Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Fairy

Während ihr alle noch im Tiefschlaf seid, habe ich mal losgelegt, mein erster Duathlon ever.

Ich hatte es eigentlich niemals in Erwägung gezogen bei einem zu starten, denn trotz meiner Unfähigkeit anständig zu schwimmen, ist ja so ein Duathlon nichts halbes und nichts ganzes.

Ich hatte aber gelinde gesagt keine Wahl. Es war der Erste Wettkampf der Landesliga Niedersachsen und im Gegensatz zu mir können meine Teamkolleginnen alle ganz gut Schwimmen, aber ich kann besser laufen.

5Km Laufen 20Km Rad 2.5Km Laufen, ich als eher lang und langweilig hab natürlich geschluckt, das heißt ballern und hoffen lebend im Ziel anzukommen.

Heute um 12:00Uhr in Weyhe fiel der Startschuss und ab ging die Post. 5Km und 0:22:39 Minuten später rannte ich in die Wechselzone, wechselte atemnötig die Schuhe, setzte den Helm auf, schloss diesen auch und lief mit meinem Rad los. Wie konnte der Helm mir nach nur 30 Meter vom Kopf fallen?? Rad angelehnt, Helm hinterher gerannt, wieder rauf auf den Kopf und endlich rauf aufs Rad. Rein in den Auflieger und bei schönem Wetter die windigen 21Km genossen, 31 Schnitt. Runter vom Rad, wieder Laufschuhe an und 2.5Km und 0:11:43min gelaufen, dafür hat sich der Schuhwechsel echt nicht gelohnt. Zieleinlauf in 1:17:25, lebend.

So eine gute Platzierung hatte ich noch nie in der Landesliga. Manchmal lohnt es sich mal was Neues zu wagen.

Nur meine Achillessehne die ist mal wieder beleidigt.

Nicht nur die Achillessehne ist beleidigt ...

Tiefschlaf, pfff! Unsereins läuft zwei Marathons und Madame erzählt was von einem Duathlon, bei dem der Helm abfällt ;-)) (natürlich riss dir der Fahrtwind beim Laufen den Helm vom Kopf....gib es zu).

Meine lieber Scholly, tolle Zeiten! Irgendwann bin ich auch mal eine 22:23 über 5km gelaufen, aber da war nix mehr mit Rad und noch mal laufen!

Übrigens hat der Coach es mal geschafft den Helm verkehrt herum aufzusetzen und zu schließen und verbrachte anschließend gefühlt eine Stunde in der Wechselzone beim Versuch die blöde Schließe wieder zu öffnen... Ich dachte schon, der kommt da nie mehr aus, aber jetzt petze ich ;-)

Gut gemacht! Flott biste ja... (31km/h hatte ich noch nie als Schnitt)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Dem kann ich mich nur anschließen!

Bei mir war der Zwangsduathlon in Bonn der erste Wettkampf dieser Art (allerdings eher was für lang und langweilig ;)) - und brachte ebenfalls meine bisher beste Ligaplatzierung :kicher:.

Hab's aber seither nicht geschafft so was freiwillig zu machen. Die genannte Strecke wäre mir auch zu kurz. 2,5km lohnt sich ja kaum in die Schuhe zu schlüpfen.

Nur die Sache mit dem Helm, die musst Du mir mal erklären. Du bist so schnell gefahren, dass Dir der Helm vom Kopf geflogen ist? Und inklusive Wechselzeiten und Helmsuchpause noch 31er Schnitt gefahren? Wie bitte macht man DAS?

Klasse, gratuliere Dir zum Ergebnis. Geile Zeiten.

Ich bin so schnell in der

Ich bin so schnell in der Wechselzone gelaufen, da purzelte mir der Helm vom Kopf. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass ich den Helm einfach nicht richtig geschlossen hatte.
Ich bin leider noch nie anmutig durch eine Wechselzone geschwebt, irgendwas ist immer...Reißverschluss von Neo klemmt, Radständer nicht gefunden, Laufschuhsohle faltet sich zusammen...oh man!

Strider...

...ich lese schon, bist ja wieder kräftig unterwegs.:O) wer hätte das gedacht!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links