Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von dfrobeen

Ich bin zurück vom Lauf und immer noch total geflashed. Ich kann gar nicht richtig fassen, dass mein Traum von Boston 2014 nun doch in Erfüllung geht. Es sollte eigentlich ein 12km-Lauf in Regenerationstempo von ca. 5:30 werden um das Ende eines 4tägigen Trainingsblocks mit 11,5 Stunden Rad-, Lauf- und Krafttraining zu genießen. Statt dessen zeigt mir mein GPS eine Durchschnitts-Pace von 5:06 und gefühlt hätte ich die 12km auch einfach fliegen können.

Was ich aber als erstes sagen möchte, ist "Danke"! Danke Euch allen hier in der Community! Danke Jogmap! Denn es ist kein Stück übertrieben, ohne Jogmap hätte ich die Einladung der B.A.A. nicht erhalten.

Ich habe ja lang und breit in meinen Blogs von den Anstrengungen der letzten Jahre erzählt, in denen mein oberstes läuferisches Ziel war, mich für den Boston-Marathon zu qualifizieren. Ich fand es vor ein paar Tagen selber witzig nochmal zu lesen, dass schon in meinem allerersten Blog hier davon die Rede ist, dass ich mich für Boston qualifizieren möchte.

Aber 2012 scheiterte ich um gut 2 (Hamburg), bzw. 3 (Köln) Minuten an der geforderten Qualifikationszeit. Und nachdem ich in Hamburg 2013 dann die in meiner Altersklasse geforderten 3:10 Std. unterbot, sollte sich dann bei der Anmeldung im September herausstellen, dass aufgrund der hohen Nachfrage nach den letztjährigen Bombenanschlägen, die Qualifikationszeit im Nachhiniein auf 3:08:22 Std. hoch gesetzt wurde. Ich war also 19 Sekunden zu langsam gewesen.

Ein paar weitere Überlegungen, wie ich dennoch 2014 dabei sein könnte, legte ich schnell wieder zu den Akten. Als Charity-Läufer hätte ich mich verpflichten müssen mindestens 4.000 USD zu sammeln. Und mich über einen Reiseanbieter für teuer Geld einzukaufen, kam für mich aus Prinzip auch nicht wirklich in Frage. Dann gab es immer wieder Gewinnspiele für einzelne Startplätze, oder so Aktionen, wo man in Facebook für sich die meisten "Likes" sammeln musste. Auch das ist alles nicht meine Welt - Facebookmassen aktivieren können andere besser.

Vor etwa 3 Wochen kam dann der Aufruf der B.A.A. (Boston Athletic Association), dass man ein kleines Kontingent an Startplätzen denjenigen vorbehalten hätte, die in besonderem Maße von den Anschlägen des 15.April 2013 betroffen waren. Auch diesen Aufruf hätte ich beinahe sofort beiseite gelegt - wie soll ich denn bitte nachweisen, dass ich besonders von den Bombenanschlägen betroffen war? Aber am Tag vor Ablauf der Bewerbungsfrist kramte ich den Aufruf nochmal raus. Gerade hatte ich von der Deutschen Triathlon Union einen Startplatz für die Deutsche Langdistanz Meisterschaft, bei der Challenge Roth erhalten. Auch da hatte ich mir keine Chancen ausgerechnet (es wurde nach Leistungsprinzip vergeben), aber der Erfolg machte mir Mut für Boston.

Aber was sollte ich schreiben? Ich konnte (zum Glück) nicht schreiben, dass die Bomben irgendeiner Cousine von mir die Beine weggerissen haben. Also beschloss ich einfach so ehrlich wie möglich zu sein - und jetzt kommt Jogmap ins Spiel. Ich begann meine Bewerbung genau damit, dass ich so ehrlich sein möchte, dass ich keinen ganz spezifischen Berührungspunkt zu den Opfern der Anschläge habe. Ich ergänzte aber sofort, dass ich seit Jahren in einer großen deutschen Laufcommunity (Jogmap.de) aktiv bin und von meinen Bemühungen berichte, mich für Boston zu qualifizieren. Dann habe ich dargestellt, dass ich für mich selbst der Einschätzung bin, mehr als der Durchschnitt von den Nachrichten des diesjährigen Marathon betroffen zu sein und mich selbst als eine Art Botschafter sehen möchte, die fröhliche Stimmung des Boston-Marathon 2014 nach Deutschland zu verbreiten. Damit waren meine maximal 1000 Zeichen auch verbraucht und ich schickte das Online-Formular los.

Naja, und dann kam heute um 18:18 Uhr die Zusage:

"Dear Daniel,
[...]
Due to the large number of submissions received, not all who submitted a request were able to be granted access to run in next year's race. As with yours, many who submitted a request provided thoughtful and compelling accounts of their experiences last April. Please be assured that the committee needed to make many difficult decisions during its review, and the B.A.A. is pleased to be able to extend to you an invitation to run in next year's race.
[...]
Good luck with your training.

The Boston Athletic Association"

Ich habe die Mail bestimmt 10 Mal gelesen, bis ich dann wirklich einen Jubelschrei ausgestossen habe. Gerade der o.g. Absatz hat mich immer wieder stutzig gemacht. "Blabla, ganz viele Bewerbungen, harte Entscheidung...bli-bla-blubb", das erzählt man doch normalerweise um dann ein paar Sätze später abzusagen und Mut zu machen, dass man es doch im nächsten Jahr nochmal probieren soll. Aber es stand da schwarz auf weiß - der Rest der Mail war eindeutig. Ich werde dabei sein!

Jetzt fühle ich mich tatsächlich aufgefordert auch als Botschafter aufzutreten. Hier werde ich sowieso von den Vorbereitungen und Aktionen im Vorfeld von Boston berichten. Aber gerade beim Lauf kamen mir schon einige sonstige Ideen, aber die werde ich erstmal sortieren, bevor ich sie hier verkünde.

Spannend finde ich auch jetzt schon die Frage, wie ich den Lauf selbst gestalte. Ich habe immer noch das Zitat von Barack Obama im Kopf:

"And this time next year on the third Monday in April, the world will return to this great American city to run harder than ever and to cheer even louder for the 118th Boston Marathon."

Genau das ist mein Ziel, bzw. in meinen eigenen Worten hatte ich hier im Blog geschrieben, dass ich dazu beitragen möchte, dass Boston 2014 ein noch bunterer und fröhlicherer Marathon wird, als er es ohnehin bisher schon war. Jetzt bin ich herausgefordert und muss Wort halten. Was werde ich tun? Habt ihr Ideen? Es ist noch alles möglich ;-).

5
Gesamtwertung: 5 (9 Wertungen)

herzlichen Glückwunsch

Ich habe Deine Blogs zum Thema Boston gelesen und ein bisschen mit Dir gelitten. Jetzt freut es mich sehr, dass Du das geschafft hast.
Ich wünsche Dir eine tolle Vorbereitung.
Pat

fast schon ein Klischee :-)

aber deine Geschichte zeigt, was man alles erreichen kann, wenn man nur am Ball bleibt - das Glück ist mit dem Tüchtigen ... ich zahl jetzt freiwillig nen 10er ins Phrasenschwein :-)

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für dein großes Ziel Boston 2014 !!! Gxxl !

VG

Was für ein

wunderbares Weihnachtsgeschenk:-) Aber wirklich voll verdient. Du gehörst auf jeden Fall nach Boston!!!

Lieben Gruß
Tame

Startplatz, wem Startplatz gebührt!

Ich freu mich mit dir!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Super! Glückwunsch!

Lauf in Boston um Deine Quali-Zeit - und genieße den Lauf.

Menno, hast Du ein Glück. Gleich zwei Startplätze in einem Jahr!

Ich wünsche Dir eine tolle Vorbereitung mit viel Vorfreude und Gesundheit.

meinen Glückwunsch

Hallo Daniel,
meinen Glückwunsch dazu. Ich habe Deine Blogs hier auch verfolgen können und gönne es Dir von ganzem Herzen.
Ich war im letzten Jahr dabei und bin noch immer von der unglaublichen Stimmung in der Stadt (schon Tage vorher) und an der Strecke begeistert. Wären nicht die tragischen Anschläge gewesen, könnte ich sicherlich auch noch immer ohne Einschränkung auf die Erfüllung eines Läufertraums zurückblicken.
Ich habe mir schon im April fest vorgenommen diesen Marathon noch einmal zu laufen, ohne Zielzeit zum aufsaugen der Stimmung und zum reinen Genuss.
Sofern sich die Qualizeiten nicht großartig ändern, scheint es auch schon in 2015 soweit zu sein, denn die erforderliche Zeit habe ich schon im Herbst um 7 min unterboten (was seltsamerweise schon für 2015 zählt).
Freu Dich drauf - das ist ein ganz besonderer Lauf!!!!
Viel Spaß und Erfolg!
Jörg

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

Schön, dass du es doch noch geschafft hast!
Bin gespannt, was du zu berichten hast.

Gruß
Reinhard

Einfach klasse!!!

Glückwunsch.

29.12. Eulenkopflauf HM ???
5.1. Ratinger Neujahrslauf 10km
Hildener Winterlaufserie 10km - 15km - HM

Ich freu mich für dich!

...wer so für etwas brennt, muss am Ende einfach Erfolg haben.... Genieß die kommenden Monate voller Vorfreude!

Danke Dir!

Und ganz herzlichen Glückwunsch zum Startplatz, den hast Du ja so verdient! Umso schöner, wenn Du uns weiter an Deiner Vorbereitung und am Lauf teilhaben lässt.
Alles Gute für eine gelungene und verletzungsfreie Vorbereitung wünscht
yazi

auch von mir...

...nochmal herzlichen glückwunsch. ich kann deine freude nachvollziehen.
es ist einfach ein unbeschreibliches gefühl, wenn sich ein traum erfüllt...
____________________
laufend wünscht eine verletzungsfreie vorbereitung: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

So viele Glückwünsche,

So viele Glückwünsche, aber noch keine Idee, wie man die Veranstaltung nun bunter oder fröhlicher macht. Mir fällt bislang auch nichts ein außer Verkleidung oder Jongliereinlagen, wobei so etwas für einen sub 3:10-Läufer eher unüblich ist. Lade doch einfach ein paar Jogmapper ein, dich zu supporten und für das Rahmenprogramm zu sorgen. Ich melde mich schon mal freiwillig, notfalls auch für's Jonglieren. ;-)

Gruß

Sirius
...der mit drei Bällen rennt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links