Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von pu_king81

Hallo,

ich wuerde gerne mein Training fuer ein Woche im Vorraus planen. Sehe aber ausser dem Blog keine andere Moeglichkeit dies auf JM zu verwirklichen. Ein Eintrag im Blog hat aber die dumme Gewohnheit immer rechts unter "Neueste Blogeintraege" aufzutauchen. Das moechte ich nicht.

Weiss jmd wie man das implementieren koennte so dass die Eintraege mlgst privat sind?

Danke im Vorraus fuer Vorschlaege.

Gruss,
pu

vielleicht

auf einem Blatt Papier? Ganz analog und privat.



manchen bei youtube

Excel

Plane doch dein Training in Excel. Da kannst planen (Entfernung, Tempo, Bemerkungen, ...) und Ergebnisse eintragen. Privater geht nicht, ... solange du dein Excel-Sheet nicht in einer Cloud speicherst.


nordisch by nature

Optional

Natuerlich geht das mit Excel oder OOffice. Auch koennte ich mir selbst eine MySQL-Datenbank aufsetzen, ein Webinterface schreiben und per R auswerten. Aber muss ich wirklich das Rad neu erfinden?

Mir geht es doch um Zeitersparnis und Bequemlichkeit! Ich wuerde gerne Sonntags meine Planung machen und dann entsprechend hier eintragen bzw anpassen. D.h. was ich braeuchte waere ein Textfeld wo ich die geplanten Laeufe eintragen und im Laufe der Woche editieren kann. Genaue Planung ist momentan notwendig. Im Endeffekt haette ich dann alles auf JM konzentriert und fuer Jahre gesichert falls ich mal wieder drauf zugreifen moechte.

Und da ich niemanden auf den Keks gehen will - was mir gerade schon wieder unangenehm ist - soll das nur fuer mich sichtbar sein bzw. man sollte auswaehlen koennen ob es oeffentlich etc. pp.. Wuerde ja schon reichen wenn man den eigenen Blog privat machen koennte ...

Gruss,
pu

Das was du machen möchtest,

Das was du machen möchtest, lässt sich mit einem Konto auf www.connect.garmin.com machen. Kannst du ein Training erstellen und das wird dann in einen Kalender eingetragen. Benutzt du dann auch noch zufällig eine Garmin Laufuhr kannst du die Daten dann hinterher dort auch noch hochladen und auswerten. Kannst aber auch einfach nur so einen Account erstellen, auch wenn das natürlich nicht der Hintergrund der Seite es, aber es funktioniert.

So weit die Füße tragen....

oder so:

Du koenntest auch einen Blogeintrag schreiben den Du als "Platzhalter" nutzt bis er aus der Leiste am Bildschirmrand verschwunden und aus dem allgemeinen Focus verschwunden ist.
zB.
Titel: Mein Trainingsplan
Textkoerper: Hierhin kommt mein Trainingsplan

sobald er in der Liste der aktuellsten Blogeintraege angemessen heruntergerutscht ist, kannst Du ihn mit Leben fuellen

cour-i-euse

Es gibt tatsächlich eine

Es gibt tatsächlich eine Fülle an Plattformen zur Trainingsplanung. Nach langer Recherche bin ich jetzt bei trainingpeaks.com gelandet. Die lässt wirklich keinen einzigen Wunsch mehr offen. Vor allem die Trainings-Planung in Jahres-, Monats- und Wochenzyklen ist weit weit vor der Konkurrenz. Basis-Zugang ist kostenlos, mit Planungs-Zugang musst du allerdings einen Premium-Account lösen. Kostet mit Gutschein (googeln) Ca 6 Euro im Monat (einen Tag nach Anmeldung bekommst du erstmal zwei Wochen Premium kostenlos). Bin eigentlich kein Freund von bezahl-Apps, aber hier hat mich die Qualität überzeugt.

Mein Boston-Blog: danielssichtderdinge.wordpress.com/boston-marathon

Danke fuer die Antworten

@Jan_Guitar und dfrobeen: werde ich mir anschaun obwohl ich JM bevorzugen wuerde, bin zu lang hier um noch grossartig zu wechseln :-).

@cour-i-euse: Das waere wohl die letzte Moeglichkeit, aber wuerde halt auch den Blog zu muellen.

Btw, der Trainingsplan soll ja nicht geheim sein. Von mir aus kann der von allen Interessierten einsehbar sein. Nur muss er nicht jede Woche prominent auf der rechten Seite auftauchen wenn er doch nur relevante Infos fuer mich enthaelt ...

Gruss,
pu

Bin ja kein PC-Freak

sondern eher technik-phobisch veranlagt - trotzdem oder vielleicht gerade deswegen hab ich grad mal einen kleinen Selbstversuch unternommen, und:

einen Lauf für den 31.12. eingegeben - was auch widerstandslos akzeptiert wurde.

D.h. ich könnte eigentlich alles, was ich für die kommenden Tage geplant habe, schon mal ohne Laufzeit eintragen (hab ich grad eben so gemacht), und dann nur noch nach dem Abarbeiten die Zeit nachtragen.

Weiß nicht, ob es genau das ist, was DU gesucht hast - aber ich werd es demnächst mal aupsrobieren, so zu planen.

Die mit dem Hund läuft - und keine Ahnung von Computer hat!

Hab mich fuer den Vorschlag

von cour-i-euse entschieden. Mit kleinen Aenderungen (insofern sie das nicht schon meinte): Werde wohl alles in einem Blogeintrag unterbringen, als fortlaufender Text. Scheint mir der einfachste Weg zu sein ... nur hoffentlich gibt es keine Begrenzung der Zeichenzahl.

@candysmama: eigentlich auch eine Moeglichkeit ...

Ich als alter "Romanblogger"

Ich als alter "Romanblogger" kann Dich beruhigen: selbst ich bin noch auf keine Zeichenbegrenzung im Blog gestossen ;-).

Mein Boston-Blog: danielssichtderdinge.wordpress.com/boston-marathon

Kleiner Kommentar am Rande...

Hab ja gestern für morgen einen "Blanko-Lauf" eingetragen - und grad die Meldung entdeckt "Letzer Lauf vor -1 Tagen"; süß, oder?

Aber vielleicht kann mich Ahnungslose nochmal jemand aufklären, was der Vorteil der Laufplanung per Blog im Gegensatz zu der Blanko-Lauf-Variante ist?

Die Frage ist übrigens ernst gemeint - ich bin echt so ahnungslos...

Die mit dem Hund läuft

Ehrliche Antwort:

Keine Ahnung ;-). Ich kenne es halt nicht anders. Ist vllt etwas flexibler.

Gruss,
pu

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links