Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Es gibt völlig bescheuerte Läufe. Abartig lang und irre hart.
Es gibt normale Läufe? Was ist jezz normal?
Und es gibt Dinge dazwischen. Dazwischen? OK, schon lang. Schon hart. Eigentlich ganz schön lang und ganz schön hart und dann gibt es da richtig viele Leute, die das mitmachen wollen. Unglaublich.
330km, 25.000Hm, Laufzeit sicherlich über 100h.
Gestern um 12Uhr wurde die Anmeldung geöffnet.
Meine Anmeldung ging um 12:10Uhr endlich raus.
Aber die Anmeldung ist etwas komplizierter. Prozentuale Anteile pro Nation.
Bis zum 28.02. gibts die Auflösung.
;-)
PS: Hab ich schon gesagt, dass ich warten hasse. Hab ich schon gesagt, dass es spitz auf Knopf ist. Neun, zehn oder elf Deutsche werden bei sein. Ich bin neunter oder zehnter angemeldeter Deutscher. Bei so'nem Lauf wollen bis jetzt 1800 Leute mitmachen. Irre.

2.333335
Gesamtwertung: 2.3 (3 Wertungen)

Was ist das...

... denn für ein Lauf!?
Irre ist das bestimmt ;0)...
Schalk, wieso tust du dir so was an!?

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Ich drück Dir ganz fest die Daumen!

Das ist wirklich ein tolles Ding! Kein Wunder, dass der Andrang so groß ist.

Viel Glück wünscht die dusselliese

ich muss dir wohl nicht sagen

dass du zwar ein liebenswerter Irrer, aber eben ein Irrer bist??? Obwohl ich ja weiß, dass du - im Gegensatz zu anderen Irren - sehr wohl weißt, worauf du dich einlässt. Deshalb bist du ja irre ;-))

Nee, im Ernst: alle Daumen hier sind gedrückt, dass du die Anmeldung schaffst. Das ist Glück. Alles andere Training, das hast du. Du hast es dir verdient!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Drücke die Daumen,

dass Du Dich in 4 Wochen geantisch freuen kannst und nicht sagst:"Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor".

P.S.: Augen auf bei der Startnummernwahl ;-), soll ja gewisse Auswirkungen haben bei manchen Großereignissen...

PP.S.:Wann sagst Du eigentlich "YAU, ich bin angemeldet" ;-) Wär das nicht auch was für Dich, ich meine als halber Sibirer dürften die Temperaturen kein Thema sein ;-)

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Oh Gott, o Gott, dass gibt Blasen!

Das is nich irre, du bist irre. Aber was red ich? Würdest eh nicht auf mich hören.

Ich

mag Irre :)

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Welcher Lauf ist das

Mit Sicherheit ist das irre. Ich dachte eigentlich, der wunderschöne Transalpine-Run mit 260 Kilometer über die Alpen und 15.000 Höhenmeter wäre nicht mehr zu toppen.

Und eines Tages, so dachte ich, werde ich mir sowas mal gönnen.

Dein Lauf ist noch um fast 2 Marathons weiter und beinhaltet weitere 10.000 Höhenmeter. Wie verrückt muss der Mensch sein, da mitzumachen. :)
Aber es macht mich neugierig. Um welchen Lauf handelt es sich?

Harry

Irre?

Nö! Doddal normal!
;-))

Die Daumen sind gedrückt, dass du zum Zug kommst und diese unsägliche Warterei bald ein gutes Ende für dich hat!

:-)

Und nach Reunion hatte ich verstanden,

dass Du "wandern" nicht magst. Nun ja, doppelt so weit wandern! Ich drück Dir die Daumen für die Vergabe der Plätze.

Aber so viele "Irre" - das ist doch wieder "normal".

Daumen drück,

... das du einen Startplatz bekommst

total irre, nur die Vorstellung

Gromsmir

Man müsste nochmal...

...20 sein, und so verrückt wie heute...
naja 40-50 Jahre würde auch reichen.
Erst mal Losglück und dann Lauf"glück" für Dich!

Ich drück dir auch die

Ich drück dir auch die Daumen du Irrer du.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Das ist irre!

Irre gut!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

TOR DES GEANTS

... heißt der Irre Lauf, ne!??! Warum sagt das denn keiner!? Schalk, ist das ein Geheimniss!?

Jetzt nicht mehr ;0)...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Geheimnis? Naja, ...

... ich dachte so viel so was Komisches gibt es in den Alpen nicht, Kaw. Aber da können wir auf dem Weg zum Brocken in Ruhe drüber plauschen. ;-)
Transalpine. Ja, der ist weit. Und der ist auch anstrengend. Man läuft ihn nur einfach ganz anders. Das macht ihn einfacher? Ich denke anders. Da läufst du jeden Tag am Limit, kannst über Nacht regenerieren und läufst wieder frisch los - ans Limit. Die Kunst besteht darin die Akkus wieder voll zu bekommen und jeden Tag das Körnchen für den nächsten aufzuheben. Ganz anders eben.
Ja, Losglück is da nich viel. ausgewertet wird über den Prozentsatz der angemeldeten Läufer je Nation gemessen an der Gesamtzahl vorregistrieter Läufer. Je mehr Deutsche sich anmelden, desto mehr können mitlaufen.
Blasen? Diesmal nicht. Die Hausaufgaben sind hoffentlich gemacht. Die Hoffnung stirbt ja zu letzt. ;-)
Wandern? Hmm. Wird viel wandern bei sein. Stimmt. Aber beim UTMB war deutlich weniger Wandern, als bei der Diagonale. Also schauen wir mal.
Irre? Ja, was ist schon irre. Eine Herausvorderung ist es aber definitiv.
Gedrückte Daumen sind immer gut. Mal schauen, wer sich noch alles aus welchen Nationen so anmeldet bis zum 14.02. dann wissen wir besser bescheid.
;-)

ja

top

Ich freu mich schon darauf, mit dir in Courmayeur ...

... am Start zu stehen. Aber gleich nach dem Startschuss bist du ja sowieso sofort wieder weg ;-). 100 Stunden sind verdammt ambitioniert, da muss man schon reichlich Schlafverzicht aushalten können, fürchte ich, doch dir traue ich das unbedingt zu. Ich weiß, du hast "über 100 Stunden" geschrieben, aber bestimmt schwirrt dir diese magische Grenze im Kopf herum, oder? Bei mir gilt, wie beim UTMB, ankommen als, ähem, Nonplusultra.

Das wird schon klar gehen, mit der Anmeldung, falls nicht, laufen wir einfach trotzdem mit ;-).

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Ankommen...

... wie viele kommen denn bei diesem Lauf immer ins Ziel!?

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Die Finisherquote ...

... ist, meines Wissens, ungefähr vergleichbar mit dem UTMB. In wettermäßig guten Jahren zwischen 50 und 60%, in schlechten auch mal deutlich unter 50 Prozent. Da es, anders als beim UTMB, keinerlei Qualifikationsvoraussetzungen gibt, kann es natürlich sein, dass die Quote der nicht adäquat vorbereiteten Teilnehmer etwas höher liegt. Aber das ist nur eine Vermutung.

Letztes Jahr gab's leider einen tödlichen Absturz. Und das schon in der ersten Nacht, wo man doch meinen sollte, dass da die Akkus noch einigermaßen voll sind. Ich denke, technisch ist das Ding noch anspruchsvoller als der UTMB. Dazu die Höhe, mit einigen Abschnitten deutlich über 3.000 Metern. Der Quälixfaktor (Höhenmeter durch Kilometer) liegt bei sagenhaften 72,7. Zum Vergleich: UTMB hat 58,4, Transalpine Westroute (260 km in 2013) 61, Ostroute (330 km in 2012) 45. Der K78 / Swiss Alpine hat übrigens 33,7, der Rennsteig Supermarathon 19 und der Hermannslauf 17,7 – fast alles auf gut laufbarem Untergründen. Bei Tor de Geants, Diagonale de Fous und UTMB kommt der Schlafmangel erschwerend dazu. Für alle die sich nicht vorstellen können, wie man so was schafft, sei gesagt, dass man diese Läufe komplett anders angeht als Marathons oder "normale" Ultras (bis 14 Stunden Zielschlusszeit). Die Uhr spielt nur noch insofern eine Rolle, als das man die Cut Offs im Blick haben muss.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Ja Klada...

... in meinem kleinen unerfahrenen Ultraleben, war bisher der Schlafmangel immer mein größter Feind. Unkonzentriert, Kopfschmerzen, bis hin zur Psyche, die mir einen Streich spielt, hey, das war schlimmer als Blasen und Kälte und irgendwann werden die Schmerzen kommen. Aber der Schlafmangel fand ich, ist das schlimmste...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Vom Gefühl her ging es eigentlich ...

... bei der Diagonale und dem UTMB noch bzgl. des "Nicht-Schlafens". Bei der Diagonale hab ich 20min in der zweiten Nacht "geschalfen". Beim UTMB gar nicht.
Ich denke, im Anschluß wird es dann aber losgehen.
Schlafen darf man wirklich erst, wenn man müde ist. Dann sollte man aber nicht mehr so lange warten. Sonst wirds wirklich kritisch.
;-)
PS: Nein Klada, ich hab die magischen 100h nicht im Visier. So ich einen Startplatz bekomme, wird gelaufen wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im ziel bin, bin ich da. Das ist viel zu weit für Planungen. ;-)

MEIN Plan

für alle künftigen Läufe: gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im ziel bin, bin ich da.

Darf ich das als mein Motto übernehmen, lieber Schalk???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Aber klar doch! ...

... Am besten ab und an noch mal wiederholen. Vor allem nach dem Startschuß.
;-)

Dnake!

Schon getan ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk 2014)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Du bist auch ...

... So 'ne ...
janz liebenswert Bekloppte!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links