Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von stephan1962

Hallo liebe Laufgemeinde,

mein Großer (10 J.) hat mir eröffnet, dass er dieses Jahr mal an einer "richtigen" Laufveranstaltung teilnehmen möchte (ein Mini-Marathon mit 1,2 km zählt offensichtlich in seinen Augen nix).

Ich hab mal Tante Google bemüht, danach darf er Volksläufe bis 5 km mitmachen.

Meine Frage bezieht sich jetzt aufs Training. Obwohl ich selber auch laufe, fällt mir hier leider relativ wenig ein. Ich geb ihm Tipps nach dem Motto: Lass es langsam angehen, nimm am Berg das Tempo raus, ...

Naja, vielleicht bin ich da übervorsichtig. Aber ich weiß auch, wie schnell man sich durch falsches Training den Laufapparat auch kaputtmachen kann. Und das möchte ich gerne vermeiden.

Vielleicht habt Ihr mir Tipps, auf was ich bei Ihm alles achten sollte, denn erstens soll es ja gesund sein und zweitens ihm auch noch Spaß machen.

Schon mal vielen Dank im Voraus
Stephan1962

Wenn er 10 ist

darf er sogar schon 10km laufen ;-)

Ehrlich? Meld ihn in einem Leichtathletikverein an. Da erhält er ein prima Grundlagentraining. Für die langen Kanten ist immer noch Zeit.

Allerdings: meine sind alle mit 10 ihren ersten 10er gelaufen, allerdings waren sie da schon 6 Jahre im Schwimmverein und hatten von daher genug Ausdauer. Ins Laufen sind sie reingewachsen: irgendwann kam ein oder mehrere Bambiniläufe, dann die Schülerläufe (zwischen 1 und 2km), dann wollten sie mehr. Richtig trainiert habe ich nie mit ihnen. Beim ersten 10er habe ich sie begleitet und aufgepasst, dass sie nicht zu schnell los sind, ansonsten habe ich sie von Anfang an alleine laufen lassen (ich kriege die Krise, wenn ich Bambiniläufe sehe, wo die Hälfte der Läufer Erwachsene sind, die ihre Kinder an der Hand mitzerren oder sogar ins Ziel tragen!).

Ich fürchte auch, du wirst mit ihm kaum richtig trainieren können. Kinder in dem Alter sind keine Langstreckenläufer und das übliche Lauftraining langweilt sie schnell. Deshalb würde ich den Sohnemann auch in den Verein schicken. Alternativ bleibt es natürlich dir überlassen, ob du mit ihm Waldrunden drehst (evtl. Spieleinlagen einlegen: Orientierungslaufen, Indianerlaufen, Schnitzeljagd usw.) oder auf den Sportplatz gehst und probierst wie es mit dem üblichen Lauftraining aussieht.

Treibt er sonst Sport? Ein 10jähriger, der vom Fußball o.ä. kommt, sollte 5km am Stück laufen können.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Kinder - Training

Hallo Stephan!

ich laufe auch immer wieder mit meiner "Kleinen" 14J. Derzeit läuft sie 5 km am Stück. Mehr packt sie noch nicht. Sie läuft selber immer mal 3,5 - 4 km ca. 2x die Woche und ca. 1 x pro Woche laufen wir zusammen die 5km. ich versuche Ihr Tipps zu geben, wenn ich hinter ihr laufe, bezüglich der Körperhaltung und der Bewegungsausführung. Ein Thema ist wohl immmer, dass die jungen Leute zu schnell starten und dann fix und alle sind. Regelmäßiges Stabi-Training Bauchmuskulatur und Dehnungsübungen separat sind auch wichtig. Vielleicht ist Dein Sohn ja bereit, in einen Leichtathletik-verein zu gehen? Das wäre sinnvoll. Wichtig ist auch, den Zeitpunkt abzupassen, wenn das Level erhöht werden kann, bzw. nicht zu früh zu viel zu verlangen. Viel Spaß noch Euch beiden!
Ute

Meine Tochter hatte eine Lauf-AG

an der Schule. Ist besser als mit Eltern zu trainieren finde ich. Und Verein ist sicher auch gut. Gleichaltrige und Gleichgesinnte - vielleicht noch Team-Events (meine hat z.B. beim Marathon Ekidenlauf gemacht - sie laufen 5 oder 10km und als Team ins Marathonziel). Schülerläufe sind auch toll und wenn er mehr will: es gibt ausdauermäßig auch Triathlon :duckundwech:

Locker bleiben...

Hey Stephan,

viel falsch machen kannst Du eigentlich nicht, wenn er "mal" einen 5er mitlaufen will.

Im Übrigen kommt es ganz auf Deinen Sohnemann an. Wenn er dauerhaft leistungsmäßig laufen will, haben meine Vorschreiberinnen völlig recht: Da sollte er in einen Verein gehen. Wenn er sonst sportlich gut drauf ist und nur mal mitlaufen will, sollten 5 km ohne besondere Vorbereitung relativ locker drin sein (unser Kleiner ist auch 10 Jahre alt, trainiert 3-4 mal die Woche anderweitig im Bundesleistungszentrum und joggt ab und zu spontan mit mir auch 5 km in lockerem Tempo ohne besondere Lauftraining mit). Und wenn Dein Sohn ganz unsportlich wäre (was ja nicht der Fall zu sein scheint), würde er ohne spezielle Vorbereitung die 5 km gar nicht packen.

Also: Der eine oder andere Tipp von Dir ist sicher hilfreich und ein paar gemeinsame Runden sind auch nett, aber ansonsten wird Dein Junior seine Erfahrung selbst machen und vielleicht ja doch Interesse am Vereinssport bekommen.

Wünsche Euch viel Spaß und Erfolg!

VG, O.

Vielen Dank...

...für Eure Antworten.
Der Hinweis mit dem Bauchmuskeltraining bzw. Stabi-Übungen war noch sehr hilfreich. Am Sonntag hat er über Rückenschmerzen beim Laufen geklagt. Er lief da auch leicht im Hohlkreuz, soweit ich das beurteilen konnte.

Ganz untrainiert ist er nicht. Er geht zweimal die Woche zum Handball (E-Jugend).

Nochmal vielen Dank an Euch
Stephan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links