Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Dietzrun ist schuld. Er schleuste mich letztes Jahr als Pacemaker in Freiburg ein und nun bin ich offenbar in der Kartei. Aber während ich letztes Jahr noch allein unter Männern war hatte ich dieses Jahr tatkräftige Unterstützung: jerun hatte sich gemeldet und so konnten wir zur zweit die Begleitung der 5h Läufer übernehmen. Coach hatte sich für die 3:45 gemeldet und konnte somit weit vor uns starten und noch weiter vor uns ankommen.
Wir hatten vorab etwas Stress, da samstags noch große Familienfeier anstand: meine Nr 3 wurde gefirmt. Insofern waren wir wenigstens gut gemästet, allerdings reichlich unausgeschlafen, und da die bequemen Laufschuhe so wenig zum Kleid passen litt ich noch mächtig unter "Fuß" (meine Töchter sahen das, was ich da unter den Schuhen hatte, zwar nicht als Absatz an, aber so fühlte es sich an, nämlich übel....)... Und im Gegensatz zum letzten Jahr wurde es warm. Sehr warm.

Es gab wieder neue Cep-Klamotten, aber in weiser Voraussicht hatte ich zum Laufrucksack gegriffen. Der löste nicht nur das Problem, wo ich den Ballon anbringen konnte, sondern nahm auch die Colaflasche auf. Derart gut ausgerüstet ging es mit Jerun an den Start und oh Freude eine Biene begleitete uns. Linzgaurunner machte das Trio infernale komplett ;-))) Und so ging es gut gelaunt und mächtig viel quasselnd im gemütlichen Tempo über die erste Runde. Alles lief prima, ab und an hatten wir sogar ein paar Mitstreiter, die aber nach und nach entweder abreißen ließen oder vorpreschten. Und so quatschte es sich gemütlich über die Halbmarathondistanz, die wir dann auch pünktlich in knapp 2:29 passierten.

Die zweite Runde ist wie immer ätzend. Kaum noch jemand war zu sehen, weder auf der Strecke noch am Rand. Die Sonne brannte gnadenlos, da Freiburg erst spät startet (warum eigentlich???) kamen wir voll in die Mittagshitze. Linzgaurunner kämpfte zunehmend mit krampfenden Oberschenkeln und zu unserem großen Leidwesen mussten wir sie zurücklassen. Aber sie kämpfte sich mit gewohnter Energie und Kampfgeist durch und erntete als Biene Maja viel Zuspruch und Hallo auf der Strecke. So attraktiv waren wir beide, Jerun, nicht ;-)

Es wurde zäh und zäher. An einer Stelle gab es einen Noteinsatz, wofür die Strecke kurz gesperrt war und wir warten mussten. Auch sonst bilde ich mir ein sehr viel mehr Martinshörner als letztes Jahr gehört zu haben. Nicht schön. Jerun und ich liefen zunehmend schweigend aber einträchtig nebeneinander her. Ihren Ballon hatte sie leider an einem Absperrgitter verloren, dafür stolperte ich über ein anderes und haute mir mächtig den Arm blau. Naja, mit Verlusten muss gerechnet werden ;-) Jerun kämpfte tapfer, aber zunehmend mit Kreislauf aufgrund der Hitze und Sonne. Leider hatte ich meine Cola mit meinen Tabletten versetzt und konnte ihr nicht aushelfen. Aber sie erholte sich wieder und so gingen auch die letzten Kilometer weg. Ätzend war dann der letzte Teil durch die Innenstadt. Das Kopfsteinpflaster reicht schon aus um müde Beine zum Stolpern zu bringen. Aber so ein paar Vollpfosten hatten inzwischen die Strecke zum Spazierengehen erkoren: in breiter Front mit Kinderwagen versperrten sie den Weg. Als ich "Vorsicht Läufer" rief wurden wir noch übel angepöbelt. Nö, muss nicht sein. Gegen Ende kamen dann auch schon mal Autos quer bzw. wurde am Rand abgebaut, Musik war eh keine mehr da. Och Leute, wenn ihr Zielschluss bei 5:30 habt, wäre es schön wenn auch die Läufer um 5h noch Musik und freie Bahn hätten, die haben genauso viel gezahlt! Schön waren die privaten Verpflegungsstellen an der Strecke. Kinder priesen das "gute Freiburger Leitungswasser" an ;-) Einfach nett und gegen Ende in der Wärme und Sonne echt gut.

Pünktlich erreichten wir die letzte Brücke und liefen mit 4:58:55 eine ziemliche Punktlandung ins Ziel, wo der Coach schon wartete und uns "abschießen" konnte:

Liebe Jenny, es war ein wunderbarer Lauf mit dir! Ich finde es absolut tapfer wie du dich durchgebissen und souverän deinen ersten Pacemakereinsatz bewältigt hast! Ich bin mir sicher, da werden noch einige folgen ;-)))

Und Admin, vielen Dank für Jogmap, das so schöne Läufe ermöglicht. Ohne JM wäre ich nicht an den Pacemakerjob gekommen (danke, dietzrun) und ohne JM hätte ich Linzgaurunner und Jerun (und viele andere liebe Leute) nie kennengelernt.

Mein 50. Marathon (die Ultras mitgezählt) :-)

3
Gesamtwertung: 3 (5 Wertungen)

Ihr seht toll aus!!

Perfekte Marathonhasen!
Das einzige...naja...diese born-orange ist schon etwas krass!
Zum Glück sind die Born ja schon fast ausgestorben! ;o)
Hab jedenfalls lange keinen mehr gesehen....ob die überhaupt noch laufen?
Oder lassen die Schalk jetzt alles alleine machen?! :o))
Hey, fetten Glückwunsch für Euch für diesen klasse Hasenjob und natürlich zum 50. Mara/Ultra! :)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Schön


Das hört sich trotz der Wärme sehr nach dem an was Laufen bedeutet, nämlich viel Spass. Ich hab diese Erfahrung im 5h Stunden- Bereich auch einmal erlebt, beim Regensburg-Marathon 2011. Zusätzlich zu der Wärme haben da auch diverse Leute den Weg versperrt- ja sorry -ich komm auch noch ich bin die Langsame...;)Erfahrungen halt- Aber nochwas :) Nachdem ganzen Jogmap-Gau hab ich mich auch auf Deine Beiträge wieder gefreut! Vielleicht sieht man sich ja auch am Rennsteig.

Ha, Carla! ...

... Ich hab da grad aktuell am Samstag noch so'n orangenes Shirt mit Aufschrift gesehen. Lief ne zeitlang direkt neben mir. Aber die Farbe steht Strider immer noch seehr gut!
Du übst Hitze, Strider? Ich hoffe nich für den Steich! ;-)
Da haste dir doch den richtigen Lauf fürs Jubiläum ausgesucht.
;-)

Orange kommt immer gut!

Vor allem die Uschisocken! Wwwwuuuuuuuaaaaaaaaaaahhhh!

Zwar mag es inzwischen hier sehr ruhig um die BORNs geworden sein, bzw. auch das oder andere mal gemenschelt haben, aber die vielen guten Erinnerungen überwiegen bei weitem. Sozusagen ebenfalls als eine der letzten Mohikaner/Innen, war auch ich gestern auf einem Wettkampf in Orange unterwegs. Denn Unkraut vergeht nicht!
;-))

Hey strider, ihr habt da

Hey strider,
ihr habt da einen tollen Job gemacht! Seit ich zweimal versucht habe, mit Hilfe der 4std. Ballons zu laufen (was nicht funktionierte) weiß ich, wie wichtig das ist!
Ansonsten ist Freiburg für mich auch gelaufen.....habe die gleichen Erfahrungen auf der zweiten Runde gemacht, incl. nicht mehr vorhandener Ziel Verpflegung. Außer Freiburger Leitungswasser gab es da nichts mehr. Und ich war bei 4:43 drin....
Du hast Recht, für das Startgeld echt unmöglich!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Glückwunsch!


Hallo und herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Job als Pacemaker und natürlich auch zum 50. Marathon/Ultra!
Viele Grüße aus dem Havelland
Jens

Glückwunsch

Da habt ihr aber einen richtig guten Job gemacht! Dass Verpflegung, Musik und so weiter fehlte, geht echt gar nicht! Solche Marathons werden immer mehr zur Abzocke ...

Ein Hoch...

...der Jubilarin!
An solchen Sachen bin ich sehr gerne schuld.

Genau so war's :-)

Liebe Strider,

vielen Dank für deinen tollen Bericht! Genau so war's in Freiburg.

Für mich war Freiburg in diesem Jahr einer meiner besten (es war immerhin mein 9.)!! Mir hat es außerordentlich viel Spaß gemacht euch kennenzulernen und mit euch zusammen zu laufen!!
Ich bin froh, dich als eine sehr erfahrene Läuferin und Pacemakerin bei meinem ersten Dienst an meiner Seite gehabt zu haben!! Das hat mir jede Menge Sicherheit gegeben!

Klar, Freiburg ist auf der zweiten Hälfte echt einsam. Das ist ein klarer Nachteil und auch, dass es fast nix mehr zu essen gibt und viele Bands schon abbauen.
Aber 2012 bin ich da auch den Marathon gelaufen und ich muss sagen diesmal war einiges besser. Es haben mehr Bands bis zum Schluss gespiel, es gab noch etwas zu essen im Ziel und das die Band "Glasperlenspiel" auf der Zielbühne gespielt hat, dadurch war im Zielbereich auch zu unserer Zeit noch ordentlich Stimmung.

Und für mich ist Freiburg immer eine Reise wert, weil meine Schwester dort lebt. Und bald werde ich Tante, dann erst Recht :-)!!

Die Rückfahrt noch am Sonntag bis Münster war allerdings echt anstrengend! Es war zwar nix mehr los auf der Autobahn und mit 5:15 h waren wir in Rekordzeit Zuhause, aber ich war froh, dass ich Montag frei hatte und ausschlafen konnte!!

Gestern bin ich den Hermannslauf mitgelaufen. Das ist genau das Gegenteil....es ist so dermaßen voll auf der Strecke. Ätzend!! Das Läuferfeld zieht sich nicht auseinander. Und ich bin beileibe nicht schnell. Bei den Verpflegungsständen kann man nicht gehen ohne fast umgerannt zu werden...gegen Ende geht es auf ausgewaschenen Wegen steil bergab. Da kann und will ich nicht runterlaufen. Erstens schmerzen die Gräten ziemlich und zweitens will ich mich nicht stürzen... Auch da wird man fast über den Haufen gerannt.
Das werde ich mir im nächsten Jahr nicht noch mal antun!!

Also, wenn ihr mal den schönen Marathon in Münster mitlaufen wollt :-) - dann laufen wir zusammen :-).

Liebe Grüße
jerun

Wenn Marathon einfach wäre, hieße es Fußball!

@ Schalk und Suchtsprinter

nix mit Steig dieses Jahr, passt hinten und vorne nicht. Ab und zu haben wir noch Job und Familie ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@ brihoha

Fairerweise muss ich zugeben (vergaß ich zu erwähnen), dass es dieses Jahr noch eine rudimentäre Zielverpflegung gab: mit Hefezopf auch genau das Richtige für mich. Und Mainz 2008 war auch nicht besser, da waren schon die Duschzelte abgebaut als ich mit 4:38h einlief!

Aber in Freiburg brauch ich ja nicht zu bezahlen ;-) Nur für Erstmarathonis, die sich tapfer durchbeißen, finde ich es echt schade.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Liebe Jerun

Münster ist fest im Plan, dieses Jahr geht es leider nicht, aber wir melden uns rechtzeitig ;-)

Du hast Recht, die Zielverpflegung gab es immerhin dieses Jahr (letztes Jahr war ALLES weg). Glasperlenspiel habe ich nicht erkannt, Asche über mein Haupt, meine Töchter wären da eher informiert gewesen ;-)

Unsere Rückreise fand mit reichlich Verspätung statt. Da wir Dussels morgens das Licht angelassen hatten sagte die Batterie absolut nix mehr und der ADAC musste helfen kommen....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Am Ziel

so gut aussehend wie am Start - Chapeau!

Ich bin den HM gelaufen (habe linzgaurunner und dich beim Start kurz begrüssen können) und kann deine Beschreibung gut nachvollziehen. Insgesamt haben mir der Lauf und die Strecke gut gefallen, aber ich sah ungewöhnlich viele (Kreislauf-)Zusammenbrüche auf der Strecke und im Ziel und schon nach 2 Stunden gab es im Ziel kein (alkfreies) Bier mehr und aus der Dusche tröpfelte es nur noch. Eine zweite Runde wäre mir in der Mittagshitze wohl schwergefallen - ihr habt also meine volle Bewunderung!

LG clarin

Also ihr Zwei habt euren Job

Also ihr Zwei habt euren Job richtig gut gemacht. Sehr gut sogar. Richtig gute Hasen. Nur das Bienchen kam nie richtig in Schwung. Mein Resüme: Freiburg ist zwar meine Geburtstadt, und sonst mag ich sie als Stadt ganz gern. Aber zum Marathonlaufen ist es irgendwie Buchstäblich nicht mein Plaster. Bin dieses Jahr zum vierten Mal in Freiburg den Marthon gelaufen, und ich denke es war das letztemal. Vielleicht den Halben nochmal, aber den ganzen brauch ich, glaub in Freiburg nicht mehr. Die ersten Male maletrierten die Plastersteine die Bandscheibe, letztes Jahr spielte der Kreislauf verückt, und mein kurz zuvor gebrochener Zeh ließ mich jeden Pflasterstein spüren. Dieses Jahr vom ersten Meter an zu schwere Beine, dann in der zweiten Runde immer einen Tick am krampfen. Der Kopf hatte dann auch keine Lust mehr, und dat Bienchen heizte mir auch noch kräftig ein.
Oh ja Jogmap verbiendet. Auf jedenfall.
Wenn ich so zürück denke, war das beste an Freiburg euch getroffen zu haben. Es hat richtig Spaß gemacht mit euch zusammen zu laufen. Ich hoff doch das wir uns auf einem anderen Lauf dann mal wieder treffen. Wahrscheinlich denke ich immer an euch wenn ich "Skandal um Rosie ... " hör. :-)
@ clarin Schade das wir uns nur kurz gesehen haben.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Gratulation

zum Goldjubiläum in perfekter Hasenzeit! Genialer Job mit netter Begleitung bei widrigen Umständen. Waren ja fast afrikanische Verhältnisse.

Wunderbar!

Ein klasse Pacemaker-Lauf und schön beschrieben!
Nach dem jm-Neuaufbau hatte ich tagelang Deinen Blog mit "total von der Rolle" auf dem Schirm, keinen anderen Blog! Ich wollte Dir schon eine pm schicken und Dich fragen, ob's wieder besser geht...
Na, jetzt bin ich beruhigt - unverschämt gesund sehr Ihr zwei auf dem Foto aus!
Und die Uschis!! Zum Wegschmeißen!!

@ Ricamara

da sind einige Blogs durch den Crash verloren gegangen. Ja, es geht gut; ich bin medikamentös eingestellt und muss nun ab und zu justieren, darf und soll Ausdauersport machen. Und ein schneller Halbmarathon (in 1:48) klappte auch schon wieder ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

...und ich dachte

du bist fünfsich geworden, da würde ich natürlich gratulieren...hahahaha...aber fünfsich Marathönchen das gratuliere ich besonders gern! Liebe Strider, herzlichen Glückwunsch und noch viele SCHÖNE Kilometer wünsch ich dir zu deinem Jubiläum.
...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Liebe Frau Mainrenner

fuffzich bin ich noch nicht ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Es gibt Leute,

die sind sehr viele Marathons in ihrem Leben gelaufen, für jedes Lebensjahr einen.......und es gibt DICH! Nicht mehr lange und du hast pro Lebensjahr zwei auf dem Konto stehen ;-)))
Super gemeistert!!! Ganz fetten Glückwunsch, sowohl als Pacemaker als auch zum 50. Marathon!!!

Lieben Gruß
Tame

zum fuffzigsten...

...marathon meinen herzlichen glückwunsch. und auch zu der traumhaft guten hasierung!
ich will auch bald mal wieder mit dir laufen *maul*
____________________
laufend streicht freiburg lieber von ihrer "to-run-liste": happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links