Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Etu58

Ich suche immer noch nach einem geeigneten, neuen Schuh.

Wichtig ist für mich, dass die Sohle nicht zu starr ist, damit ein vernünftiges Abrollen möglich ist.

Nach einer Laufschuhberatung wurde mir der Brooks Glycerin11 empfohlen. Im Geschäft fühlte ich mich auch relativ wohl in diesem Schuh. Aber nach so ein paar Metern auf dem Gummibelag dort, kann ich kein wirkliches Urteil abgeben.
Desweiteren hatte ich noch einen Adidas an, das ging gar nicht.

Habe mir den Glycerin 11 gekauft. Nach dem ersten Lauf musste ich feststellen, dass dieser eine viel zu feste Sohle hat und ich nach wenigen Metern schon unangenehm sämtliche Sehnen im Knöchel/Unterschenkelbereich gespürt habe. Das war auf asphaltieren Wegen. Nächster Versuch im Gelände. Schon nach gut 500 m hätte ich die Schuhe grad wegschmeissen können. Fühlte sich an, als würde ich auf Holzschuhen laufen.

Ich habe dann mal nachgelesen, dass dieser Schuh für mittelschwere bis schwere Läufer ausgelegt sei. Mit 53,5 kg gehörte ich da wohl eher nicht dazu, was auch erklärt, weshalb ich damit nicht zurecht komme. Mein Kraftaufwand ist dann einfach zu hoch, um die Sohle zu biegen.

Es soll ja wohl so sein, dass ich mich nicht erst an so einen unbequemen Laufschuh gewöhnen muss....

Jetzt habe ich mal diesen Brooks Laufschuhtest gemacht und dabei kam eben der genannte Adrenalin ASR 10 raus.
Bisher bin ich mit dem Adrenalin 13 gelaufen, den ich mir aber in einer grösseren Weite bestellen musste, weil Brooks wohl nach Nr. 12 die Passform geändert hat und der Schuh schmaler wurde.

Ich proniere leicht nach innen und mein Laufgelände ist vorwiegend auf Waldwegen und Trails im bergischen Gelände mit viel Steigung.

Asphalt kommt seltener vor.

Kann mir vlt. jemand seine Erfahrungen mit dem Adrenalin ASR 10 mitteilen, wobei ich schon weiss, dass jeder andere Füsse hat und man das nicht übertragen kann. Möchte einfach nur wissen, wie das mit der Sohle ist und ob das Mesh auch wirklich wasserabweisend ist.

Merci im voraus, Ute

alter ASR

Vom alten Adrenaline (9, glaub ich) kann ich dir sagen, dass das Gewebe keinesfalls wasserdicht ist, also Pfützen durchlaufen usw. kannst du damit nicht ohne nasse Füße zu kriegen. Feuchte Wiese reicht auch schon. Das ist kein Goretex-Schuh!
Und ein Trailschuh ist es auch nicht, also wirklich ins Gelände würde ich damit nicht gehen; für Waldautobahnen ist er ausreichend.

Ich bin den immer sehr gerne gelaufen, bis er mir zu schwer wurde. Die Sohle dürfte weich genug sein, allerdings habe ich keine Vergleichsmöglichkeit zum Glycerin.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Herrenmodell

Hallo Ute,
ich habe zur Zeit 3 Paar Adrenalines im Einsatz, zwei Sommermodelle (Damen) und den ASR 10 als Herrenmodell (Damenschuh war mir da komischerweise zu eng); einen älteren ASR habe ich mit über 1000 km ausrangiert. Der Adrenaline ist mein absoluter Lieblingsschuh, ich gehöre allerdings eher zu den Mittel- bis Schwergewichten in der Läuferszene.
Die Einschätzung von strider kann ich bestätigen. Für Waldwege und trockene Trails ist der ASR super, er hält auch Regen aus und wärmt im Winter mehr als die Sommermodelle. Für den Schnee- und Matschlauf rund um den Schluchsee letztes Wochenende habe ich stattdessen einen Salomon-Trailschuh angezogen, und das war besser so.
LG
clarin

Adrenalin vs. Ghost

Also ich habe mir für das miese Wetter im November einen Adrenalin (Nr?) in der Goretexversion gekauft, bin mit dem aber wegen der für mich viel zu harten/steifen Sohle leider überhaupt nicht zufrieden. Mir ging es bei den Läufen mit dem Schuh so wie Dir mit dem Glycerine.Den habe ich allerdings nie ausprobiert.
Mein Favourit bleibt daher weiterhin unangefochten der Ghost von Brooks, da lauf ich jetzt das vierte Paar und den gibt es seit letztem Jahr wohl auch mit Goretex. Der wirds dann dieses Jahr.
Ob der für anspruchsvolle Trails funktioniert, kann ich nicht sagen, ein bißchen Gelände im Harz klappt aber sehr gut.

Test Commentar

TEast

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links