Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Wenn andere die BC vorhaben, wir haben die EC vor der Haustür ;-)

Es ist Zeugnistag, d.h. strider hat frei. Oh wie fein, dann kann sie - zum ersten Mal in diesem Schuljahr- mal wieder den Coach laufend von der Arbeit abholen. Sagte ich, dass wir Frühling haben??? 4 Grad, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern.. Oh verd..., ich muss los. Schnell noch Teller in Spülmaschine, Teller neben Spülmaschine, Teller auf Fußboden, Teller kaputt. Sch... Gefegt, jetzt aber endlich los. Wo ist das Handy? DAnn eben ohne Handy. Schuhe an, dabei findet sich auch das Handy, welches ich in weiser Voraussicht in die Schuhe gelegt hatte.... Neue Schuhe: Adidas Response Cushion. Eigentlich sind meine Füße zu breit für Adidas, aber die fühlten sich gut an. Nur sehr pink, so bei Licht betrachtet.... Jetzt ist es aber höchste Zeit, also ab!

Für den Hinweg wählt strider - nachdem sie sich gestern abend mit dem Rad gründlich in St. Ingbert verfahren hat - die Sicherheitsvariante: die altbekannte Mittagsrunde. Berg runter geht flott, langsamer als sonst, aber die Schuhe müssen ja eingelaufen werden... Unten geht es flach weiter. Gefühlt im Schneckentempo, aber Uhr sagt was anderes. Na egal. Schweiß rinnt in Strömen, in der Sonne ist es sehr warm. Ab die Post, Coach soll nicht warten. Die hügelige Strecke schaffe ich in persönlicher Rekordzeit: 10,45km in 1:01, so schnell war ich auf dem Stück ohne Coach noch nie. Schuhe sind gut! Aber zurück, muss ich? Coach schlägt die Abkürzung vor, das hätte mich warnen sollen.

Zurück nach Rentrisch und ab in den Wald, den Berg hoch. Verd... der Berg nimmt keine Ende. Immer wenn ich denke, nach der nächsten Kurve ist Schluss geht es weiter. Schweigend traben (Coach) bzw. keuchen (ich) wir bergan. Das geht 2km so, endlich oben. Und ich muss mal Luft holen. Schuhe sind zu weich für die Forstwege, mir tun die Sohlen weh von den Steinen. Dann hätte ich auch meine Minimus nehmen können... Nun geht es bergab, allerdings auf wirklich trailigen Pfaden. An Tempo ist nicht zu denken, jedenfalls nicht für mich Memme. Viel zu schnell sind wir unten, es geht über Matschwege (Forstarbeiten) über die Straße und dann kommen die berüchtigten 3km bergauf von Scheidt auf den heimatlichen Eschberg. Zwischendurch muss sich der Coach mal die Frage gefallen lassen, welcher Idiot ihn eigentlich geritten hat auf einem Berg sein Domizil zu wählen? Es gibt doch auch schöne Wohnlagen in der Ebene...

Endlich geschafft, der Hexentanzplatz. Nun geht es nur noch moderat hoch und dann 400m leicht bergab bis vor die Haustür. Und da steht eine 19,99 auf der Uhr! Geht nicht, also noch ein paar Schritte weiter, die 20 will ich haben.

20km mit 448 Höhenmeter in 2:06:11 macht Pace 6:18, das ist für mich rekordverdächtig. Schuhe haben bestanden, jetzt geht es ins Schwimmtraining. Und da mache ich den Plan, ohne Hühnerflügel und ähnlichem....

Apropos: Mit mir zusammen bleibt der Coach auch auf den Füßen *kicherunwech*

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (5 Wertungen)

Pink verleiht (Hühner)Flügel!

:aberjetztganzschnellweghierbevorichwasaufdieRübekriege:

Alles nach Plan!

So kann man sich auch den Abwasch sparen und dafür mehr Zeit zum Laufen haben;-))

Lieben Gruß
Tame

Du machst Sachen um dich vor

Du machst Sachen um dich vor den Bergen zu drücken.
Hatte ich den Namen nicht Patentrechtlich geschützt ;-)

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links