Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Jetzt gehts los! Vor fast 2 Jahren habe ich mal angefangen zu Joggen, mit gebrauchten Laufschuhen eines bekannten und noch damaligem Optimismus.

Leider war dieser optimismus schnell verflogen... Aber jetzt gehts wieder los, mit frischen Mute und einem guten Freund werden jetzt die Laufschuhe geschnürt - und losgelegt!!! :)

Vorab habe ich mir einen "Starter - Laufplan" des ansässigen Fitnesscenters besorgt
(In 12 Wochen zu 30 min. Dauerlaufen. 3 Trainingseinheiten pro Woche):

1. Woche: 5´laufen/1´gehen/5´laufen/1´gehen/5´laufen/1´gehen/5´laufen
2. Woche: 6´laufen/1´gehen/7´laufen/1´gehen/6´laufen
3. Woche: 7´laufen/2´gehen/8´laufen/2´gehen/7´laufen
4. Woche: 10´laufen/2´gehen/12´laufen
5. Woche: 12´laufen/1´gehen/9´laufen/1´gehen/6´laufen
6. Woche: 15´laufen/2´gehen/5´laufen/2´gehen/5´laufen
7. Woche: 9´laufen/1´gehen/9´laufen/1´gehen/9´laufen
8. Woche: 12´laufen/1´gehen/12´laufen/1´gehen/4´laufen
9. Woche: 14´laufen/2´gehen/14´laufen
10.Woche: 18´laufen/2´gehen/10´laufen
11.Woche: 24´laufen/1´gehen/5´laufen
12.Woche: 30´laufen

Im Momment habe ich schon 2 Trainings der 1. Woche mit meinem Buddie wiefolgt absolviert:

1. Training ca. 24´ 3.67km 6:20 min/km
2. Training ca. 24´ 3.84km 6:06 min/km

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Na dann mal frisch ans Werk!

Deinen Plan hab' ich mir jetzt nicht genauer angesehen - ziemlich viele Zahlen. ;) Ich wünsche dir gutes Gelingen und einen gesteigert faulen Schweinehund!!
Ich hab's nie hinbekommen, nach Plan zu trainieren - so'n Stück Papier ist für mich noch lange keine Motivation.
Möge dir der Spaß am Laufen nie ausgehen!!
LG supergrobi

planlos

Hi,

wozu machst du dir die Mühe mit einem Plan, wenn du dann ohne Plan losläufst?

Wenn du Anfängerfehler vermeiden möchtest, dann heize jetzt nicht drauf los, sondern gib deinem Körper eine Chance sich an die neuen Anforderungen anzupassen. Du läufst mit einem Buddy. Das ist gut. Das motiviert. Laufe ein Tempo, bei dem du dich mit ihm unterhalten kannst. Dann stimmt dein Tempo. Mit diesem Plaudertempo legst du Grundlagen für die Ausdauer. Tempotraining kommt später. Wenn du regelmäßig im Plaudertempo läufst, wirst du dich am Anfang auch im Tempo steigern. 24´ in dem Tempo ist eine Super Leistung. Wenn du jetzt übermütig wirst und Sprints einlegst, riskierst du aufgrund unangepasster Sehnen und Bänder Zerrungen. Also erst einmal schön regelmäßig laufen. Du schaffst das.
Kelten können das ;-)


nordisch by nature

Viel Spass

beim neueinstig. Wie ist den deine sportliche Vorgeschichte. So ganz aus dem Stand ist das schon sehr gut, aber auch eine hohe Belastung für die Sehnen und Bänder. Ich kenne einige die sehr gut gestartet sind aber aufgrund von Überbelastung wieder aufgehört haben.

Also, ich wünsche Dir schöne Läufe und beste Gesundheit für dein Vorhaben.

Hey, zu meiner "Sportlichen

Hey, zu meiner "Sportlichen Vorgeschichte" :)
Ich bin generell begeisterter Sportler, insbesondere Ballsportarten. Ich spiele (vor allem im Sommer) Fußball mit Freunden und 2-3 mal pro Woche Tischtennis.

Gruß Keltenjogger

PS: Danke für die schnellen Kommentare!

Vergiss nicht, auf dein Gefühl zu hören

nicht, dass du vor lauter "auf die Uhr gucken" dein Körpergefühl aus den Augen verlierst. Den Tipp mit der Unterhaltung beim Laufen ist goldrichtig. Dann wird man nicht zu schnell und hat wesentlich mehr Spaß als beim Minuten zählen.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Buddy

Hallo mein Laufpartner,

heute wurde inzwischen schon der dritte Lauf absolviert, es hat wirklich wieder Spaß gemacht. Der Tipp mit dem nicht auf die Uhr schauen war wirklich gut, wir waren entspannter und manchmal wirklich überrascht, wie schnell fünf Minuten vorbeigehen, wenn man nicht alle 10 Sekunden fragt: "Und, wie lang ist noch?" Ich bedanke mich für all den guten Rat, den wir Anfänger hier noch bekommen und es möge noch mehr geschrieben werden.

Werte des 3. Trainings: ca. 23' 3,85 km ca. 6 min/km

hey Ihr zwei

Das sieht gut aus. Wenn ich auch noch einen Tip geben darf: Wenn ich das richtig verstehe ist die pace die Ihr ausrechnet die Pace die auch ueber die Gehpausen hinweg gemittelt wird. Richtig? Das heisst dass Ihr auf den Laufabschnitten rasend schnell unterwegs seid!!!! Wenn in den naechsten Wochen die Laufintervalle laenger werden, werdet Ihr irgendwann an Eure Grenzen stossen dieses hohe Tempo so lange durchzuhalten und das ist ziemlich frustrierend. Mein Tipp ist jetzt: Schert Euch noch nicht um die pace und um Himmels willen vergleicht sie nicht mit der von den vorigen Laeufen! Damit koennt Ihr anfangen wenn Ihr die Gehpausen irgendwann weglasst und Ihr werdet ganz fix sehen wie Ihr muhelos immer schneller immer weiter kommt. Im Moment muesst Ihr noch nicht so zu rasen. Eine Durchschnittspace von 6 min/km ist auch ohne Gehpausen voellig in Ordnung, und fuer Laufanfaenger gilt das sowieso!
Ansonsten lasst es mal krachen und vor allem: bleibt dabei! Erfolge stellen sich sehr schnell und motivieren ungemein.

cour-i-euse

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links