Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Don Schultze

ääh – Alternative meine ich. Nachdem ich nun feststellen musste, daß sich mein Pseudoradikulärsyndrom nicht durch hartnäckiges weiterlaufen beeindrucken läßt, der Physiotherapeut über die Feiertage keine Lust hat an mir rum zu knuffeln, habe ich den alten Stepper für mich als Alternative wieder entdeckt und aus der Kammer gekramt. Gut, es ist nicht vergleichbar mit Laufen an der frischen Luft, noch dazu bei den Temperaturen mit Sonnenschein wie heute hier. Aber egal, hab ja nun gemerkt, daß alles geht, außer laufen und mich somit des sparkligen Gerätes in der Ecke entsinnt. Das Teil ist fix aktiviert, Handbuch liegt noch bei. Letztes Jahr hatte ich mal Knie und bin auch auf das Ding geklettert um einigermaßen die Fitness zu wahren und hatte hinterher sogar definitiv zugelegt. Also hopp hopp Programm eingestellt, aufgesessen und los gestakselt. Eigentlich doch gar nicht so übel das Ding. Steht jetzt im Gästezimmer, da ist´s schön kühl, Fernseher ist da, Getränk in Reichweite, alles optimal. Licht ist auch, stolpern eigentlich ausgeschlossen und verlaufen geht gar nicht. Ok, die km-Anzeige ist sehr motivierend aber leider fest programmiert. 16 km/h im Schnitt sind für mich auf Dauer definitiv nicht mehr drin und schon gar nicht im eingestellten Bergprofil. Da muß ich mir dann mal locker 25% abziehen um realistisch zu bleiben. Ist aber Wurscht, ich freue mich, daß ich eine kostengünstige Variante gefunden habe, auch weiterhin was zu tun. Hab mir nun auch vorgenommen das Teil nicht nur vorübergehend, sondern regelmäßig, in meine sportlichen Tätigkeiten zu aktivieren. Vor allem wenn man keine Berge hat aber welche trainieren will ist das Gerät recht hilfreich. Für alle die, die momentan auch gehandicapt sind – vielleicht habt ihr auch noch eine alte Naive, ääh Alternative, in der Ecke rum lungern die bewegt werden will. Vor geholt und aufgesessen, dann kommt ihr gut über die Feiertage.
In diesem Sinne – allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

4.142855
Gesamtwertung: 4.1 (7 Wertungen)

*kicher*

Ich wette jetzt mal, dass der Stepper am Ende der Schmerzen wieder da landet, wo Du ihn her geholt hast. Das mit dem Einbau in den Trainingsalltag hat bei mir noch nie geklappt, und ich denke mal, das geht nicht nur mir so.
Aber trotzdem: der gute Vorsatz ist ja schonmal ein Anfang ;-)
Gute Besserung wünsch ich Dir!
Schönen Gruß, WWConny

@WWConny

Kommt wohl drauf an, wie lange das Ende auf sich warten lässt. Dieses Jahr wird nicht mehr viel, aber nächstes, ha, da wird´s werden.
Komm gut rein, ins neue Jahr

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links