Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Uhrli

Wieder ist ein Laufjahr zu Ende gegangen und es ist Zeit, Bilanz zu ziehen.

Was ist aus meinen Vorsätzen geworden?

Zunächst überprüfe ich meine Anfang des Jahres gefassten Vorsätze, die ich am Ende meine Jahresbilanz 2012 formuliert habe:

1. Das Wichtigste ist: Gesund bleiben und weiterhin Spaß am Sport haben. – wurde eingehalten: 2013 war ein verletzungsfreies und sehr schönes Laufjahr.

2. Den Streak so lange wie möglich fortsetzen. – wurde über insgesamt 628 Tage bis zum 11.09. durchgehalten, dann hatte ich keine Lust mehr und habe aufgehört.

3. Weiter an der Optimierung der Lauftechnik arbeiten – wurde eingehalten: mein Laufstil ist nach mittlerweile gut eineinhalb Jahren natural-running-Training ökonomischer, dynamischer und schneller geworden.

4. Sportliches Jahresziel: Halbmarathon unter 1:30 – wurde eingehalten.

5. Außerdem: Eventuell im Herbst (wahrscheinlich in München) wieder mal einen Marathon am Leistungslimit laufen. – wurde eingehalten.

Und das waren die Besonderheiten 2013:

Wie nach Kontrolle der Vorsätze schon naheliegend, war 2013 ein gutes Sportjahr.
Nachdem ich nach meinen ersten sub-3:30-Marathon in Frankfurt 2010 beschlossen hatte, mich nicht mehr weiter an der Tempohatz teilzunehmen, hatte ich im vergangenen Jahr doch wieder mal Lust bekommen, meine Grenzen neu abzustecken.
Ich habe den Laufumfang zwar reduziert, aber durch Techniktraining und Tempoarbeit wurde es mein bisher schnellstes Laufjahr:

Ich nahm an insgesamt 10 Wettkämpfen teil: 2x Marathon, 2x Halbmarathon, 1x 26km, 5x10km.

Dabei purzelten alle bisherigen Bestzeiten:
07.04.: Freiburg-Halbmarathon: 1:27:41 (vorherige Bestzeit 1:31:37 aus dem Jahr 2012)
10.08.: Husumer-Hafentagelauf-10km: 0:39:55 (vorherige Bestzeit 0:41:23 aus 2012)
13.10.: München-Marathon: 3:18:03 (vorherige Bestzeit 3:26:57 aus 2010)

Die schnellen Wettkämpfe waren alle wirklich am Limit und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Am meisten gequält habe ich mich definitiv bei dem Versuch, die 10 Kilometer unter vierzig Minuten zu laufen. Aber darüber habe ich schon ausführlich gebloggt (siehe: Das Sub-40-Projekt).

Während des gesamten vergangenen Jahres habe ich mich mehr oder weniger exakt an die Empfehlungen meines Trainingsgruppenleiters gehalten. Darin enthalten war einmal pro Woche ein Gruppentraining, bei dem die Schwerpunkte nicht auf dem Laufen lagen sondern auf Lauftechnik, Koordinations-, Kraft- und Schnelligkeitsübungen. Darin sehe ich den Hauptgrund für den erstaunlichen Sprung, der mir hinsichtlich des Lauftempos 2013 gelungen ist.

Hier die lieben Zahlen im Detail:

Gesamtkilometer: 3246,89 [Vorjahr: 3851,60 – Veränderung: - 15,7 %]
das entspricht durchschnittlich 8,90 km/Tag.

Summe der positiven Höhenmeter: 21.068 [Vorjahr: 21.275 – Veränderung: - 1,0 %]

Monatskilometer: zwischen 191,66km (Juni) und 331,47km (März)
[Vorjahr: 261,45km (September) und 374,79km (April)]

Für die Gesamtstrecke benötigte ich 301 Stunden, 14 Minuten, 59 Sekunden
Durchschnittliche Pace: 5:34/km (Vorjahr: 5:50min/km)

Geographische Kilometerverteilung:
50,0 % meiner Laufkilometer lagen in Schleswig-Holstein/Hamburg [Vorjahr: 53,3%]
41,1 % in Baden [Vorjahr: 40,4%]
8,9 % an anderen Orten [Vorjahr: 6,3%]
55,9 % meiner Kilometer lief ich alleine [Vorjahr: 53,7%]
44,1 % nicht alleine [Vorjahr: 46,3%]

Anzahl der Läufe 2013: 276 [Vorjahr: 311]
Durchschnittliche Distanz pro Lauf 11,76 km [Vorjahr: 12,38km]

Trainingsformen:
Regenerativer und langsamer Dauerlauf (> 6:15min/km): 10,4 % [Vorjahr: 13,8%]
Ruhiger Dauerlauf (5:45 bis 6:15/km): 20,8 % [Vorjahr: 32,1%]
Mittlerer Dauerlauf (5:15 bis 5:45/km): 41,5 % [Vorjahr: 36,0%]
Schneller Dauerlauf und Tempdauerlauf (< 5:15/km): 13,8 % [Vorjahr: 7,5%]
Intervalltraining: 7,6 % [Vorjahr: 1,3%]
Wettkämpfe: 5,4 % [Vorjahr: 8,14%]

Schuhe:
2013 schaffte ich mir 2 Paar neue Laufschuhe an (Vivobarefoot Evo-II und Asics Gel Lyte 33-2).
Zwei Paar Schuhe musterte ich aus (Brooks Adrenaline GTS9 nach 1128km, Asics GT 2150 nach 1319km). Allerdings habe ich derzeit noch drei Paar Laufschuhe in meinem Schrank, die jeweils bereits mehr als 1000km unter den Sohlen haben.

Vorsätze für 2014:
Selbstverständlich steht an erster Stelle: Gesund bleiben, weiterhin Spaß am Sport haben und sich mit netten Gleichgesinnten treffen.
Insgesamt dürfen die Läufe 2014 wieder etwas länger und gemütlicher werden; dabei plane ich viele schöne Hörbücher zu hören.
Geplanter Saisonhöhepunkt: Rennsteig-Supermarathon
Die bereits festen Termine im Laufkalender: mein 6. Ahrensburger Lümmellauf, mein 11. Freiburg-Halbmarathon (diesmal als Pacemaker), mein 5. Timmendorfer Ostseelauf, mein 5. Hamburg-Marathon.
Außerdem: Ein Herbstmarathon, der noch nicht genau feststeht und wahrscheinlich noch ein paar spontane kleinere Volksläufe.

Allen Jogmappern ein gesundes und erfreuliches Jahr 2014.

Uhrli

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Dein "Weniger"...

..ist ja immer noch recht viel.
Interessant finde ich Deine Trainingsverlagerung hin zu den schnelleren Einheiten und die parallel dazu verlaufende Veränderung in Deinem Schuhschrank!
Ich gratuliere Dir jedenfalls zu diesem sehr gelungenen Laufjahr und wünsche Dir für das nächste mindestens genauso viel Zufriedenheit am Ende!
Viele Grüße, Conny

länger und gemütlicher

das Motto gefällt mir ;-)

Du hast soviel erreicht in diesem Jahr und dein Blog strahlt vor Zufriedenheit. Mehr davon! Find ich prima ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Bravo!

Hallo Uli, Gesundheit ist überhaupt das Allerwichtigste und daher wünsche ich dir dies für das neue Jahr auch! Bleibe fit und wir sehen uns den ein oder anderen Mittwoch wieder!

Glückwunsch zu der Stadtmeisterschaft, der unglaublichen Statistik und zu einer sehr sympathischen Partnerin!

Liebe Grüße

Jürgen

Jep,

"schnell" hast du jetzt fertisch! Und wie wohl! Lang aber auch ;-) Du hast irre viel erreicht in 2013, das fand ich teilweise schon unheimlich! Ich drücke dir für ein erfolgreiches und Zipperlein freies 2014 ganz fest die Daumen!!!

Lieben Gruß
Tame

Statistik, Statistik...

Bin gerade beeindruckt, was du da so alles differenzierst und zum Vorjahr vergleichst.
Was für ein erfolgreiches Laufjahr für dich! Herzliche Glückwünsche nochmals zu den beeindruckenden PBs!
Und den Vorsatz mit dem Hören toller Hörbücher beim Laufen habe ich übrigens auch :-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

:-) :-) :-)

Mal wieder ein tolles Laufjahr was du da abgeliefert hast. Herzlichen Glückwunsch.
Es ist immer wieder schön zu lesen wie du an das Laufen ran gehst und es dann auch umsetzt.
Ich wünsche dir ein wundervolles Laufjahr 2014

sraight und konsequent

Zielvorstellungen umgesetzt und dabei noch verletzungsfrei geblieben: Chapeau!

Schicke Statistik und von Deiner Erkenntnis, dass du durch Trainingsopptimierung schneller geworden bist, schneide ich mir mal eine Scheibe ab!

Schöne Jahresziele hast du und ich bin gespannt zu lesen (zu hören) wie es dir 2014 ergeht! Bis bald,

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Vielen Dank

Vielen Dank für eure netten Kommentare.

@Conny: Ich musste sehr schmunzeln, denn schon im vergangenen Jahr galt dein Kommentar meinen Schuhen :-)
Aber deine Beobachtung spiegelt tatsächlich eine Kausalität wieder, denn mit diesen herrlich leichten Schuhen läuft es sich einfach schneller.

@strider: Mal sehen, ob ich das Motto auch umsetze - in der ersten Jahreswoche ist es mir immerhin schon mal gelungen.

@Konsul: Lieber Jürgen. Ich hoffe, du verräts unserem Trainer nicht, dass ich gar nicht mehr wirklich schnell laufen will ;-)
Ich freue mich auf unsere gemütliche Feierabend-Laufgruppe.

@Tame: Schnell und lang fertig hieße ja, ab jetzt kurz und langsam. Ich hoffe, dass es diesmal mit dem sehr langen klappt, den wir ja beide planen.

@Sonnenblume: Ich bin wirklich 2013 in Temposphären vorgestoßen, die ich zuvor nicht für möglich gehalten hätte. Aber dafür waren es nur wenig Hörbücher - es wird sich 2014 ändern.

@Sonnenschein: Es war schön, schon so früh im Jahr wieder einen gemeinsamen Lauf zu machen. Danke für deine Glückwünsche.

@nicksdynamics: Ich fühle mich geehrt, wenn du schreibst, dass du dir von meinen Trainingserfahrungen eine Scheibe abschneiden willst. Mit dem ganz baldigen Treffen wird es leider nichts, denn beim Lümmellauf muss ich dieses Jahr überraschend passen.

Schöne Grüße
Uli

Hallo Uhrli, der Trainer

Hallo Uhrli,

der Trainer liest ja ab jetzt mit, insofern weiss ich ja jetzt bescheid, dass Du nicht mehr schnell laufen willst ;-) Darüber reden wir dann nochmal, ok?? ;-)

Interessant im übrigen die Statistik: Weniger Laufkilometer als im Vorjahr und höhere Pace im Mittel - was hast du dann mit deiner vielen Freizeit gemacht, die du auf einmal hattest ??;-)

Schöne Grüße

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links