Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

Nach dem Regenwetter und dem Gefriere vor / nach dem Wettkampf kam was kommen musste. Los ging es Montag mit einem "Frosch im Hals" - na ja, schön trinken und dann wird das.

Also Dienstag gelaufen - ohne Jacke bei schönstem Sonnenschein, aber mächtig Wind. Den ersten GA1-Lauf wieder im "schönen" GA-Tempo vom letzten Jahr. Super Gefühl.

Mittwoch schön regenerativ - ebenfalls bei Sonnenschein ohne Jacke und mit Wind.

Abends: Halskratzen. Salbeitee mit Ingwer einwerfen!

Hilft nichts, die Nacht huste ich mir sonst was aus dem Leib. Thymian dazu. Kopfschmerzen, schlapp, lustlos. Meine Eltern: beide krank. Angesteckt? Wird wohl. Also heute kein Training - wäre sonst Tempotraining geworden, aber in meinem Alter muss man nicht trainieren, wenn man krank ist. Hatte mich eh durch den Arbeitstag geschleppt und bin dann abends auf der Couch eingepennt. Vom Schwimmen hatte ich mich vorsichtshalber abgemeldet.

Freitag: Eine halbe Stunde länger schlafen hat was! Aber ich fühl mich ... Matsche. Also wieder durch den Tag schleppen mit guter Führung und gutem Willen, aber ohne Energie und Lust. Immerhin bei schönem Wetter einen kleinen Spaziergang durch den nahe gelegenen Stadtpark gewagt. Soll ja gut sein. Tut auch kurzfristig gut, aber irgendwie ist alles verspannt und ich weiß nicht so recht woher die Kopfschmerzen kommen. Hals / Nacken? Nasennebenhöhlen? Der Beschluss: morgen muss Shopping ran! Ich brauch noch was. Rechtzeitig ins Bett - also vor Mitternacht.

Samstag: Ausschlafen, herrlich (für Uneingeweihte: 7h). Immer noch Kopfschmerzen, Husten sitzt aber nicht mehr ganz so fest, Nase (immer noch), die seit Donnerstag angewendete Kochsalzspülung hilft auch nicht. Wetter: herrlich. Also irgendwann nach dem gemütlichen Frühstück auf zum "Dealer" und dann den armen Kerl um seinen verdienten Feierabend gebracht *schäm *. Dafür aber auch gut Kohle gegen Carbon und Polyester getauscht. Nachmittags Handygedaddel und dann doch noch ein Spaziergang zu zweit in der Abenddämmerung - herrlich. Ist ja schon wieder viel länger hell! Schon 18h durch - und noch nicht dunkel - genial! Dazu frühlinghaft warm.

Sonntag: Wieder ausschlafen. Immer noch Kopfschmerzen, Husten aber locker und nicht mehr ganz so schlapp. Also am frühen Nachmittag: "lass uns mal eine lockere Runde laufen gehen, so 40-60 Minuten". Dicke Jacke drüber und locker los, dabei möglichst flach laufen und die Hügel auslassen. Wieder zurück zeigt die Uhr 9,75km - das geht dann gar nicht. Also noch bis zur Straßenecke und zurück und die 10,1 sind voll. Ich bin fast so KO wie nach dem eigentlich für heute geplanten Trainingsmarathon, den ich natürlich verschoben habe. Anschließend scheint die Sonne so schön, dass wir uns die Stühle und Auflagen rausholen und uns mit warmen Jacken in den Garten setzen. Ein Buch in die Hand - und eine knappe Stunde später wird es dann kühl und wir gehen rein. Ich hab keine Kopfschmerzen mehr und fühle mich viel besser.

Die Erkenntnis: Laufen hilft gegen Kopfschmerzen (na ja, zumindest die genannte Kombination hat geholfen) und die Verspannungen sind auch besser geworden.

Ein richtig chilliges Wellness-Wochenende!

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Gute Restbesserung!

Ist gerade allerorten Erkältungszeit. Glücklich seien alle, die davon verschont bleiben
Hast du jetzt ein Triathlonrad?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ein Triathlonrad

hab ich nicht und plan ich nicht. Bin mit meinem Alurenner voll zufrieden.

Da ich keinen 35er Schnitt fahren kann (oder noch nicht?) macht das auch nach Aussage einiger (verschiedener!) Experten keinen Sinn. Auch eine Aufrüstung meines Rades mit anderen Laufrädern wäre rausgeworfenes Geld. Die Aerodynamik soll erst bei 35-40 anfangen zuzuschlagen.

Und außerdem - hab ich keinen Platz mehr im Keller :kicher:

Liebe fazer, ich wünsche

Liebe fazer,

ich wünsche dir viel Gesundheit rüber.
Richtig erholt startest du bestimmt erfolgreich in die Saison.

LG Frank

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

jeder bremst sich aus

wie er kann, so habe ich den Eindruck...

Ingwer-Zwiebeltee und ganz viel Couch. Und gute Besserung!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Oh ja,

um mich herum sind auch alle krank. Hoffe selbst noch das beste...bisher ist alles ruhig, *Erleichterungsseufs!* Ein richtig chilliges Wochenende muss es auch mal geben, überlebenswichtig sozusagen;-) Ein Held, wer sich dieses erschafft, statt den Kopf bei Erkältung in den Sand zu stecken! Wahrscheinlich hast du rechtzeitig mit begonnen. Weiterhin gute Besserung für dich!

Lieben Gruß
Tame

Na, diese kranke Woche...

haste doch schonmal sehr vernünftig und sinnvoll rumgebracht!
Shopping hilft da auch ungemein, wobei diese Dealerbesuche meistens ziemlich erleichternd sind....für den Geldbeutel! Aber watt mutt, datt mutt!! ;o)
Gute Restebesserung, noch n bisschen Zurückhaltung die nächsten Tage und dann auf zu neuen Taten! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Frische Luft

und ein Läufchen im Ommmmmhhhhh-Dembo wirken Wunder! Anschließend noch bei schönem Wetter den Herrgott einen guten Mann sein lassen lädt zusätzlich den Akku auf. Der Mensch ist eben keine Maschine. Das muss man sich hin und wieder zugestehen. Vor allem, wenn man das Aufstehen um 7 Uhr schon als Ausschlafen empfindet. Geht mir übrigens momentan genauso! ;-)

gute Restgenesung

und vielleicht magst du noch ein paar MilliGramm Zink zusätzlich 'einwerfen'. So 50- 75mg helfen der Biene wieder auf die Blüte:)
...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links