Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von DummeHunde

Nach dem Hermann ist vor dem Halben in Duisburch. ;-)

Dank der Vorbereitung auf meine Premiere beim diesjährigen Hermannslauf hab ich so viele km in der Jahresbilanz stehen, wie nie zuvor im Mai. Allerdings habe ich für den Hermann lange Läufe und Höhenmeter gesammelt (gar nicht so einfach am Niederrhein ;-)) und hab so gut wie kein Tempotraining gemacht.

Nach dem Hermann brauchte ich 3 Tage, bis ich wieder schmerzfrei Treppen runter gehen konnte, dann hab ich ein paar ruhige Läufe gemacht. Bleiben noch 3 Wochen, in denen ich mich an den Trainingsplänen des Herrn Steffny orientiere um wieder etwas Tempo in mein Laufen zu kriegen. Vielleicht hilft die Grundlage über viele km mir ja auch zur PB beim Halben? So meine Überlegung. Letzte Woche also Dienstag 4 mal 1000 m mit 400 Trabpause, Donnerstag 7 km Tempolauf, Samstag langer lauf mit 5 km EB. Gestern die nächsten Dienstagsintervalle: 4 mal 2000 m mit 5 Minuten Pause. In keinem dieser Läufe ist es mir gelungen eine einheitliche Pace zu laufen, trotz regelmäßigem Schielen auf den Garmin. Gestern zum Beispiel war zwischen 4:55/km und 4:35/km alles dabei.

Sind ja noch zweieinhalb Wochen, vielleicht finde ich mein Tempogefühl ja noch wieder. Wenn nicht, muss ich in Duisburg wohl dauerhaft auf die Uhr gucken, um mich beim Versuch PB nicht schon auf den ersten 10 km abzuschießen.

DummeHunde

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Mit einem Forerunner 305 oder 310XT...

... könntest Du Dir den virtuellen Partner auf Dein Wunschtempo einstellen und Dich daran orientieren... das funktioniert eigentlich super, aber wenn Du Dir z.B. alle 500 m oder alle 1000 m (Auto-lap) eine Zwischenzeit anzeigen lässt, kannst Du Dein Tempo ebenfalls gut kontrollieren und ggf. anpassen.
Was nicht funktioniert ist über die aktuell angezeigte Pace zu laufen, die schwankt zu sehr.

Kann mich dem nur anschließen

Durchschnittspace zur Orientierung, km-Intervall einschalten - bzw. Training programmieren. Geht ganz leicht, sogar mit dem TC. Aktuelle Pace ist für'n Eimer.

Hört sich aber ansonsten gut an, was Du so planst. Und Höhenmeter kannst Du auch flach in Geschwindigkeit umsetzen. Das wird! Kannst auch noch - nur so zum Spaß - am Ende von regenerativen Läufen 3*200m Steigerungen einbauen. Nur so für's Tempo und für den Kopf. Macht Spaß und tut nicht weh.

Hau rein!

Aktuelle Pace wegschalten

die ist zu leicht beeinflussbar. Es muss nur um die Kurve gehen oder aus irgendwelchen Gründen der Satellit für ein paar Sekunden wegbleiben und schon stimmt sie nicht. Und für kurze Intervalle gilt schon: 2 sek verändern z.B. auf 400m die Pace gewaltig!

Ich habe immer den Autolap auf 1000m stehen, das klappt dann ganz gut. Mit dem Virtuellen Trainer habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht: ich hatte ihn zwar besiegt, aber die Strecke war länger ;-) Laufen habe ich ihn zwar nebenbei meist schon, orientiere mich aber immer an meinen Kilometerzeiten.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Dembogefühl vorm Wettkampf im Eimer? ...

... Hab ich schon mal von gehört. ;-) geht nicht nur dir so.
Tips mit der Durchschnittspace gab es schon. Ich laufe die Intervalle immer auf der Bahn. Da hast du alle 100m ne feste Orientierung. Mußt du nur wissen wieviele Sekunden du bei Pace x/y für 100m brauchst.
Beim Wettkampf wirst du es plötzlich wiederfinden, das Gefühl fürs Dembo. Aber paß auf! Es könnte schneller sein, als du es erwartest.
Viel Spaß!
;-)

Das war schon Autolap 1 km

Ich laufe schon immer mit der Einstellung Autolap 1 km. Die Schwankungen waren für die einzelnen km. Bin halt so gelaufen, dass immer noch ein km Tempo drin war. Ging schon mal gleichförmiger.

Egal. Nur nicht verrückt machen lassen. Ist vielleicht doch schon nur Hibbeln. ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links