Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Tinaa

Es ist schon lustig, wie immer eins zum anderen kommt. Vor über zwei Jahren hab ich mit dem Laufen angefangen um fitter fürs Bergsteigen zu werden. 30 min am Stück hab ich damals gerade so geschafft. Dieses Jahr im Mai bin ich dann tatsächlich meinen ersten Halbmarathon gelaufen, das war ein tolles Erlebnis! Direkt danach hat mich jemand gefragt: "Und, nächstes Jahr dann nochmal rum, oder?" (In Regensburg laufen die Marathon Läufer einfach zweimal die Halbmarathonstrecke.) Ich hab gelacht und gemeint: "Nee, WIRKLICH nicht." Und das war mein voller Ernst, das hätte mir im Traum nicht vorstellen können, so überhaupt nicht.
Heute bin ich zum ersten Mal 30 km am Stück gelaufen.
Nach einem eher laufarmen, dafür bergreichen Sommer mit nur 4 Läufen über 17 km (in der Vorbereitung zum Halbmarathon war ich seit Januar jede Woche einmal mindestens 18 km gelaufen) und zwei Wochen komplett Pause im Urlaub war doch irgendwie die Motivation aufgetaucht mal zu testen, wie weit ich eigentlich kann. So zum Spaß.
Das Ergebnis waren seit Mitte September 9 Läufe über 20 km (langsam gesteigert, 23 km - 25,5 km - 27,6 km (zweimal)).
Heute sollte es also soweit sein, die Sonne schien großzügig, die Plätzchen vom Wochenende wollten verbrannt werden und ich wusste mittlerweile, was trotzdem mit muss, um nach 3 Stunden nicht halb erfrohren in der Dunkelheit zu stehen (schon wieder): Zweiter Buff + Handschuhe: Ja. Trinkgurt: Nein. :D So konnte ich den Lauf überraschend angenehm durchziehen und war am Ende gar nicht so am Ende.
Jetzt stellt sich die Frage, soll ichs wirklich machen? Eigentlich hat ich mir vorgenommen mich für den Marathon im Mai anzumelden, sobald ich mal 30 km schaffe... Aber irgendwie trau ich mich net. Ich bin so langsam. Für die 30 km hab ich im Schnitt 6:48 min pro Kilometer gebraucht. Aber ich hätt ja auch noch Zeit. Außerdem lauf ich schon immer nur 3 mal pro Woche und will das auch nicht ändern (Frau macht ja auch noch anderen Sport), dafür gibts aber erstens keine gescheiten Trainingspläne (außer vllt den FIRST von Runners World...) und reicht das zweitens überhaupt für einen Marathon? Die muskuläre Disbalance in der Hüfte, die schon seit 2 Jahren Schmerzen in den Adduktoren verursacht bin ich dank den Übungen meiner Yogalehrerin fast los, so dass ich mittlerweie schmerzfrei laufen kann. Gesundheitlich spricht also nichts dagegen...

Was meint ihr?

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

Hai Tinaaaaaaaaa....

... sag mal, wieso willst du überhaupt einen Marathon laufen!?

Du willst doch eh nix ändern...

;0) Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Trainingsplan

Dieser hier: http://www.marquardt-running.com/fileadmin/user_upload/natural_running/downloads/Trainingspla%CC%88ne/Einsteiger/nr_trainingsplaene_E_21-1auf42.pdf

Kommt mit 3/ Woche Laufen aus, 3 Wochen ausgenommen. Für Frau, die noch anderen Sport macht können sicher Laufkrafteinheiten angepasst werden, die sind aber nicht ganz unwichtig in der Gesamtplanung.

Viel Spaß am Doppelkreis im Mai;-)

P.S.: Die Zweifel gehören dazu. Habe vor meinem ersten M. im Oktober auch selten mehr als 3 Läufe pro Woche gemacht. Dafür etwas intensiver als in Anfängerplänen so üblich ;-). Lies Dir mal meinen Blog durch, da ist einiges an Zweifeln und Fragezeichen in der Vorbereitung zu finden.

PP.S.:

Bergläufe sind sehr zu empfehlen um schneller zu werden, kann man prima beim Bergsteigen einstreuen, z.B. Family mit Lift hochschicken, selbst hinterherrennen.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Tempomäßig spricht auch nichts dagegeen

Dein Tempo bei den langen Läufen sollte 60 bis 90sek über dem Marathonthempo liegen; macht bei 6:48, die du jetzt schon auf 30km läufst (ohne dich platt zu machen, also gut so!!!) Marathontempo bei 5:48 bis 5:18 ;-)) Gibt dir ein sicheres sub 4h Finish ;-))))
Mein Erster war in 4:44 zu Ende, ich bin keinen 30er in der Vorbereitung gelaufen, habe mich sauwohl gefühlt und war bei weitem nicht die Letzte. Also pack die Zweifel beiseite. Du willst es? Dann lauf!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Du WILLST es?

Dann mach es! Die Vorbereitungszeit reicht dicke und wenn Dir der 30er jetzt nicht "weh getan" hat - umso besser. Viel Spaß bei der Vorbereitung!

Bau auch einmal pro Woche Rumpfstabi-Übungen ein und ein wenig Lauf-ABC.

Auf geht's - Kekse brennen prima!

Ja

Danke erstmal für eure Meinungen! Eigentlich weiß ich ja schon, dass ichs versuchen werd, ich WILL ja. Warum, brauch ich glaub ich den meisten hier nicht erklären, außer dem Kawitzi vielleicht. ;)
Aber wie gesagt zweifel ich halt ein bisschen vor mich hin... ^^
@granreserva: Den Plan hat ich auch schon entdeckt, da sind mir aber die meisten "langen" Läufe deutlich zu kurz. ;)
@strider: Diese Rechnung geht bei mir definitiv nicht auf. ;D Ich muss auch zugeben, dass mein Tempo nicht dem "Soll"-Tempo für solche Läufe entspricht, da fehlt mir ein bisschen die Geduld. Aber mit unter 5 Stunden wär ich ja auch schon äußerst zufrieden.

Ja, Tinaa!

Du willst es und du kannst es. Ich war nach meinen 30ern bislang immer am Ende. Dein Tempo heute war doch perfekt. Und so ein Marquardt-Running-Plan wäre doch genau richtig.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Rechnungen

müssen nicht zwangsläufig aufgehen, demnach müsste ich auch längst schneller sein als ich bin. Aber ich finde es beruhigend zu wissen, dass es von den Voraussetzungen her möglich ist. Und die sind bei dir da. Langsamer laufen kannst du immer noch ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Boah...

...jetzt bist du aber kleinlich :0(!? Nur weil ich mal wieder nix kapier...!?

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Lieber Kawitzi

... ich glaub eher, ich kapier nicht was du meinst. ;D

Aber egal, drück mir einfach die Daumen, ich bin nämlich ANGEMELDET!
Oh mein Gott... Am besten häng ich morgen gleich noch ein paar Kilometer dran. ;)

Kilometer dranhängen

Jo, is denn jetzt scho Ostern?

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Der Kawi

hat sich vermutlich auf dem Weg nach Sparta vertan und redet jetzt wie das Orakel von Delphi. Das verstehen auch nur ausgewählte Personen mit Schwert.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Toll, was für Fortschritte

Toll, was für Fortschritte du beim Laufen machst.

Ich bin vor meinem ersten Marathon in der Vorbereitung nur 110km pro Monat gelaufen, ohne Trainingsplan. Zwei 30er waren dabei und es ging dennoch, ohne den Mann mit dem Hammer kennenzulernen.

Hier auf Jogmap sind natürlich viele Laufjunkies. Aber an denen solltest du dich vor dem ersten Marathon nicht orientieren. Du kriegst das auch mit 3x/Woche gut hin.

Ich freue mich, dich auf deinem ersten Marathon virtuell zu begleiten.

Grüße
Uli

Siehste...!

... Geht doch. Hast doch verstanden was ich meinte :0)...

Und ja... hänge noch ein paar Kilometer dran.
Irgendwie schaffst du es auch auf viermal die Woche und dann hat sich das Daumen drücken in die Beine verteilt. Somit kann dein lieber Gott wichtigere Dinge tun!!

Hast da eine gute Idee, mit den Kilometern da morgen, brauchst Ihn also nicht dafür ;0)...

Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Du willst es,

du kannst es und du wirst es tun, wollen wir wetten? KLARO, warum auch nicht. Was du bisher so über deine Läufe schreibst, hört sich sehr sehr vernünftig an. Und genauso vernünftig wirst du dich auf einen Mara vorbereiten und vernünftigerweise aufs Ankommen setzen. UND DU WIRST ANKOMMEN, glücklich und zufrieden, ich bin sicher;-)

Lieben Gruß
Tame

Danke!

:) Danke für die zuversichtlichen Worte!
Wenn ich so les, wie Uhrli und Strider ihre Ersten mit deutlich weniger Vorbereitung gelaufen sind, legt sich die Nervosität doch etwas. (Kann ja jetzt auch schlecht die nächsten 4,5 Monate aufgeregt sein... :D )
Irgendwie wirds schon werden! ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links