Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Gestern sollte ein letzter Härtetest vor dem Hamburg-Marathon stattfinden. 15km TDL im geplanten Tempo von 4:15/km.

Ich schätze so 90% meiner Jahreskilomter bin ich in langen Laufsachen bei <12 Grad gelaufen und das Risiko eines Frühjahrsmarathons liegt sicher auch immer ein wenig und einem plötzlichen Wetterumschwung.

Gestern hab ich mich morgens schon nicht so gut gefühlt (vorgestern und heute alles im Lot!!!) und dazu kamen feine 24 Grad. Diese Kombination fand mein Körper nicht so lustig. Schon beim Einlaufen der Puls 7-10 Schläge höher als "normal" und das sollte sich leider auf den ersten schnellen km vorsetzen (5-7 Schläge "zu hoch"). Nach 6km war ich völlig ausgepumpt und lief auch konstant an meiner anaeroben Schwelle...das war so nicht geplant und ich bin mit den Jahren vernünftiger geworden und hab mich entschlossen, den Lauf abzubrechen.

Natürlich kann man jetzt darüber diskutieren, wieviel Trainingseffekt diese weiteren 9km überhaupt noch gehabt hätten und ob ich aus diesem Lauf jetzt wirklich viel ableiten sollte. Klar war und ist für mich, dass der Abbruch die einzig sinnvolle Alternative war und es jetzt darum geht, Frische in die Beine zu kriegen und nicht auf Krampf irgendwas nachholen zu wollen. In der Vorwoche ging der 12km TDL gefühls- und pulsmäßig gut durch und die HM-Zeit vor 3 Wochen war ebenfalls optimal.

Mental hätte ein erfolgreicher Lauf gestern sicher einen größeren Effekt gehabt, aber mental ist Kopfsache! :)

Ich habe mir ohnehin vorgenommen, den Lauf nach "MARCO" (https://feelrace.com/fr.pl?ds=21&hh=01&mm=24&ss=48&bt=197&un=K&th=MARCO&pg=Exec) anzugehen und da ich eine Zielzeit von 3h5min angegeben habe und im entsprechenden Startblock stehe, sollte das loslaufen mit dem angegebenen Schnitt von 4:21 ganz gut klappen. Den Wechsel auf 4:18 erstmal machen und dann bei km14 in Frage stellen, ob ich einen weiteren Schritt auf 4:15 mache, scheint mir sinnvoll. Wenn das bis km 28 alles nach Plan läuft, geht sowieso die Rechnerei los und vorallem auch das Beißen. Falls Wetter, Tagesform, etc. eine andere Sprache sprechen, kann ich hier ja auch ohne Probleme die langsamere Pace halten etc.

Der Lauf von gestern ist ohnehin schon fast vergessen. Die Vorfreude ist riesig, die 3h-Schallmauer nicht mehr als ein Zusatz, falls alles perfekt laufen sollte!

0

es tröstet mich...

...sehr zu lesen, dass es tatsächlich doch läufer gibt, die wärme nich abkönnen.
allenthalben in meinem umkreis hör ich immer nur: "ach wie schön, sonne und warm das hab ich am liebsten beim laufen!"
ICH NICHT! sowohl mein kreislauf, bzw. mein puls als auch die muskeln machen da nicht mit. die pulswerte sind 8-10 schläge über dem normalmaß und die beine extrem schwer. sehr stark merke ich das immer, wenn die temperaturen von angenehm (heißt für mich alles <15 grad) innerhalb von 24 std. mal eben so 10 grad raufklettern und dazu die sonne runterhaut. geht gar nicht. hab am dienstag meinen tdl gekürzt.
und dran gewöhnen kann man sich nicht, hab ich jetzt erfahren. es gibt einfach läufer, die können gut mit wärme und sonne umgehen und andere nicht. ds ist dann so. es gibt sogar viele kenianer, die es nicht abkönnen, wenn´s zu warm ist.

ich wünsch dir viel erfolg in HH. kommst du auch zum treffen im romana?
____________________
laufend läuft lieber in frischer brise: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Generalprobe

Sieh es doch als Generalprobe. Ist die doof gelaufen, kann es im Rennen nur besser werden.
Habe ich auch schon erlebt. Ausgerechnet beim letzten Test bricht man ein. Im Rennen war dann alles wieder gut.

Viel Erfolg für dein Vorhaben!

Gruß

Sirius
...der auch lieber mit frischer Brise rennt.

same procedure

bei mir.... Die plötzlichen Wetterwechsel bekommen meinem Kreislauf gar nicht, ich laufe da immer wie eine lahme Ente mit einem gefühlten Kürbiskopf ;-)

Insofern war es doch gut, dass es jetzt kam, und nicht zum großen Tag....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@happy: So ganz begeistert

@happy: So ganz begeistert bin ich natürlich nicht, dass ich diese Unverträglichkeit teile. Beim Treffen bin ich leider nicht da, ich komme erst Sa Abend in HH an und bin privat etwas außerhalb untergebracht.

@sirius: Ja, so ähnlich leg ich mir das zurecht. Danke!

@strider: Ja, deswegen "zweitblödester" Tag. Aber leider ist das ja auch für nächsten Sonntag nicht ausgeschlossen...erstmal abwarten und dann reagieren.

datt wetter...

...schaut gut aus: 11-16 gräder, wolkig. passt!
____________________
laufend ist optimistisch: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links