Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von RitterEd

noch stell ich diesen Beitrag mal nicht unter "Runners Low", so ganz hab ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Letzte Woche hab ich nach der weihnachtlichen Laufminderung die km wieder etwas hoch gefahren. Hatte dann ab Donnerstag leichte Schmerzen im Fuss, die ich aber als normale Belastungserscheinung abtat.
Freitag wollte ich dann mal die ersten Intervalle nach längerer Zeit laufen, hätte mir ne Pyramide 1,2,3,2,1 km vorgenommen ... im 2. Intervall hab ich dann nach der Hälfte abgebrochen - es ging/lief nix mehr :-( Starke Schmerzen in der Fusssohle.

Nachdem ich dann daheim mal ein bisschen Internet-Eigendiagnose betrieben habe, schließe ich auf 2 Möglichkeiten:
1. Fersensporn = worst case
2. Sehnenentzündung (Fusssehnenplatte?)

Nach nun 4 Tagen ohne Laufen sind die Schmerzen ziemlich weg, nur beim Belasten eines bestimmten Punktes in der Ferse (Innenseite, unterer vorderer Fersenbereich) tuts noch weh - dieser Punkt lässt sich auch sehr genau durch Fingerdruck bestimmen.

Was meint ihr ? Deutet das auf einen Fersensporn hin ? Was kann ich tun ?
Gehts da eigentlich "nur" um die Schmerzen, oder kann man da auch was kaputt machen, wenn man trotzdem läuft ?
Ich wollte heute mal einen lockeren langsamen Lauf wagen, um die Folgen abzuchecken ... wenns wieder schlechter wird, komm ich wohl um einen Arztbesuch (ich mag keine Arztbesuche!) und eine Laufpause (die mag ich noch viel weniger!) nicht rum :-(

Dann wird der nächste Blog doch ein "Runners Low" - ihr werdets zu lesen bekommen :-)

Viele Grüße
Uwe

Ach ja: welche Einlagen ??? Hat jemand nen Tipp ? Kann man da selbst Einlagen kaufen (z.b. Footlogics von Amazon) oder ist der Doc unumgänglich ?

0

Gute Besserung.

Ohne exakt einschätzen zu können, worum es sich handelt, würde ich bei diesen Beschwerden selbst erstmal folgendermaßen vorgehen.

1. Akute Phase abwarten (paar Tage Laufpause, Kühlen)
2. Nach Besserung konsequentes "Bearbeiten" der Fußsohlen-Sehnenplatte: z.B. auf die Blackroll stellen (mit vollen Körpergewicht) und mit dem Fuß immer wieder unter Druck hin und her rollen (es gehen auch gut diese Holzrollen oder ein Stück eines halbwegs runden dickeren Astes)
3. Parallel Achillessehne dehnen (Treppenübung)
4. Wenn das schmerzfrei möglich ist, rasch wieder laufen gehen, aber erstmal gemütlich
5. Wenn das nicht schmerzfrei möglich ist, Arztbesuch.

Das sind meine eigenen Erfahrungen und möglicherweise nicht auf dich übertragbar. Mit Einlagen ist es möglicherweise einfacher - aber vermutlich weniger nachhaltig.

Gute Besserung und Gruß
Uhrli

Tiipe auf Fersenspron

Deiner Beschreibung nach scheint es hier um einen Fersenspron zu handeln. Habe auch eine Fersensporn links. Das lässt sich relativ einfach feststellen, durch a) röntgen oder b) durch weiche Einlagen im Schuh. Solche Einlagen gibt es im Orthopädiefachgeschäft. Verschwindet durch die Einlagen der Schmerz (8 - 14 Tage,
es handelt sich um einen Endzündung) wirst du diese Einlagen immer tragen müssen.
Hast du einen Senkspreizfuss oder anderes und musst sowieso Einlagen tragen, dann macht dir der Orthopäde in die Einlage eine Vertiefung die ausgefüttert wird und der Schmerz verschwindet dadurch.
Also, wenn du keine Arztbesuche magst geh zum Orthopäde der kann dir auch helfen sofern es sich um einen Fersensporn handelt. Probier es aus.

Gruß TF

Ähnliche Schmerzen

Hallo Ritter ED,

ich hatte vor Weihnachten ähnliche Schmerzen - so als ob man in eine Scherbe getreten wäre. Der Schmerz war nach 2-3 Tagen Pause weg....also weiter laufen :)
War jetzt letzte Woche beim Arzt (den Termin hatte ich damals direkt ausgemacht) und der hat genau an der von dir beschriebenen Stelle gedrückt und ich hätte am liebsten geschrieen. Auf dem Röntgenbild konnte man dann einen "wunderschönen" Fersensporn erkennen. Bei mir ist es aber so, dass ich eigentlich kaum Schmerzen habe - mal morgens beim aufstehen, die sind aber nach 30min wieder weg oder nach langen Läufen (bin damit Anfang Januar meinen 1. Marathon gelaufen).
Ich habe Ibuprofen verschrieben bekommen und soll die jetzt 10 Tage morgens und abends nehmen und hab ein Rezept für Einlagen... Laufen darf ich aber trotzdem gerne weiterhin. Wenn der Schmerz schlimmer werden sollte, soll ich mich nochmal melden...

Also kaputt machen kann man scheinbar nichts - wenn es denn bei dir auch ein Fersensporn ist!!

Gute Besserung und ich drück dir die Daumen, dass es nur eine kurze Verstimmung im Fuß ist!
hkp

siehe PM

siehe PM

Fersensporn


Hallo, wenn Du ganz viel Info und Austausch lesen magst, kannst Du auch unter Foren und Laufen und Gesundheit schauen. Zu Fersensporn gibts hier ganz aktuelle Debatten und Erfahrungsberichte. Ich hatte just heute meinen lang angemeldeten Orthopädentermin in Weiden und äh leider hat der auch Fersensporn entdeckt, allerdings ist auch der Übergang von Wirbelsäule zum Becken nicht ganz ok (was da auch immer genau ist..)naja jedenfalls bekomm ich Einlagen und Krankengymnastik- auf die ich meine ganze Hoffnung lege. Ansonsten pick ich mir unter den vielen vielen Tips hier, das für mich am besten Erscheinenste raus und das war unter anderem: Nicht laufen hat auch nicht geholfen! In diesem Sinne alles Gute
vorallem fürn Rennsteich ;)

Fersensporn

Also für mich höhrt sich das auch für einen Fersensporn an. Es gibt zwei arten davon. Je nachdem wo dieser Sporn genau sitzt. Eine Orthöpäde kann das eigentlich auch ohne Rönttgenbild ertasten. Also, so schnell wie möglich zum Orthopäden. Sollte es dann so sein, helfen spezielle Einlagen wie oben schon beschrieben. laufen würde ich fürs erste lassen. Die Schmerzen können ziemlich aunangenehm werden.Ich hatte selber einen Fersensporn. Schon das auftreten im Fersenbereich tat höllisch weh. Therapie ist nicht ganz einfach.Operativ wird kaum etwas gemacht. Relativ komlizierter Eingriff. Eventuell Tiefenröntgenbestrahlung genau auf die betroffen Stelle. Oder Stosswellentherapie. Die sollen den Span etwas zurdrümmern, damit dieser sich nicht mehr so ins innere des Fusses schiebt und dabei die Schmerzen verursacht.Ansonsten hilft nur viel Geduld. Ich laufe zwischenzeitlich auch wieder.
Also, viel Glück....

Physio


Wenn ich dir noch einen Tip geben soll, würde ich sagen geh erst mal privat zu dem Physiotherapeuten deines Vertrauens oder hol Dir gleich das Rezept! Die Typen helfen doch am effektivsten oder geh zum Osteopathen. Heut war ich bei meinem Physio und hab voll das Gefühl in guten Händen (heilenden) zu sein. Kann Dir in Weiden und Vohenstrauß gerne Empfehlungen geben, auch wenn du vorher nicht zum Arzt magst, was ich sehr gut verstehen kann!
LG

Ich tät auch

zum Physio gehen. Mein Physio kann mir wirklich deutlich besser helfen, als mein Hausarzt, weil letzterer kaum Läuferfüße zu sehen bekommt. Einlagen und Anwendungen wird er dir aber verschreiben.
Ich wünsche dir schnelle und gute Besserung!!!

Lieben Gruß
Tame

Nachtrag

also, gestern hab ich mal laufen getestet
während dem Lauf gings (welch Ironie :-) ), später dann wurden die Schmerzen größer ... danach dehnen, kühlen und etwas massieren (auch schmerzhaft) - heute dann wieder ähnlicher Zustand wie gestern vor dem Lauf.

im einzelnen:
@Uhrli: das war schon ungefähr das, was ich lesen wollte :-) werde versuchen, deine Tipps umzusetzen
@taunusfohlen: danke für deine Antwort, aber ich geb mal die Hoffnung noch nicht ganz auf, dass es auch so wieder besser wird
@hkp_c: ja, klingt sehr ähnlich und macht mir Mut !!! Danke !
@Chrissi1: danke, melde mich noch
@Suchtsprinter: hm, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, aufs Forum hätte ich selbst auch schon mal kommen können :-)
ich schick dir mal eine PM mit meiner eMail-Adresse ... vielleicht könntest du mir ein paar Adressen (Arzt, Ortho, Physio) deines Vertrauens geben - ob ich dann wirklich hingehe, steht auf einem anderen Blatt Papier :-)
und das mit dem "lang angemeldet" ist halt ein Problem :-(
Danke !!!
@flopper: wenn Geduld nicht soooo schwer wäre :-( aber danke !
@Tame: danke ! ich warte jetzt mal diese Woche noch ab und entscheide dann weiter ...

Noch ein Link

Vermutlich kennst du diesen Link schon, denn runnersworld ist doch ein seriöse Adresse, falls nicht, kannst du ja mal kurz hier reinschauen.

Gruß
Uhrli

Fersensporn

Hallo, leider war ich auch schon betroffen und hatte es zu lange ausgesessen.
Meine Empfehlung: Geh zum Ortophäden und lass dir ein Paar vernünftige Einlagen anfertigen. Sicherlich achtest du ja bei deinen Laufschuhen auch auf Qualität.
meine Einlagen passen gut in die Laufschuhe, weil diese ja ohnehin etwas größer sein sollten. ich lasse meine Einlagen nun immer im Schuh, weil die Schuhe nach Crossläufen bei jedem Wetter eh aussehen wie...
Nach einer kleinen Weile stellte sich dann schon Erleichterung ein, nun ist er weg.

Von Einlagen aus dem Supermark rate ich ab.

Gute Besserung!
Mephista

war auch schon betroffen

mit Einlagen, Ibu etc. bekämpfst du nicht die Ursachen sondern die Symptome, hol dir eine Diagnose und gehe dann zum Osteopathen und zur Physio, überlege dir was du ändern kannst, ein Fersensporn kommt nicht einfach so, z. B in Afrika ist sowas gänzlich unbekannt. Das hat schon viel mit den Sofakissen unter den Schuhen zu tun.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Zwischenstand

so, war jetzt ganz tapfer nicht mehr laufen, hab immer wieder mal gedehnt und mit so nem Igelball massiert - Schmerzen sind mittlerweile erträglich, werde mich aber übers Wochenende trotzdem noch zurückhalten.
Montag entscheidet sich dann, ob ich mal zum Physio (wäre jetzt meine erste Wahl) gehe oder nicht. Von der Idee mit den Einlagen bin ich eigentlich erstmal weg.
Der "Natural-Running" Gedanke klingt schon ein bisschen logisch, aber das hab ich eh schon immer ein bisschen mit in mein Training eingeflochten - vielleicht noch ausbauen ?

Jedenfalls danke ich EUCH ALLEN SEHR für eure Antworten und die sehr unterschiedlichen Meinungen - was für den Einzelnen am besten ist, kann sowieso nur derjenige herausfinden.

Vielen Dank und viele Grüße
Uwe

Fersesporn.

Sofort pause anlegen, Einlagen beim Orthopäde besorgen.
Ich habe 1 Jahr pausiert und jeder verfrühte wiederbeginn(3x) alle ohne Erfolg.Der Entzündung muss komplett raus sein. Ich habe erst mit Akupunktur versucht aber ohne Erfolg, danach bestrahlen lassen auch ohne Erfolg. Was mir was geholfen hat ist: 3 Wochen 4x400mg/Tag Ibuprofen, danach war die Entzündung weg und ich laufe jetzt seit fast 1 Jahr ohne probleme( auch marathon).
Gute Besserung und Geduld.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links