Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von aussie2310

Moin liebe Lauf-Kolleginnen und -Kollegen,

ich habe mal eine Frage zu den o.a. Einlagen.

Diese habe ich vor einigen Jahren bekommen, weil ich immer wieder große Probleme mit den Achillessehnen hatte. Nach dem Wechsel der KK wurden mir diese bezahlt und die Probs mit den Sehnen gingen (auch durch intensives Dehnen)wieder zurück.

Leider habe ich fast jedes Jahr das Problem, dass der Ärger wieder auftritt. Ich vermute zwar, dass ich einfach ein wenig zu schnell steigere (so nach dem Motto: Mensch die 10 gingen aber gut, dann mach ich gleich die 6er Runde hintendran), möchte aber nicht wieder Fehler machen - immer 6 Monate Pause, wenn man 15 km drauf hat, nervt. :-)Jetzt beginne ich zum xten Mal und mache das gaaaanz langsam von 2,5 bis zu heuer 5 km und dann langsam mehr, bis ich im Sep. hoffentlich den HM in Kiel laufen kann.

Meine Frage hierzu: Würdet ihr die Einlagen beim Laufen tragen oder eher nicht, wenn es im Mom auch ohne geht? Rein vom Gefühl her scheint es mit besser zu sein, aber das ist ja auch subjektiv.....

Ich wünsche ein supi Wochenende.
Didi

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Moin Ich würde einfach bis

Moin Ich würde einfach bis max. 10km laufen wenn es dir bis dahin gut geht. Ich selber habe Problem mit den Rücken und wenn ich es übertreiben kann ich auch jedesmal ne Zwangspause machen. Meine Bekannte hat es auch mit der Achillessehne und bei ihr ist Schluss nach max. 5km
Den Kiel HM ist voll ätzend.2x die gleiche Runde. Das Düsternbrooker Gehölz zieht sich und wenn die Sonne brennt hast du unten am Wasser nicht ein bisschen Schatten. aber allein schon 2x die gleiche Runde ist schon hart.

Tragen!

Tragen, wenn Du subjektiv der Meinung bist, dass es mit besser ist.
Die propriozeptiven Einlagen geben Deinen Füßen mehr Impulse, um sich selbst zu regulieren. Bei mir ist der Effekt auf die Wirbelsäule und das Becken eindeutig messbar. Und ich kann mir ohne nicht mehr vorstellen. Sowohl in Lauf- als auch in Normalschuhen.

Sie sind aber kein Allheilmittel. Wenn die Achillessehne jemals gereizt war, heisst es einfach langsam machen. Es darf nicht bei Belastung wehtun, nicht danach und nicht am nächsten Tag. Dann sollte das Steigerungsniveau passen.

Ebenfalls leidgeprüfte Grüsse und ein schönes Wochenende.

Den HM möchte ich schon gerne schaffen

10 km wären mir auf Dauer zu wenig. Bei 16 war ich ja schon, und die sind ohne die A.-Sehnen kein Problem.

Kiel ist nicht schön? Hm, das ist ja blöd. Naja, nun bin ich gemeldet und werde das wohl durchziehen, wenn die Knochen halten. Mal schauen. :-)

Das Tragen der Einlagen werde ich dann (zumindest beim Laufen) auch mal weiter machen. Wenn es keine negativen Auswirkungen hat, kann es ja nur gut sein.

Schönes Wo.e.

Cogito ergo sum - Demnach kann es Rechte also gar nicht geben :-)

Tragen!

Wozu hast Du Einlagen, wenn Du sie nicht trägst?
Wenn sie fürs Laufen gemacht sind, dann trag sie beim Laufen!
Ich hab auch welche in einem Paar meiner Laufschuhe und komme gut zurecht damit (habe aber auch stützende, trage die im Wechsel, weil nur propriozeptive sind mir zu teuer).
Wenn Du bislang ohne Einlagen gelaufen bist, dann fang mit Einlagen erstmal auf kurzen Strecken an. Kurz heißt hier: 3-4 km.
Alles Gute!

Hi Conny,

schön von dir zu hören. Ich hoffe, dir gehts gut.

Du, die Dinger hatte ich vor 5 Jahren bekommen, weil ich mit den A.-Sehnen Probs hatte und war mir nicht sicher, ob ich die auch tragen sollte, wenn die Sehnen wieder oki sind, oder ob das eher kontraproduktiv ist. Bin seither mal mit und mal ohne gelaufen.
Zufällig war ich heute bei so einer Laufband-Analyse eingeladen und mir wurde dort gesagt, dass man die Dinger sogar auf meine O-Beine hin fertigt. Daraus lässt sich dann natürlich ableiten, dass ich sie immer tragen muss bzw. sollte (zumindest beim Laufen).

Das werde ich dann auch tun. Und die kurzen Strecken nehme ich gerade wieder in Angriff - für ebensolchen auf den HM im September.

Schöne Wo.e. für dich und viel Spass beim Laufen. :-)

Cogito ergo sum - Demnach kann es Rechte also gar nicht geben :-)

Tragen,

ich hatte bis vor einigen Jahren auch immer wieder Probleme mit der Achillessehne. Bis mein Onkel Doc eine Haglundferse entdeckte und mir Einlagen verpasste. Seit ich sie beim Laufen immer in den Schuhen habe gibt es keine Probleme mehr.
Im Alltag trag ich sie kaum nur wenn ich weiß das ich weiter gehen muss, so ab 2h am Stück tu ich sie rein.


Uli

Guter Tipp,

vielen Dank. Das passt ja genau zu meiner Problematik.
Dann also beim laufen tragen. Supi.

Txs und schöne Woche

Didi

Cogito ergo sum - Demnach kann es Rechte also gar nicht geben :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links