Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hofpoet

Das war heute mal wieder so ein Lauftag zum Knutschen! Das Wetter war insgesamt kühl aber noch trocken, drohende Wolken mahnten zum baldigen Start. Ich spürte das in mir, manchmal spricht ES mit mir und schickt mich auf die Piste...
Also die Schuhe mit den aggressiven Sohlen an , Dreiviertel Hose, um Hitzestau an den Waden zu vermeiden und dann los. Meine Referenzstrecke sollte es sein, mal gucken, was geht. Das ist eine 450 Hm Strecke, erst vom Hofpoetenhaus etwa 50 HM auf den Ölbergrundweg., dann etwa 1,5 Km relativ flach und ein Buckel bis auf die Margarethenhöhe. Hier hatte ich an der Fußgängerampel Glück und brauchte nicht zu stoppen. Von nun an zog sich die Waldpiste wieder 1 km stetig bergan, bis es dann zur Löwenburg hin eine Belohnung in Form einer Gefällestrecke und einer moderat erhöhten Umrundung gab. Auf den Flachstücken konnte ich eine 5.30er pace halten, an den Steigungen fiel ich dann schon mal bis zur 7er pace ab. Bis hierher hatte ich schon etwa 200 Hm erlaufen, die Hochumrundung des Lohrberges, meines Lieblingsberges, weil er auf dem letzten Stück einen fast unmerklichen Negativknick hat, brachte nun die restlichen Höhenmeter.
An der höchsten Stelle bot der Dreiseenblick (hier kann man 3x den Rhein sehen!)einen dunstig-frostigen Ausblick über das Rheintal. Von hier aus gab es fast nur noch Gefälle. Auf den leicht matschigen Wegen griffen meine Speedcross wunderbar in das Erdreich und ich konnte mit einer 5er pace auf der Ebene bis zuurück zur Margarethenhöhe rennen. Mir ging es noch sehr gut. Die Beine waren elastisch, Luft gabs genug, alles lief gut. Nach einigen Kurven rund um den Großen Ölberg hatte ich nur noch etwa 2,5 Km zu laufen, wo ich dann einmal testen wollte, wie weit ich es denn treiben kann. Und ich trieb es. Die Garmine zeigte mir 4.30, 4.20 und auf den letzten hunderten Metern auf Asphalt 4.0er pace. Zu hart und zu schnell für die klappernden Speedcross, nicht aber für mich, ich rang zwar mit allem, was Läufer so braucht, wetzte aber wie ein Irrer bis vor meine Haustür und stoppte dann endlich die Uhr und mich...

Jetzt hätte aber nicht mehr viel Weg kommen dürfen, ich war an meiner Grenze angekommen, weiter wollte ich aber auch gar nicht. Der Lohn: für die 12,25 km und 450 Hm eine 5.46 Schnittpace! Meine Fresse! Was ein alter Mann doch rennen kann, wenns gut läuft! Und jetzt nur noch 188 km bis Ende 2013 zu laufen, muss ja nicht in dem Tempo sein ;-)

Hofpoet

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

äh -

von mir auch "meine Fresse". Meine Runde heute umfasste 12,62km mit nur 250 Höhenmeter und ich fand meine 6:18er Pace schon rekordverdächtig!

Was ein alter Mann so rennen kann... Ich verneige mich in ehrlich empfundener Ehrfurcht!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Meine

krieg ich grade nicht mehr zu. Staunender Respekt! ES ist scheint´s ein ziemilches Kraftwerk bei Dir!

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Schuhe

mit aggressiven Sohlen!
Das sagt doch schon alles.
Hofpoet, Du bist gelaufen worden ;-)
Schöne Weihnachten und ein GESUNDES Jahr 2014, das wünscht Dir die KS

Was bitte

ist denn ein Negativknick?

Danke fürs Teilen, denn Laufen ist einfach g**l! :o)

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

Ressssssssspekt !!!

Saustark gelaufen und mitreißend beschrieben - bei meiner nächsten Runde im Aaper Wald (eine der wenigen Möglichkeiten für einen Rheinländer, quasi vor der Haustür Höhenmeter genießen zu dürfen) werde ich Dich zum Vorbild nehmen!

Uiuiuiui, nee, die schnittige 5:46, nein, die wird's wohl nicht...

Herzliche Grüße
vom Holgi


@Gomeck

Die Strecke steigt ziemlich heftig stetig an. An einer bestimmten Stelle wird sie urplötzlich und fast unmerklich flacher. Die Steigung wird also weniger, also negativer...

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

alter Mann?

Kann nicht sein bei dem Tempo!!
Hut ab und ehrfürchtigste Verneigung!

LG,
Uroma Anja

Hofpoet

im Sauseschritt, da hält bald niemand mehr mit! Nicht nur Fotografieren kannste gut;-) Ganz toll gelaufen, eine wirklich starke Leistung!!!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links