Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von gpeuser

Spät aber nun doch noch kommt mein Bericht vom Hamburg Marathon.
Die Messe mit Startunterlagen abholen habe ich bereits Freitag morgens abgehakt.
Außer Uhrli habe ich allerdings keinen anderen Jogmapper getroffen.
Das Treffen war dann am Samstag um so zahlreicher bei der Jogmap Pasta-Party am üblichen Ort auf der Schanze.
Auch diesmal habe ich viele liebe Bekannte wiedergesehen und auch wieder neue Gesichter zu bekannten Jogmap-Namen kennengelernt.
Da ich ja auch in der Ultra-Vorbereitung stecke, wollte (durfte) ich nicht so schnell laufen.
Daher habe ich mich den Rennsteigläufern Tame und Happy als Bremsläufer angeboten.
Geplant war eine Zielzeit von 4:40h.
Am Sonntagmorgen war dann erst mal die Qual der Kleiderwahl.
Trocken, kühl und ein wenig windig sollte es werden – bei 10°-11°.
Also keine Jacke – aber langes Hemd unter Neongelb.
Das Treffen vorher hat diesmal super geklappt. Nach den Fotos begaben wir uns dann in den Startblock H. Dieses Jahr wurden die Blöcke einzeln gestarte, daher dauerte es fast 13 Minuten, bis es endlich losging. Und es lief locker. Für Happy war es dann doch zu langsam, aber das war schon fast mit Ankündigung. Und es war kühl. Aber trotzdem war die Strecke voll mit Zuschauern.
Die ersten 10 km gingen fast planmäßig (dank Pinkelpausen) in 1:06:53 weg.
Die nächsten 4 Kilometer bis zu den Landungsbrücken waren natürlich schneller – aber das muss auch so sein. Trotz angeregter Unterhaltung haben wir auch unsere Unterstützer getroffen.
Weier ging es dann durch den Wallringtunnel und um die Binnenalster und dann an der Außenalster entlang. Ohne Wind war's gut zu Laufen, mit Wind wurde es doch schon arg kühl. Das sah man auch vielen Zuschauern an, die aber eisern durchhielten und auch das letzte Drittel der Läufer noch anfeuerten. Hier wurden wir dann noch von Jeke und Glycerin7 eingeholt, die ein kurzes Stück mit uns liefen.
Auf der Sierichstraße passierten wir die Halbmarathonmarke nach 2:18:48 – also fast im Plan.
Auch die jetzt folgende Strecke Richtung City Nord war gut mit Zuschauern besetzt, so dass es immer recht kurzweilig blieb. Durch den Staffelwechsel in der City Nord ist auch hier jetzt viel mehr los als in früheren Jahren.
Dann war auch schon die 30 km Marke erreicht – 3:17:58 – immer noch etwas zu schnell aber im Toleranzbereich. So langsam näherten wir uns dann auc hdem Höhepunkt der Strcke – dem Eppendorfer Baum, aber auch vorher wurde die Stimmung so angeheizt, dass wir kaum unsere Pace schafften und immer wieder zu schnell wurden. Zum glück gab es ja ständig Wasser und Verpflegungsstände, wo wir das Tempo reduzieren konnten. Kilometer 40 – 4:23:49 -
Irgendwann nach Kilometer 40 zog es uns doch magisch ins Ziel. Das Tempo wurde langsam aber sicher immer schneller. Als wir dann den roten Teppich sehen konnten, gab es kein Halten mehr. Die Pace der letzten 500 Meter lag deutlich unter 5. Es geht also doch noch schnell.
Damit war das Ziel in 4:36:47 erreicht und damit ein negativer Split. Es war ein wunder voller Lauf in wundervoller Begleitung.
Auch die Duschen waren noch warm. Leider war es am Treffpunkt dann so zugig, dass wir nur noch zu viert waren und dann den Kaffee inhouse genossen haben.
Auf dem Rückweg zur U-Bahn habe ich dann – wie letztes Jahr den Schlussläufer ins Ziel gehen sehen. Nach 6:40!
Bis nächstes Jahr – ich freu mich drauf.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

War da was?

Das liest sich so leicht, als sei Marathon zur Selbstverständlichkeit geworden. Um deine Grundlagenausdauer für den geplanten Saisonhöhepunkt mache ich mir keine Sorgen.

Glückwunsch zum entspannten Marathon.

Gruß
Uli

Ein Marathon als Trainingslauf

Wie sich doch die Relationen verschieben. Und dann noch mit negativem Split und Endspurt. Glückwunsch zur tollen Form!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Glückwunsch zum Sightseeing..

..was bei mir ehrlicherweise ein wenig zu kurz kam ;-)
Ja, bis nächstes Jahr (vielleicht bei der ein oder anderen Gelegenheit auch vorher). War ein toller Lauf und auch unser Treffen am Vorabend hat mich sehr gefreut. Dir noch viel Erfolg bei Deiner Ultra-Vorbereitung!

Hey :0)...

... ich lese bei dir immer Ultra, was hast du vor!?

Nicht das du meint, dass ich Neugierig bin ;0)

:0) Gruß,

Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

... in ~ 30 Tagen wirst DU ...

... am Start deines "Saison-Höhepunktes 2014 stehen ...

Genau dafür wünsche ich dir ganz viel Spass und Freude.

Ein Sight-Seeing-Lauf durch Hamburg darf und kann man(n) in der Vorbereitung
auf so einen ULTERA auch gerne mal machen,
statt 11 Runden (42,195Km) um ne'n See zu kreiseln,
oder 18 Runden (43,5Km) auf ner Insel kreiselt

Das du in den ersten 4 Monaten diesen Jahres schön über die Hälfte deiner Jahres-Km von 2013 erlaufen hast ...
Schön das es bei dir wieder so schön rund läuft !

LG Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Lieber Gerald,

es war mir eine Ehre, mit dir eine Sightseeing-Tour durch Hamburg machen zu dürfen und hat total viel Spaß gemacht!!! Vor allem wurde ich immer wieder auf Gebäude und Stadtteile hingewiesen, die ich mir sonst Dank Marathon-Tunnelblick noch sie so richtig in Hamburg angeschaut habe, echt klasse! Schmunzeln muss ich immer noch über dein blitzschnelles Ausrechnen unserer verbleibenden Sekunden, die wir am Getränkestand verbummeln durften, um nicht zu schnell ins Ziel zu kommen;-)) Selbst bei km 40 hast du das noch in windeseile hinbekommen, wenn andere (so wie ich), das Blut nur noch in den Füßen, statt im Kopf hatten. Eigentlich hättest du einen Ballon mit der Aufschrift Pace-Maker sub4:40h tragen müssen. Der Zieleinlauf war echt der Hammer, noch nie bin ich bei einem Mara so fix ins Ziel geflogen!
Um dein großes Vorhaben im nächsten Monat mache ich mir keine Sorgen. Wenn andere abbauen, wirst du erst richtig munter. Du wirst dir deine Zeit genau einteilen und deinen Ultra rocken, aber sowas von! Ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß und Erfolg und freue mich auf deinen Bericht.

Lieben Gruß
Tame,
die nächstes Jahr auch ihren HH-Mara Nr. 5 laufen will :-)

Gratuliere Gerald! :o)

Perfekt, wenn man zum Schluss noch so ins Ziel sprinten kann!!
Mit dieser Begleitung sowieso! :o))

Hey, Dein Plan wird voll aufgehen, denn einmal im Leben musst Du nach... ;o)
Irgendwann möchte ich da auch mal hin.

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ahhhhhhhhhhhh... :0))

... Pferdchen hat mit einem zarten Wink jetzt alles ausgesprudelt ;0))).

Nach "Biel" soll's gehen!

Hey, ich wünsche dir für dieses Vorhaben viel Erfolg, du wirst das Ding schon rocken!

Ich würde ja gerne mal die Ulmer-Laufnacht laufen, die soll viiiiiiiiieeel schöner sein :0)...
Biel, finde ich persönlich, muss nicht sein! Weil viel Kohle, für wenig Gegenleistung und das hat mit Tradition nicht viel zu tun...Aber lass dich bloß nicht von meiner Denkweise verärgern, wie gesagt, jeder sieht das anders...

Gruß,

Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

anstrengend wars's auch

@uhrli - auch wenns gut lief, gemerkt habe ich den Marathon hinterher doch noch
@Sonnenblume - dieses Jahr wieder mit vernünftiger Vorbereitung - das hilft ganz ungemein
@proteco - manchmal muss man eben Prioritäten setzen - vielleicht könen wir nächstes jahr zusammen laufen und gucken
@kawi - ja das Pferdchen hat's schon verraten. Biel passt für mich einfach, weil wir sowieso Freunde dort besuchen wollten, da kann man ja dann auch 'kurz' noch laufen.
Keine Angst - so leicht lass ich mich nicht verärgern.
@runner_hh - bin ich letztes Jahr tatsächlich so wenig gelaufen? Aber dieses Jahr hab ich's mit dem Rundenlaufen. Samstag gibt' schon wieder die nächsten bei den Ultrafriesen.
(und Rüningen ist auch schon gebucht).
@tame - dank dir war der Lauf sehr kurzweilig. Aber vor Biel habe ich immer noch ungeheuren Respekt.
@carla santana - ist mit letztes Jahr schon aufgefallen, dass die Frauen immer kurz vorm Ziel das Tempo anziehen. Da muss ich als höflicher Mensch natürlich nachziehen. Und nach Biel kommst du bestimmt noch - bist ja noch ein junger Hüpfer.

anstrengend wars's auch

doppelt :-(

ja, hamburg...

...ist einfach ein perfektes pflaster. da bekommt das wort "laufspaß" wirklich sinn, gelle?!
____________________
laufend gratuliert gerald zum genussvollen lauf: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Bei dem Plan ...

... War ein negativer Split ja nun wirklich kein Problem.
Schöner Spaßlauf!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links