Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von krazykat

Das neue Jahr schreitet voran, der Rennsteig wartet, schnell war letztes Jahr (vielleicht auch eine kleine Überdosis davon), also erstmal lang und langsam, dafür durchs Gelände, da wo es lauschig ist, das ist mir als Stadtbewohner eh viel sympathischer.
Also jeden Freitag ein gemütlicher 20er, und Samstag dann mit Laufrucksack ins Unterholz Berlins (doch doch, da gibt es jede Menge von). Nachdem ich die Top 3 der läuferischen Sehenswürdigkeiten (Kienberg, Wuhletal und rund um den Müggelsee) schon ehrfürchtig staunend absolviert habe, zog es mich heute auf den berüchtigten Mauerweg ums alte Westberlin (gesamt ca.160 km), mal sehn, wie weit ich komme. Dummerweise war es etwas frisch (-12°C) und meine arme Nase musste trotz Anpustens ganz schön bibbern. Auch sonst habe ich ne Menge gelernt, falls es mich mal unerwartet in den Yukon oder, wie einige Unentwegte dieser Tage, nach Göttingen verschlagen sollte: lieber Flasche als Trinkblase, weil das Mundstück trotz Zurückblasens immer wieder vereist und erst in der Backentasche wieder auftgetaut werden muss (gar nicht so einfach beim Laufen), Gels schmecken ein bisschen wie Speiseeis, Riegel kann man im Handschuh vorwärmen, um sich nicht die Zähne abzubrechen. Zum Glück war es anfangs sogar sonnig, leider nicht besonders lange. Dafür gab es einen tollen Sternenhimmel und der Weg war dank des Schnees auch im Dunkeln ganz gut zu sehen. Bis auf einige Kilometer am Rande der Autobahn auch ein sehr abwechslungsreicher Pfad zwischen gottverlassenen Brandenburger Äckern und rechterhand immer ein Stück Stadt (also auch ein Bus oder so, wenn es einem reicht). Genug hatte ich dann im idyllischen Teltow und die Uhr sagte 52,4 km. Nach dem Müggelseeausflug letzte Woche (45 km) schon mein zweiter Trainingsultra (der erste echte muss noch bis Schmiedefeld warten). Runalyze bescheinigt mir dafür eine Marathonbereitschaft von 225 %! Muss ich unbedingt nochmal machen, wenn es warm ist. Und nächste Woche dann das folgende Stück ab Teltowkanal ...

kk

4.57143
Gesamtwertung: 4.6 (7 Wertungen)

Na wenn das mal nicht klingt! ...

... Da hast du dich aber auch wirklich janz schön weit erst in den Osten und dann den Westen rausgetraut. Wuhletal is doch wirklich lauschig - so idylisch zwischen den Neubaublöcken. Das kann man auch bis hinter zur Ahrensfelder Höhe ausbauen. Da hast du einen super Blick über Berlin - wenn den Sicht ist. Kann man bis zum Teufelsberg sehen.
Wie bist du denn um den Müggelsee gelaufen? Also was war noch anbei, um auf über 40km zu kommen? Ich lauf da gern noch an Müggelheim vorbei bis zur Dahme und dann hoch auf die höchste Erhebung Berlins - 114,8m üNN. Von da Richtung Müggelturm kommst du an einer wunderschönen Aussicht auf den Müggelsee vorbei.
Der Mauerweg im Norden und Westen fehlt mir auch noch komplett. Da muß ich noch mal hin.
Klasse Läufe!
Wenn du mal hier im Osten wieder bist, einfach mal anfunken. Vielleicht paßt es ja.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links