Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Suchtsprinter

Was kann man denn, außer Laufpause noch alles bei Achillessehnenschmerzen tun? Ich hab das so schmerzhaft seit gestern! Habe gestern das 3.Mal meine Einlagen getragen die die Plantar Fasziitis entlasten sollen, und es lief sich eigentlich ganz gut an, ungewohnt am Anfang aber ohne Beschwerden. Vielleicht hab ich zu schnelle die Kilometer hochgefahren. Heute war jedoch an Laufen nicht zu denken, ich kann kaum gehen! Es ist allmählich frustrierend. erst sagt der Orthopäde lt. Röntgenbild, ja ist eine beginnende Plantarfasziitis und schreibt Ibu/Einlagen und KG auf. Der Physio sagt, nach langen Untersuchen, ne das ist keine Plantarfasziitis! Das sind die Bänder und behandelt mit Reizstrom, Ultraschall, Eis und Massagen und Übungen auf einem Kippelkissen zur Stabilisierung. Ich schraub langsam meine Kilometer hoch (siehe oben) und heute das!! Ich bin ratlos und frustriert!

Das kenn' ich leider....

Hi,

richtig übel ist sowas, stimmt. Ich bin da auch seit Jahren leidgeprüft. Leider fange ich (bisher) auch immer zu schnell an, bzw. vergesse das Dehnen. Diesmal mache ich gaaanz langsam und versuche ans Dehnen zu denken.

Sind das propriozepive Einlagen (vom Orthopäden), die du trägst? Die in Verbindung mit regelmäßigem Dehnen (vor allem das auf der Treppenstufe) haben mir sehr gut geholfen.

Viel Erfolg und gute Besserung
aussie

Cogito ergo sum - Demnach kann es Rechte also gar nicht geben :-)

Dehnen

Kenne das aus eigenem Erleben.
Bei mir hilft, 3*15-20 mal auf der Treppenstufe (Ballen auf den Stufenrand) die Ferse absenken und heben
zweitens der "Bärenstand": Füße schulterbreit hinstellen, Hände etwa eine Unterarmlänge entfernt flach auf den Boden legen. Die Beine sind dabei leicht gebeugt, so dass die flachen Hände auf dem Boden liegen. Danach beginnen die Beine zu strecken (nur so weit wie es ohne Schmerzen geht). 20 Sekunden halten und dann in die Hocke gehen. Im Laufe der Zeit kann man dann den Abstand zwischen Armen und Beinen etwas kleiner wählen.

Viel Erfolg!

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

toller Tip

Hallo jogger63!

Das mit dem "Bärenstand" ist ein toller Tip!
Danke

Gruß
Rudi007

Kinesiotapes

mal probiert? Mit Achilles habe ich nichts zu tun, aber bei zahlreichen anderen Baustellen haben sie mir schon sehr geholfen.

Bist du sicher, dass Laufpause sinnvoll ist? Und dann wieder Kilometer "hochschrauben", wie du schreibst? Ich hatte viel Ärger mit Bändern am Sprunggelenk und Knie, bin dann soviel gelaufen wie schmerzfrei ging (notfalls Runden auf dem Sportplatz, weil man da abbrechen kann). Die eigentliche Baustelle war übrigens ganz woanders wie ein Physio herausfand, aber da scheinst du ja bereits in Behandlung zu sein. Übrigens würde ich im Zweifelsfalle eher dem trauen... Sprich ihn mal auf die Kinesio-Tapes an, das ist nicht nur eine Glaubensfrage. Und wenn es hilft, ist es eh sch... egal, warum. Schaden tun die Dinger jedenfalls nicht.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk 2014)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarl

Bei mir hat das

Bei mir hat das regelmäßige Laufen in Barfußschuhen geholfen die Achillessehnenbeschwerden zu stoppen. Ich mache das zweimal die Woche in kleinen Umfängen.
Gute Besserung.
volker

Kinesiotapes

vielen lieben Dank für den Tip- dem werd ich mal nach gehen/laufen ;)Mein Physio hat mich gestern vom dem Achillesthema befreit und ist sich sicher, dass die Baustelle bei der muskulären Überlastung liegt. Eben wieder Dehnen, Massieren, Gymnastik...ich wünch dir übrigens gute Besserung.Aber so ganz ohne Laufen, kann man da gesund werden?

Übrigens:
"Nicht Laufen brachte bei mir definitiv keine Besserung. Läuft man nicht, hat man auch keine Lust auf Dehnen und das war bei mir das Wichtigste" (Schalk 2014);)

Tipps

Hallo,

hatte seit September Probleme in der Achillessehne weil ich auf flachere Schuhe umgestiegen bin. Was ich gemacht habe um das in den Griff zu bekommen war:

- hab mir Barfussschuhe gekauft (Vivobarefoots);
- mache folgende Uebungen:

o http://www.eccentrictraining.com/3.html;

o Bein auf Tisch durchgestreckt ablegen, das andere durchgestreckt auf dem Boden und die Oberschenkelrueckseite dehnen, 40-50 Sekunden pro Bein halten, davon 3 Saetze;

o systemisch Nutzung (Schlucken) der Schmerzmittel ist ok, aber besser sind die Voltaren Schmerzpflaster (10x14 cm), die kann man sich wunderbar um die Achillessehne kleben und die wirken dort lokal bis zu 24h (sind nur schweineteuer).

Was von oberen nun ausschlaggebend war weiss ich nicht, man darf auch keine Wunder erwarten denn man muss das fuer ca. 12 Wochen durchziehen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links