Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Andy3344

Damit die Jungs mal was Geld in der Hinterhand haben
damit sowas nicht nochmal passiert!

Shitstorm oder Zustimmung?

Gruß Andre

2.8
Gesamtwertung: 2.8 (10 Wertungen)

dabei

Ich wäre dabei, nutze jm sehr intensiv und freue mich darüber, dass es kostenfrei ist. Eine kleine Spende halte ich für angebracht.

Lieben Gruß
Tame

Spende

Hallo Andre

Bei dieser Aktion wäre ich sofort dabei.
Habe Jogmap echt vermisst und diese Sache darf nicht mehr passieren.
Die Jungs haben ohne fremde Mittel alles wieder hergestellt,(außer die letzten 2 Monate)macht aber nix habe Garmin und Daten jetzt eingetragen.

Ich stimme zu

Gruß Arne

ich auch, man kann

ich auch, man kann sicherlich nicht jeden dazu bewegen aber mal angenommen jeder User würde nur 99c oder 1,99E spenden hätte man sicher ein backup auf einem sicheren NSA Server ;-)

ich wäre auch dabei

ohne jogmap fehlt dir was :-)

Keine Zustimung

Keine Zustimung.

Ich wäre auch jederzeit bereit -wie bei Wikipedia oder diversen Foren in denen ich mich herumtreibe- etwas zu geben, wenn die Ursachen in einer mangelnden finanziellen Grundlage dieser Seite zu suchen wären. Aber Ihr verkennt hier die Situation, dass es sich bei "den Jungs" um ein Wirtschaftsunternehmen (gar eine GmbH) handelt und dies keine ehrenamtlich betriebene Plattform darstellt. Über Werbung werden hier Einnahmen generiert, die die wirtschaftliche Grundlage dieses Unternehmens darstellen. Wie in jedem Unternehmen müssen/sollten diese Einnahmen auch in die Betriebs- Geschäftsausstattung investiert werden, um einen nachhaltigen Betrieb sicherzustellen. Ein Taxiunternehmer kauft sich sich neue Autos, ein Bäcker einen neuen Ofen und der Betreiber einer Onlineplattform sollte folglich in adäquate und zeitgemäße IT-Infrastruktur investieren. Ansonsten kann er -wie man sah- seiner Geschäftsgrundlage beraubt werden.
Die Möglichkeiten zur sicheren Datenspeicherung sind im Jahr 2014 so weit gegeben, dass man auf gar keinen Fall einen mehrwöchigen Ausfall und Datenverlust hinnehmen muss. Die hierfür notwendigen Investionen wurden aber augenscheinlich nicht getätigt. Jetzt kann sich das Unternehmen überlegen, ob sie es auch weiterhin riskieren wollen, dass die Nutzer und damit potenzielle Werbeklicks abspringen oder aber entsprechende Vorkehrungen getroffen werden, dass die Ausfälle -wie üblich- eine überschaubare Dimension haben. Sofern diese Vorkehrungen finanziell nicht leistbar sind, stimmt das werbebasierte Geschäftsmodell nicht.

---
Ziele:

Badwaterrun :P

Volle Zustimmung...

...zu den Ausführungen von Chopperumschmeisser.
Der vierwöchige Ausfall gehört zum Geschäftsmodell, also ist eine Spendenaktion unangemessen.

---

"What day is it?" asked Pooh.
"It's today" squeaked Piglet.
"My favorite day" said Pooh.

Muss den beiden vorschreiben

Muss den beiden vorschreiben leider auch recht geben.
Das ist keine Freizeitveranstaltung hier, sondern ein Wirtschaftsunternehmen ...

Daher Anerkennung für die geleisteten Stunden in der Restrukturierung, aber kein Mitleid über die entstandenen Kosten ...

If you see me collapse,
pause my Garmin...

Volle Zustimmung für Chopperumschmeisser!

Als ich gestern über Handy auf JM ging, fragte mein Sohn (14), ob es keine mobiloptimierte Version gäbe.
Ich erinnere hier mal an die Ausführungen zum Alten Clubhaus von Marcus Krüger.

Wenn JM nicht besser wird, wird es wohl irgendwann verschwinden. Und das ist dann auch gut so.

Nochmal trage ich jedenfalls keine Daten nach.

"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Der Spenden-Button ist schon installert.

Gibt also auch Dinge, die ganz flott gehen.
:-)

mal abgesehen davon, dass...

... ich nicht nachvollziehen kann, was das schlimme an einer GmbH ist, sehe ich das genauso. Auch ein e.V. ist nicht immer supertoll (man denke nur mal an den ADAC).

Ich freue mich durchaus, dass die Seite wieder online ist, und auch der altbackene Stil entspricht durchaus meinem Wesen :-)

Aber ein Bezahl-Modell müsste dann meiner Ansicht nach an die Funktionalität gekoppelt sein.
Basis-Zugang für umme, Level 1 für wenig Geld mit ohne Werbung, Level 2 für wenig Geld mit Technick-Schnickschnak und Level 3 mit Technik und ohne Werbung. Irgendwie sowas.

Viele Grüße, WWConny

An einer GmbH ist gar nichts

An einer GmbH ist gar nichts Schlimmes. Nur ist das eine Rechtsform für ein Unternehmen,an die bestimmte -durchaus weitgehende- Voraussetzungen geknüpft sind (u.a. 25.000 Euro Stammkapitaleinlage), die zugleich signalisieren, dass die wirtschaftlichen Absichten des Unternehmensgründers weitreichender sind (es ist kein Limostand vor der Garage).

Und dieser Entrepreneur sollte die Warnglocken nun bitte richtig interpretieren und sowohl Sicherheit als auch Oberfläche einer kritischen Prüfung unterziehen. Denn ansonsten wird ein „voting with the feet“ zu beobachten sein, welches zum Ende von Jogmap führt. Ganz sicher! Denn am Ende wird dieses Unternehmen den Server nicht für die Handvoll Idealisten weiterbetreiben, die Jogmap auch dann nutzen würden, wenn sie die Daten zukünftig per Post zuschicken müssten.

Ich rede dabei noch nicht mal von der Altbackenheit des Designs, die Du hier ins Gespräch bringst, sondern von wirklich grundlegenden Dingen:

Auf meinem Android- Tablet kann man jogmap annähernd vergessen. Man muss zuweilen ewig scrollen, um zu „Neuer Lauf“ zu gelangen und weitergehende statistische Auswertungen, wie einen Jahres-Kilometervergleich gehen auf Android nicht, da hier entweder gar keine Balken angezeigt werden oder die von 2009/2010. Da ich keinen eigenen PC mehr habe, kann ich das Portal nur noch auf dem Firmenrechner in vollem Umfang nutzen. Von der Handynutzung braucht man erst gar nicht reden.

Der halbherzige Umgang mit Multisport-Aktivitäten. Zwar kann man auch Rad- oder Schwimm-Kilometer eintragen, aber das Profil ist grundsätzlich auf Laufen fokussiert und erlaubt keine integrierte Darstellung. Es mutet kurios an, wenn der Schweinhund-Alarm kommt, obwohl man im Radtrainingslager 2000Km gestemmt hat. Auch wenn jogmap, wie der Name schon sagt, als Laufportal gestartet ist, sollte man hier dem allgemeinen Trend folgen und dies besser integrieren.

Trotz dieser Schwächen nutze ich jogmap, da es für mich 1) etwas Besonderes in der Welt austauschbarer Plattformen ist und ich 2) zugleich 7,5 Jahre Daten hier hinterlegt habe. Der erste Grund erodiert wegen des täglichen Frusts und der zweite Grund wird gar zum Gegenargument, wenn man ernsthaft um seine Daten fürchten muss. Die Läufe im August 2007 bekomme ich nicht rekonstruiert, gleichwohl ist es für mich Statistikfan immer wieder schön heutige und damalige Strecken sowie Zeiten zu vergleichen.

---
Ziele:

Badwaterrun :P

angesichts der aktuellen

angesichts der aktuellen Umstände würde ich auch für ein sicheres und werbefreies Jogmap-System zahlen bzw. Spenden.
Bevor es aber soweit ist würde ich gerne von Werner wissen, wie der Stand ist und was Jogmap für ihn bzw. für uns bedeutet. Ich habe zu wenig Hintergrundwissen und weiß nur, dass Jogmap 2007 mit einem Investor gegründet wurde und 2009 zurück an seinen Gründer Werner Bogula ging, der nach wie vor Chef der Jogmap Media GmbH ist.
Da eine Agentur hier die Werbung vertreibt, scheint sich das zu lohnen und technische Unterstützung gibt es hier auch, also sind wir weit weg von Idealismus und "ich mache das nach Feierabend". Hier wird Geld verdient und das ist auch ok.

Ich meine: hier darf gerne weiter Geld verdient werden, mit Werbung und auch ganz gezielt mit "bezahltem Service". Dann möchte ich allerdings auch eine entsprechende Qualität erwarten, die es bisher leider nicht gab.

LG
volker

Bin bei einem kleinen Zusatz-Obulus dabei !

Auch wenn dies ein gewinnorientioertes Unternehmen ist, bin ich als "Fan" dabei, eine kleine Spende zu machen.

Danke an Chopperumschmeisser

Vielen Dank Chopperumschmeisser - du sprichst mir aus der Seele!

Ich frage mich seit Tagen, ob hier alle realitätsfremd sind.

Jogmap ist sogar ein Holtzbrinck finanziertes Startup. Das ist Kapitalismus in reinster Form! (Was übrigens überhaupt nicht schlimm ist, aber hier macht niemand etwas aus Liebe oder Idealismus.. Bitte alle mal aufwachen ihr Kuschelhasen! Es geht nur ums Geld und das ist völlig ok.)

Schaut mal in die veröffentlichten Bilanzen. Eine halbe Million Euro wurden hier durchgebracht und dann ein hochprofessioneller 4 wöchiger Ausfall?

Ich betreue einige Webshops und manchmal kann man einen 1 stündigen Ausfall nicht verhindern. Einmal pro Jahr können es mal drei Stunden sein, aber dann stehen meine Kunden quasi mit Fackeln vor meiner Haustür.
Im Falle eines richtig harten Hardwarefehlers darf die Downtime nicht länger als 24 Stunden sein.. alles andere ist entweder Inkompetenz oder Vorsatz.

Inkompetenz sollte man weder durch Spenden noch durch Lobhudelei belohnen. Wer auch immer es zu verantworten hatte, dass die Backups nicht in kürzester Zeit wieder eingespielt werden konnte, sollte sich einen neuen Job suchen.

Gleiches gilt auch für den fast vollständigen Stillstand bei der Fertigstellung / Weiterentwicklung von Jogmap. Ich bin seit 2010 dabei und die Verbesserungen seit dem passen auf einen Bierdeckel. Am lustigsten finde ich immer noch den Klassiker beim Gewichtstagebuch:

"Format: 78.3 (Momentan . statt Komma)"

Ist es so schrecklich schwierig ein falsch eingegebenes Komma in einen Punkt zu verwandeln?! (nein.. in PHP ist es ein Einzeiler)
Aber da lebt man lieber 4 Jahre lang mit dieser dusseligen Formaterklärung. Mensch, Mensch, Mensch, Mensch!

Jogmap werde ich meine Daten nicht mehr anvertrauen. Das Forum und die Blogs werde ich natürlich weiterhin nutzen, denn die User machen diese Bereiche wirklich einmalig.
Daher sollte eher der Inhaber mal den Usern danken! Die User machen den Content und die User machen die Werbung und beides macht die GmbH zu Geld.

Setzt die rosa Sonnenbrillen ab.

.. und jetzt geh ich laufen ;)

Auch dir DANKE lieber Jugger ...

Ich bin da ähnlich emotionslos was die Wirtschaftlichkeit angeht wie du.
Jeder darf Geld verdienen mit dem was er da macht ... alles gut...

Ich werde aber nichts, niemals, never ever Spenden für Selbstverschuldete Dummheiten...

Wir werden schon noch früh genug ans "spenden" kommen... wartet mal ab ;-)

If you see me collapse,
pause my Garmin...

zustimmung...

...von mir! STOP! neee!
edit: ich hab mir, ehrlich gesagt, nie gedanken drum gemacht und da das jogmap hier
doch recht, naja, samma so, nicht so wahnsinnig professionell aufgebaut ist und mit wenig technikschnickschnack, dachte ich immer, jogmap sei so ne art nebenprodukt, das der jogmaster so nebenbei macht, um bissi extrakohle zu verdienen. hmmmm...
aber wenn das nich so ist....
____________________
laufend würde auch was spenden, wenn´s nicht nen professionelles gedöns wär: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

eher nicht spenden

Wer käme schon auf die Idee wenn eine Bank ein IT-Problem hat der Bank danach Geld zu spenden damit das nicht mehr passiert???? Geschweige denn wer würde dieser Bank noch trauen wenn die Daten der letzten 6 Wochen dann verschwudnen sind.
Von daher bin ich auch gegen eine Spendenaktion. Mit der gebotenen Qualität muss Jogmap einfach aufpassen, dass sie nicht vom Markt verschwinden. Denn leben, tut dieses Unternehmen von uns Usern und von niemanden anders.
Hier wurden die unternehmerischen Hausaufgaben nicht gemacht und das finde ich sehr schade. Trotz all den Problemen mit der Qualität der Page und allem drumherum mag ich Jogmap sehr. Allerdings sind es eben die User die diese Seite so spannend machen - also wir. Ich freue mich wenn dieser Anlass für die Inhaber von Jogmap ein Schuss vor den Bug zum richtigen Zeitpunkt war und sie jetzt tatsächlich anfangen zu entwickeln......

Dieser Button da unten rechts...

...ist mir auch aufgefallen.
Allerdings jetzt nicht mehr. War er nur ein Traum? War er schon immer da - bis vorhin?

---

"What day is it?" asked Pooh.
"It's today" squeaked Piglet.
"My favorite day" said Pooh.

JM wird von einer GmbH

JM wird von einer GmbH betrieben. Das ist in Ordnung. Die GmbH arbeitet gewinnorientiert. Das ist auch in Ordnung. Es stellt sich vielleicht die Frage, ob die Seite nun professionell oder doch nur nebenbei (nach Feierabend) betrieben wird. Allein aus der Gesellschaftsform lässt sich dies nicht unbedingt schließen. Es gibt eine Menge GmbHs, deren einzige Tätigkeit darin besteht, einen Briefkasten zu beschriften, und teilweise ersparen sie sich sogar das. Es kann also durchaus sein, dass JM tatsächlich nur nebenher betrieben wird, obwohl wirtschaftliche Gründe, und sei es ein lukrativer Nebenverdienst, dahinterstehen. Das erlebte Krisenmanagement deutet irgendwie darauf hin. Es fehlt vielleicht an Zeit, die Seite hinreichend zu pflegen und weiter zu entwickeln. Aber an Geld?

Die Frage nach Spenden ist bislang nur von den Nutzern aufgeworfen worden. Von der Betreiberin kam bislang aber noch gar keine Aussage darüber, ob überhaupt eine mangelnde finanzielle Ausstattung für den Absturz und die langwierige Behebung ursächlich war bzw. eine bessere Ausstattung zukünftig für mehr Sicherheit sorgen würde. So lange also nicht die Betreiberin selbst aus nachvollziehbar erklärten Gründen zu Spenden aufruft (à la Wikipedia), täte ich mich mit Spenden schwer.

Denn, es wurde schon geschrieben, eins ist richtig: Die Stärke der Seite sind die Blogs und das Forum. Beides wird ausschließlich von den Nutzern mit Leben gefüllt. Sie tragen auf diese Weise schon erheblich zum Erfolg von JM bei.

Gruß

Sirius
...der mit dem Igel in der Tasche rennt.

Der Spenden-Button war da!

"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Viele Argumente von euch

Viele Argumente von euch kann ich nachvollziehen und Kritik an den Betreibern ist da auch angebracht. Aber eine Frage hab ich: Welches Laufportal ist technisch und inhaltlich so gut aufgestellt, daß es eure Ansprüche zu sagen wir mal 95 % erfüllt.
Ich möchte jetzt gar nicht wechseln, aber ich würde es mir gerne mal anschauen. Ich persönlich nutze nebenbei noch Garmin-Connect. Ist sicher nicht schlecht, aber zeitweise schon sehr träge. Und eigentlich natürlich nur etwas für User die auch eine Garmin ihr Eigen nennen. Bitte darum mich da mal aufzuklären.

So weit die Füße tragen....

also...

ich werde hier auch nur noch mal ab und zu ins forum gucken. die daten lade ich jetzt bei strava hoch. dort sind kollegen von mir und es gibt sogar ne charity truppe. das hochladen der nicht mehr vorhandenen gpx dateien ist mir hier einfach zu mühselig. jede datei einzeln und dann noch bettiteln....das können andere palttformen mit einem klick.
als trainingsaswerte software benutze ich nun sporttracks und gut ist. sollte reichen. schliesslich wollen wir laufen und nicht nur am rechner hängen

Spende

bin dabei...^^

Sehr schön ...

... Jetzt diesen Querschnitt zu lesen. Jup, Forum und Beiträge machen das hier lesenswert. Aber über die Daten kommen viele auch regelmäßig hierher. Das wurde jahrelang tief und fest geschlafen. Läßt sich das aufholen?
Wichtig ist, dass die Seite wieder gelebt wird. Ich hoffe das passiert - gefühlt sehr langsam.
Ich bin gespannt, wo das Schiff hingesteuert wird seitens der Plattform.
Damit wird auch der Nutzen für den Nutzer (und den Betreiber) entschieden.
Die Spende sind Beiträge. Gezahlt wird mit der Werbung.
;-)

fail

fail

Ich fände es übrigens gut,

wenn sich der Cheffe vom Dienst mal dazu äußern würde.

Ich will auch nicht auf eine nachträgliche Entschuldigung hinaus, dafür können sich diejenigen, die sich auf JM als Statistik verlassen haben, auch nichts mehr kaufen.

Mich interessiert aber schon, wie es bezüglich oben angesprochener Kritikpunkte künftig weiter gehen soll.

Die Kommunikation muss auch zukünftig nicht in einen Blog des Betreibers ausarten, aber eine etwas nähere Kommunikation an und mit den Nutzern - von mir aus nur vorgetäuscht - gerade auch hinsichtlich von Dingen, die man noch besser machen könnte, erhöht doch den Kuscheleffekt enorm, den so ausgemergelte und ausgezehrte Läufer auch auf den langen Kanten immer mal ganz gerne haben. ;-)

„Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Genau! Hat denn der

Admin gar nichts dazu zu sagen??

4 Wochen Ausfall - sowas hätt ich mir in meinen kühnsten Albträumen nicht vorstellen können. Und dann noch haufenweise Daten weg, also nee.

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

Und seit dem Restart hagelt

Und seit dem Restart hagelt es auf der Website Fehlermeldungen. Dilettantisch, unprofessionell, kollapsnah...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links