Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Dieses Jahr hatte ich echt Pech! Nach einem Läuferknie (itbs), ausgelöst durch eine falsche Einlage, ist seit August die Knochenhaut an der linken Schienbein-Innenseite entzündet. Nachem einige Male Cortison gespritzt wurde, laufe ich nun wieder (ja...langsam angefangen und so...) und jetzt habe ich das Gefühl, dass die gleiche Geschichte rechts anfängt!!!

-Kann das sein? Was mache ich falsch (ich bin sonst immer verletzungsfrei gelaufen, achte aber seit Sommer mehr darauf vermehrt auf dem Mittel-/Vorfuß zu laufen)? Bilde ich mir das nur ein? Was kann ich jetzt machen? Woran kann das liegen?

Ich bin echt total verzweifelt!!!

Theoretisch könnte das

Theoretisch könnte das viele Gründe haben, da Du scheinbar wieder langsam anfängst wird es wahrscheinlich nicht an zu hohen Umfängen oder zu hoher Intensität liegen...

Blieben z.B. noch falsche Schuhe evtl. Wahrscheinlicher scheint mir aber der Versuch zu sein, den Laufstil umzustellen. Ohne Not würde ich das sowieso nicht machen, aber wenn ich direkt aus einer Verletzung komme, würde ich grundsätzlich darauf verzichten. Nicht nur, dass die Umstellung ohnehin eine Mehrbelastung ist, evtl. ist sie ja sogar der Auslöser für Deine Probleme.

Gruß,
AstennuX

ich würde mal eine

ich würde mal eine laufbandanalyse machen, ich hatte das selbe problem als ich die analyse gemacht habe, würde festgesellt das ich mit falsch schuhe unterwegs war. ich dort neue gekommen und das problem war weg und ist nie wieder gekommen

Hallo! Wie bereits gesagt

Hallo!

Wie bereits gesagt wurde, solltest du insbes. nach einer Verletzung nicht gegen deinen natürlichen Laufstiel anarbeiten.

Dein Laufstiel wird sich mit steigender Trainingshäufigkeit und vor allem steigender Laufgeschwindigkeit von alleine richtung Mittelfuß verändern.

Anstatt dich zu einem bestimmten Fußaufsatz zu zwingen (warum auch immer) solltest du lieber regelmäßig ein Lauf-ABC machen.

Schöne Grüße

Cortison - teuflisches Gift!

Hey prinzessim,

wer hat Dir Cortison empfohlen. Die Medizin ist sich sehr uneinig, ob Cortison (Kortison) wirklich hilft. Es hemmt zwar Entzündungen - ziemlich schnell sogar - es hat aber auch nicht gerade schöne Nebenwirkungen. Es wäre gesünder gewesen, Du hättest ein halbes Jahr Pause gemacht und mit Salben die Sache in Angriff genommen. Ich habe gerade erst eine Entzündung an der Ferse kurz vor dem Archillessehnenansatz gehabt. Der Orthopäde wollte mir auch zuerst Cortison spritzen, hatte sich dann aber nach meiner Abneigung dagegen dazu entschlossen, mir eine Ärztin zu empfehlen, die auf eine Stoßwellentherapie spezialisiert ist. Und siehe da, nach sechs Sitzungen kann ich wieder schmerzfrei laufen. Cortison ist für mich das allerletzte Mittel.

Mach bei der jetzigen Entzündung nicht wieder den Fehler mit den Cortisonspritzen. Gönne Deinem Körper lieber Ruhe, versuche es mit Diclac oder ähnlichem, laß die Stelle tapen (hilft der Durchblutung) und versuche es mit der guten alten Kneiptherapie (kaltes und warmes Wasser im Wechsel).

Zum Training sei gesagt, versuche es einmal in einer Laufgruppe mit einem gelernten Lauftrainer.

Läuferische Grüße

Jörg

mein Verein: non-stop-ultra

Moinsens, ich würde auf die

Moinsens,

ich würde auf die Umstellung des Laufstils tippen. Mein Osteopath meint, dass sollte man höchstens auf lange Zeit machen ... immer nur ganz kurze Einheiten laaaangsam steigend. Wozu aber, wenn man keine Not hat.

Zum Thema Cortison sagte mein Osteopath: finger weg ... da sind Kristalle drin, die sich erst langsam aus dem Gewebe abbauen. Solang reiben sie in dem betroffenen Gewebe rum.

Suche Dir mal einen anständigen Osteopathen, der da Ganze betrachtet, nicht nur die Beine.

Greets

Mach einen Termin bei der

Mach einen Termin bei der Adresse, die ich dir gegeben hab ;-) und nimm deine aktuelle Laufschuhausrüstung samt aller Einlagenmodelle mit. Der Typ dort ist echt super! Ich stand wenige Sekunden auf dem Laufband, da wusste er schon, was schief läuft. Vielleicht sind es die Schuhe, die Einlagen oder auch eine muskuläre Disbalance. Er wird es dir sagen können ;-)

Das Cortison bekämpft die Probleme aber nicht die Ursache, wo es herkommt. An meine Achillessehne würd ich es mir auch nicht Spritzen lassen, aber wenn ich eine Entscheidung treffen müsste: Mit Cortison nach wenigen Wochen wieder laufen oder eine lange Laufpause, dann würde ich auf jeden Fall immer die erste Entscheidung treffen. Ich brauch das Laufen als Ausgleich neben Radfahren und Schwimmen. Wenn ich nicht laufen kann, bin ich unzufrieden. Hat also auch einen psychologischen Effekt ;-)
Stoßwellen helfen nur bei Sehnenbeschwerden und werden auch nicht von allen Kassen bezahlt. Sogar meine PKV macht da des öfteren mal Stress! Und es ist auch nicht garantiert, dass es hilft. Ich hab pro und contra schon erlebt.

Vorfußlaufen ist übrigens auch eine vermehrte Belastung für die Schienbeinmuskulatur. Schau mal in die Lauffibel :-)

Anything is possible!!!

Danke!

Für die Tipps vielen Dank!
Isi-rider, das werde ich auf jeden Fall im nächsten Jahr gleich in Angriff nehmen und dir ausführlich und live berichten :-)

Ein halbes Jahr Laufpause kommt gar nicht in Frage. Ich habe letztes Jahr schon (aufgrund verschiedener Verletzungen) gefühlt ein halbes Jahr Stillstand und ich will jetzt auf jeden Fall wieder starten!

Also auf zur Laufanalyse! Kann also mal jemand die ganzen Feiertage vorspulen?!

schau

http://sock-doc.com/2011/04/shin-splints/

mal da
...to infinity and beyond...

Ich kann dir nur sagen wie

Ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. Ich hatte immer schmerzen beim laufen, auch am Schienbein.Irgendwo habe ich gelesen das mein die Laufschuhe nicht zu fest schnürren sollte.
Habe meine Laufschuhe ganz leicht geschnürrt sodass in grad noch problemlos laufen konnte.
Sehe da,paar man laufen gewesen und keine schmerzen gehabt, hab es nicht glauben können.Füße müssen echt locker in den Schuhen liegen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links