Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Solskinn

Nach zwei Tagen an der Information in Halle 1 mit viel Spaß, interessanten Gesprächen und Vorfreude auf den am Sonntag bevorstehenden Marathon ging es an meinen sechsten Marathon Hamburg. Hier mein Bericht:

So einen guten Marathon habe ich noch nie absolviert, jedenfalls bis Kilometer 30. Tatsächlich war ich unterwegs zu einer neuen persönlichen Bestzeit. Bei der sechsten Wertung, eben bei Kilometer 30 war ich gerade einmal 02:38:57 Stunden unterweges. Für die letzten zwölf Kilometer hatte ich somit mehr als eine Stunde und zwanzig Minuten Zeit, um eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. Doch dann begann ein Drama, welches möglicherweise der kühlen Temperaturen geschuldet war: Mehr und mehr blockierten die Oberschenkel, sowohl rechts als auch links, mit der Folge, dass ich bei 32,5 Kilometer mich kurz massieren lassen musste.

So verlor ich immer mehr meine Linie, obwohl ich mich bis Kilometer 35 noch recht gut hielt, es dann richtig bergab ging. Von durchschnitttlich 10 km/h reduzierte ich das Tempo auf unterhalb von 9 km/h, so dass ich alleine für den Streckenabschnitt 35 bis 40 über 35 Minuten unterwegs war. Ein letzter Kraftakt ins Ziel, doch dann - passend für den Lauf - stolperte ich ins Ziel. Irgendwie blieb ich urplötzlich mit dem rechten Schuh am roten Teppich hängen und fiel auf selbigen, jedoch ohne Probleme. Freundliche Mitläufer halfen mich wieder hoch. Bei 04:03:43 blieb die Zeitmaschine für mich stehen.

Doch damit endete das Drama leider noch nicht. Die Oberschenkel setzten dann völlig aus. Als ich das Gelände verließ, um nach Hause zu gehen, bewegte ich mich nicht nur wie ein 80-jähriger, ich kam innerhalb einer halben Stunde gerade einmal zweihundert Meter weit. So ließ ich Sanitäter rufen, die mich dann in ihre Obhut nahmen. Der behandelnde Arzt, die Sanis und ein Masseur vollbrachten nach einer gefühlten Ewigkeit das Wunder, mir wieder Leben einzuhauchen, insbesondere die Oberschenkel wieder beweglich zu machen, gleichwohl ich auch einen Tag danach noch von jeder Rennschnecke überholt werden würde.

Aber: Der Schmerz vergeht, der Stolz, nicht nur durchgekommen zu sein, sondern bei richtig kühlen Temperaturen eine tolle Zeit hingelegt zu haben, bleibt.

Nachdem nun mehr als 24 Stunden vergangen sind, kommt so langsam wieder ,,Leben" in meine Beine. Und nach dem Marathon ist vor dem Marathon. Wenn alles gut läuft, dann werde ich im nächsten Jahr gleich zwei dieser Gigantenläufe bestreiten, zunächst in Hamburg, später dann in Berlin.

Mein nächster Lauf wird ein Halbmarathon im dänischen Aarhus sein.

Glückwunsch allen Finishern!

Torsten Heemann
(Solskinn)
www.torsten-heemann.de

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Klasse!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Willensleistung und der immer noch tollen Zeit!
Ganz schnell alles Gute für Deine Beine und hoffentlich viel warmen Sonnenschein!

Man leidet beim Lesen mit,

Man leidet beim Lesen mit, ach mann! Aber du hast ihn ins Ziel gebracht und weisst, was du beinahe gekonnt hättest, Glückwünsche dazu. Die nächsten ziehst du locker bis zum Ende durch.
LG Britta

Ganz grossen Glückwunsch ...

... zum Durch-KÄMPFEN und finishen und noch mehr zur sehr schönen Zielzeit.

Dein Bericht erinnerte mich sofort an meinen Marathon in Lübeck im letzten Jahr.
Man(n) ist auf Bestzeitkurs hat 2/3 der Strecke ganz ohne Probleme bewältigt,
fühlt sich stark und körperlich noch fit und dann ...
... ja dann gibt es den Moment in dem etwas Gravierendes ist.
Man versucht noch alles Mögliche, doch nach 1-3 Km weiß man genau "das war's".

Du hast letzten Sonntag ganz viel Kampf-Geist-Stärke bewiesen und genau das ist manchmal
sehr viel mehr wert, als eine PB! - Du kannst und darfst zurecht sehr stolz auf dich sein !

PS: Bis zum HH-Halb-Marathon ( da müssen wir uns wirklich mal treffen ! )

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Danke

An alle Autoren, vielen Dank (Markus, das wird Zeit, dass wir uns treffen!)

www.torsten-heemann.de
(Solskinn)
20359 Hamburg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links