Benutzerbild von neontrauma

Hej,

ich bin auf der Suche nach einer Uhr fürs Tria-Training.
Hab mich durch Dutzende von Rezensionen gelesen und bin jetzt eher verwirrter als am Anfang.
Vielleicht kann mir jemand von euch mit Erfahrungen weiterhelfen.

Also - was soll die Uhr können?
- Distanz beim Laufen
- Pace beim Laufen & Schwimmen - gerne auch mit Chip am Laufschuh
- Höhenmeter beim Laufen
- Abgleich mit vorher festgelegten Wunsch-Zielzeiten für unterwegs
- wasserdicht (nein, ich habe nicht vor, damit Apnoe-Tauchen zu machen... :D )
- ein Akku, der nicht vor jedem Lauf extra erst aufgeladen werden will
- zuverlässiges GPS
- Armzüge beim Schwimmen
- Distanzmessung beim Schwimmen (in freier Wildbahn interessant)
- sollte unter den Neo passen und nicht so klobig sein, dass sie mit ausgezogen werden muss - ich hab eh Mädchenhandgelenke *g*
- gerne eine ansprechende Auswertung (die von Garmin finde ich mau, Polar soll super sein)

Was ich nicht brauche:
- Routenführung
- Kopplung mit Geräten im Fitnessstudio
- Zum Radfahren brauche ich die Uhr derzeit _eigentlich nicht, da ich am Rad den Sigma BC 2209 habe, der alles super aufzeichnet. Sobald zusätzlich zum Crosser aber doch noch ein Rennrad einzieht, wäre es natürlich praktisch, nicht noch einen zweiten Sigma kaufen zu müssen, sondern dann halt mit der Uhr zu tracken.

Meine Schmerzgrenze beim Budget liegt so bei 250 Euronen.

Als Favoriten haben sich abgezeichnet:
- Polar RCX5 Multi GPS
- Garmin 910XT HR GPS

Aktuell nutze ich beim Laufen die Garmin Forerunner 210 HR und bin ziemlich unzufrieden:
- Das GPS braucht ewig, bis es ein Signal hat - im Winter ist es ungemütlich, vor dem Loslaufen erst mehrere Minuten in der Kälte zu stehen und im Wettkampf ist es mir auch schon passiert, dass ich extra rechtzeitig vor dem Start nach GPS gesucht hatte - um dann kurz vorm Startschuss zu sehen, dass sich die Uhr inzwischen schon wieder abgeschaltet hatte.
- Die GPS-Messung ist ungenau (teilweise 1-2km Abweichung auf 10km Strecke) und somit ist auch der angezeigte Pace irreführend. Gibt es Uhren, die das GPS mit einem Chip am Schuh kombinieren und dann genauer sind?
- Beim Auswerten über die Software werden mir Pausen angezeigt, obwohl ich durchgelaufen bin (und so langsam nun auch nicht *g*)
- Vor jedem Lauf will der Akku geladen werden - spontanes Laufen resultiert daher in einer 5€-Stoppuhr am Handgelenk.
- Zum Laden und zum Übertragen der Daten muss die Uhr angeschlossen werden, diese Kontakte sind arg frimmelig und übertragen oft erst nach mehrfachem Herumprobieren und -schieben.

Daher war meine Meinung eigentlich: nie wieder Garmin.
Allerdings bekommt die 910XT viele hervorragende Bewertungen.

Bei der RCX5 stört es mich etwas, dass der GPS-Sensor separat getragen werden muss, das ist umständlich.
Und ob damit nun Höhenmeter gemessen werden, habe ich nicht herausfinden können - angeblich soll die Software die HM mittlerweile auslesen können, sofern man den G5-GPS-Sensor nutzt? Weiß das jemand von euch?
Und der wiederum ist nicht wasserdicht, der G3 aber schon - also bräuchte man zum Laufen und Schwimmen zwei verschiedene?!
Allerdings soll der Akku hier sehr lange halten.

Die 910XT ist mir mit rund 340 Euro eigentlich zu teuer. *hust*
(Wie meinte meine Mutter mal? "Laufen? Schwimmen? Radfahren? Och, da sind ja alles preiswerte Hobbies, da brauchste keinen teuren Tennisschläger und keine Skiausrüstung..." :D )
Allerdings kann die das Schwimmen gut erfassen und hat eine barometrische Höhenmessung, was für das Laufen interessant ist (Pace ohne HM ist ja auch irgendwie wenig aussagekräftig... und ich will nicht erst manuell die HM herausfinden müssen).
Wobei ich hier im Forum gehört habe, dass die Auswertung der HM teilweise krass schwankt?
Wie sieht es hier mit der Firmware aus - läuft die mittlerweile stabil?

Ja, als Informatikerin hab ich's mit Technik und mit Zahlen.
Aber natürlich frage ich mich, ob 340 Euro für eine Uhr als Hobby-Athlet dann nicht doch etwas zu viel des Guten sind. *ahem*

Wie sind eure Erfahrungen?
Nennt ihr eventuell eine der beiden Uhren eurer Eigen?
Was könnt ihr mir empfehlen?

LG
neontrauma

Hallo Maik, danke für deine

Hallo Maik,

danke für deine Antwort!
Das hört sich ja sehr gut an. :)

Ja, die Garmin-Modelle sind wirklich ziemlich wuchtig.

neontrauma

Suunto Ambit 2S

Wechselt automatisch zwischen den Sportarten, erlaubt das Definieren der einzelnen Schwimmarten und die Apps, die man laden kann oder auch selbst definieren kann, finde ich sehr cool. Außerdem kann man jeden ANT-Pulsgurt verwenden, anders als bei Polar. Meine Frau findet die Uhr etwas zu wuchtig für ihr schmales Handgelenk, aber wer schnell sein will, muss leiden ;-)

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

lese interessiert mit

da du genau mein Anforderungsprofil an eine Tria-Uhr beschreibst.
Obwohl ich sehr zufrieden mit meiner FR210 von Garmin bin (habe keine der von dir beschriebenen negativen Merkmale), schrecke ich ein bischen vor der 910XT zurück, da besonders den Schwimmfunktionen starke Abweichungen sowohl indoor, als auch outdoor nachgesagt werden.

Die Polar hat mich noch nicht überzeugt, da ich mir einen externen Sender nicht so gut vorstellen kann.

Ein bischen hoffe ich auf eine Nachfolgerin der XT im kommenden Jahr (Gerüchte), da dürfte dann der Einstiegspreis aber wohl an die 400,-€ gehen... auch nicht wirklich mein Budget...

[@ Suunto-User: wie ist es denn dort mit der GPS-Aufzeichung beim Schwimmen bestellt?]

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Ich würde wahrscheinlich

Ich würde wahrscheinlich Polar nehmen; ist meine ganz subjektive Meinung und ich habe mich auch nicht damit beschäftigt, ob die Schwimmzüge zählen kann. Deinen Sigma 2209 kannst du übrigens ganz einfach auch für das Rennrad nehmen; dazu muß nur das 2. Rad "programmiert" werden. VG Ute
PS: Hat dir RCX5 GPS das GPS nicht schon drin (also ohne "Zusatzgerät)?

Ah, das heißt, wenn ich je

Ah, das heißt, wenn ich je einen 2. Sensor für die Speichen und die Trittfrequenz besorge, dann kann der Sigma 2 parallel zwei Räder verwalten? Coole Sache, danke für den Hinweis. :)

Das GPS ist beim RCX5 leider nicht integriert, nein.

LG

Garmin 910XT HR GPS

Wenn Du diese Uhr in Deinem Budget von 250,00€ nennst, dann schreib mal wo es sie zu diesem Preis gibt.

Schwimmfunktionen bei der 910XT

sind absolut korrekt, solange du nicht die Schiwmmlage wechselst oder nur Beine schwimmst.

Bei mir funktioniert die Höhenmessung nicht, beim Coach absolut korrekt. Ich scheine das Montagsmodell zu haben. Finde trotzdem für Triathlon nichts besseres als die Garmin910XT. Allerdings nicht für 250 Eur.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Danke für ie dganzen

Danke für ie dganzen Antworten!

Die Garmin liegt bei 340, hab ich oben ja auch erwähnt.
Die Polar gibts für 250.

Naja - ich hab einen Deal mit mir gemacht: jetzt wirds die Polar, und sollte ich mich üüürgendwann für die Halbdistanz melden, wäre die Garmin die Belohnung. Bis dahin gibt es bestimmt eh wieder neue Modelle. ;)

Suunto Ambit 2

Hi,
die Suunto Ambit 2S, hat keine barometrische Höhenmessung, dies bietet nur die Ambit oder Ambit2, beide sollen sehr gut sein. Allerdings kann meines Wissens erst die Ambit 2 die Schwimmzüge berechnen. Die RCX5 hat übrigens auch keine barometrische Höhenmessung. Bei Polar gibt es nur die RS800 die dies kann.
Alle Uhren kannst Du mit diversen Pods ausrüsten, also alle GPS-Uhren kannst Du mit nem zusätzlichen Schrittzähler benutzen.

Sigma 2209

Also ich habe die 1609 da geht das. Guck mal hier:
Sigma 2209 . Da kannst du auch die Bedienungsanleitung runterladen; auf Seite 14 steht, wie du Rad2 einrichtest. VG Ute

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links