Hi

Also zuerst einmal zu mir. Ich bin 28 Jahre jung, wiege 74kg und bin 183 groß. Ich mache schon länger Ausdauersport (seit 2005 Radfahren und seit 2008 Laufen bis hin zu Marathon). Vor ca 2 Monaten war ich mir einer leichten Erkältung außer Gefecht gesetzt worauf ich ca 2 Wochen Sportpause gemacht habe. Als ich dann wieder begonnen habe mit den Training war ich immer sehr müde und schlapp. Bei einer Gesundenuntersuchung 4 Wochen nach der Verkühlung waren alle Blutwerte in Ordnung und auch eine Ultraschalluntersuchung des Herzens war ohne Befund. Die Müdigkeit und auch Muskelschmerzen (nehme schon Magnesium davor waren die schmerzen schlimmer) in den Beinen habe ich aber noch immer. Wenn ich jetzt 12km laufen gehe fühlt sich das so an wie bei den 35km Einheiten in der Vorbereitung für einen Marathon. Fühle mich einfach Schlapp obwohl ich die letzten 6 Wochen ein sehr minimales Training gemacht habe. Auch ist meine Lippe ständig trocken und ich habe eingerissenen Mundecken. Mache seit der Verkühlung auch Nasenduschen damit die Nase frei bleibt was eigentlich gut funktioniert. Vielleicht kennt jemand von euch ähnliche Symptome und kann mir einen Tipp geben was es sein kann. Danke schon mal im vorhinein für alle Antworten.

mfg Harald

vielleicht...

Pfeiffersches Drüsenfieber gehabt???...to infinity and beyond...

Hi Nicht das ich wüsste.

Hi

Nicht das ich wüsste. Hatte wie gesagt mitte September einen Schnupfen und Anfang November 1 Tag Fieber wobei ich mich dann auch 5 Tage geschont habe.

mfg Harald

wenn Blutbild gemacht wurde

sollte Viruserkrankungen ja gefunden worden sein. sonst wäre das auch mein Tipp gewesen. Was sagt denn dein Arzt dazu??? Zinkmangel wäre mal mein Tipp oder/und Vitamin D.
Wie minimal war dein Training seither? Sonst können 12km schon ein ziemlicher Klopfer sein...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hi Also der Blutbefund war

Hi
Also der Blutbefund war damals vollkommen in Ordnung. Daher und weil ich vorher einen Schnupfen hatte hat der Arzt mich vorsichtshalber zum Internisten für eine Herzultraschalluntersuchung geschickt welche aber auch negativ war und der Internist meine das Herz sei vollkommen in Ordnung. Naja als der Schnupfen aktiv war waren es so 15km in der Woche und derzeit komme ich langsam wieder auf 6 bis 7 Stunden pro Woche (Laufen und Spinning gemeinsam). Das ich jetzt die Form erst wieder aufbauen muss ist mir klar trotzdem ist mir die Müdigkeit und vorallem die trockenen Lippen und Mundecken neu. Hatte damit eigentlich nie Probleme außer wenn ich das Immunsystem bei einen harten Wettkampf total abgeschossen habe. Zink bzw Eisenmangel wären auch meine Vermutungen gewesen.

mfg Harald

Bei Eisenmangel und Stress....

bekomme ich auch eingerissene Mundwinkel.
Für Pfeifersches Drüsenfieber wird ein bestimmter Anikörpertest gemacht.
Hat Dein Doc den mitgemacht? Würd ich noch mal fragen.

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Nein es war nur ein normales

Nein es war nur ein normales Blutbild aber ich hätte gedacht das man so was anhand der Thrombozyten erkenne kann? Ich nehme jetzt eh schon eisen und zink zusätzlich um zu versuchen die Mundecken und die trockenen Lippen weg zu bekommen.

mfg Harald

würde auch auf eisen- und zinkmangel tippen

wie sehen denn deine Fingernägel aus? Ernährst du dich vegan?

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Bei 15 km pro Woche

Laufpensum vorher insgesamt, kann es schon sein, dass sich ein 12-km-Lauf anfühlt, wie ein 35er in der MT-Vorbereitung. Die müsste demnach schon ein paar Tage her sein.

Für nur 1.500 € sagt Dir Mega-Struntz, was genau Du aus seiner Super-Apotheke kaufen musst, damit... es wenigstens ihm gut geht. ;-)

Du, keine wirkliche Ahnung. Ich finde auch, dass eine Form immer viel zu schnell wieder weg ist. Gehe es in Ruhe an und stress Dich nicht gleich zusätzlich. Weniger ist manchmal mehr. Obwohl... 15 km ist ja nicht viel in der Woche. ;-)

„Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Hi Ja meine

Hi
Ja meine Marathonvorbereitung war anfang des Jahres da der Marathon im April war. Steige dann teilweise auf Radfahren um da ich im August immer einen Duathlon mache. Der ist meistens bei über 30° und dabei gehts so an die Grenzen das ich danach immer Fieberblasen bekomme. Aber danach gings bis zur Verkühlung eigentlich wieder recht gut. Aber selbst in der Vorbereitung auf den Duathlon komme ich auf mindestens 30km die Woche Laufen.

Bis auf die letzten 4 Wochen wo ich stark gesündigt habe ernähre ich mich sonst eigentlich recht gesund aber eher Fleischlos allerdings sehr wohl Milch und Milchprodukte. Die Fingernägel haben schon kleine rillen vorallem zwei Fingernägel an der rechten Hand sind teilweise recht dünn aber das habe ich schon länger. Heute hat sich auch wieder eine Fieberblase angekegündigt.

Nehme wie schon geschrieben eh schon Eisen und Zink zu mir. Habt ihr einen Tipp wie lange es dauert bis man veränderungen spürt (vorallem an der Lippe) sofern Eisen und Zink die schuldigen sind?!

mfg Harald

Lass mal Deine Schilddrüse testen -

ich konnte damals auch kaum noch 7 km am Stück laufen und die Muskeln taten tierisch weh.
Oder guck selber mal bei den Blutwerten auf TSH, sollte etwa zwischen 0,4 und 4,2 liegen (bin kein Doc, also bitte korrigieren, wenn ich mich vertan habe).

LG,
Anja

Hi Ja dachte vor der

Hi
Ja dachte vor der Gesundenuntersuchung auch das es vielleicht die Schilddrüse ist aber der TSH basal liegt bei 1,37µIU/ml (0.27 - 4,20 normal) daher wurde auch FT3 und FT4 nicht weiter bestimmt. Weitere Werte damals:

Hämoglobin 16,5g/dl
Hämatokrit 47%
Leukozyten 5,1 G/l

mfg Harald

Am ehesten würde ich auf

Am ehesten würde ich auf einen nicht komplett ausgeheilten Infekt tippen. Eine virale Infektion kann man übrigens nicht unbedingt im Labor sehen.

Thrombozyten haben mit dem Pfeifferschem Drüsenfieber generell nichts zu tun, als Komplikation kann es zu einer Thrombozytopenie (Verminderung der Blutplättchen) kommen.

Das TSH sollte zwischen 0,3 – 4,0 mU/l liegen wobei nicht alle Labore die gleichen Referenzwerte haben. Diese stehen aber oft in Klammern auf dem Laborausdruck hinter den entsprechenden Blutwerten.

Nein als ich den Schnupfen

Nein als ich den Schnupfen hatte habe ich 1 Woche komplette Sportpause gemacht und auch nachher nur sehr wenig gemacht. Habe eigentlich erst letzte Woche wieder begonnen das Training raufzufahren.

mfg Harald

Mal an Vitaminmangel

.... gedacht?
Vitamin D, Vitamin B12?

Gerade wenn Du Dich fleischarm/-los ernährst, kann das ein Problem sein.
Außerdem ist da auch noch was mit Eisen; meine Schwester hatte das. Eisengehalt im Blut niedrig aber wohl noch ok, aber Speichereisen viel zu schlecht.
Wie genau das bei ihr war, habe ich mir nicht gemerkt, außer: Eisen ist schwierig, und kann trotzdem zu niedrig sein.

Weiß jemand mehr dazu?

Und für die Mundwinkel: ißt Du vielleicht zuwenig pflanzliche Fette?

LG
Christine

FÜr die pflanzlichen Fette

FÜr die pflanzlichen Fette habe ich Leinöl und Wallnusöl zuhause was auch regelmässig in mein Müsli kommt. Salate werden immer mit Kürbiskernöl gemacht. Habe jetzt auch mal meine Blutwerte von der Untersuchung am 10.10.13 abgetippt und vielleicht kann man daraus noch was erkennen.

Hämatologische Befunde
Erythrozyten 5,47 T/l
Hämoglobin 16,5 g/dl
Hämatokrit 47 %
MCV mittl. Zellvol. 87 fl
MCH mittl. Hb-Gehalt 30 pg
MCHC mittl. Hb-Konz 35 g/dl
RDW (Ery-Vert. Breite) 13,1 %
Rotes Blutbild ohne Befund
Leukozyten 5,1 G/l
Segmentkernige 58 % 2956 /mm³
Eosinophile 2 % 93 /mm³
Basophile 0 % 21 /mm³
Monozyten 11 % 540 /mm³
Lymphozyten 30 % 1532 /mm³
Weißes Blutbild ohne Befund
Thrombozyten 189 G/l
Fettstoffwechsel
Triglyceride 96 mg/dl
Cholesterin 171 mg/dl
HDL-Cholesterin 67 mg/dl
LDL-Cholesterin 85 mg/dl
Elektrolyte
Natrium 143 mmol/l
Kalium 4,25 mmol/l
Enzyme
GOT (AST) 23 U/l
GPT (ALT) 23 U/l
Gamma-GT 16 U/l
LDH 150 U/l
CK (Creatinkinase) 98 U/l
Schilddrüsendiagnostik
TSH basal (BC/DXI) 1,37 µIU/ml
FT3 und FT4 nich bestimmt , da TSH im Normbereich

Also, wenn alle meine

Also, wenn alle meine Patienten so ein Labor hätten, wäre ich arbeitslos :-)...

Fehlen würde mir noch das CRP (es sei denn, ich habs übersehen) um einen latenten Infekt auszuschließen und trotz normalem Hb die Werte für Ferritin (Speichereisen), Transferrin (Transportprotein) und Transferrinsättigung. Trotz eines normalen Hb's kann schon ein latenter Eisenmangel bestehen, die Symptome sprächen dafür (Nagelveränderungen, Mundwinkelrhagaden, Müdigkeit, Leistungsabfall).

Ursachen gibt es mehrere (Resorptionsstörung, Infekt, Blutung etc.), zuerst sollte aber die Diagnose gestellt werden.

Ja das der Blutbefund recht

Ja das der Blutbefund recht ok ist weiß ich "leider" eh und genau daher glaube ich das mein bisheriger Hausarzt mich nicht so ernst nimmt. Er hat sonst eher ältere Patienten und nicht wirklich sportler zumindest ist das mein eindruck wenn ich in seiner Ordination bin. Daher suche ich eben auch einen Arzt der entweder selber Sport macht oder Sportmediziner ist.

Wenn ich die Symptome bei google Suche komme ich auch immer auf Eisenmangel. Ernähre mich auch eher Fleischarm.

Pfeifersch Drüsenfieber schließe ich eher aus da ich mir nicht vorstellen kann wenn man es hat das man dann noch immer 60km in der WOche laufen kann oder ist das gar nicht so schlimm?
mfg Harald

Wie gesagt, laß mal Dein

Wie gesagt, laß mal Dein Ferritin, Transferrin und die Transferrinsättigung untersuchen. Nur so kann ein latenter Eisenmangel diagnostiziert werden.
Am aussagekräftigsten ist der lösliche Transferrinrezeptor, der wird aber wahrscheinlich das Budget des niedergelassenen Kollegen überschreiten, ist ziemlich teuer und wird auch in der Klinik nur in Ausnahmefällen gemacht. Ich bin Internistin und Sportmedizinerin, wir machen bei den Sportlern immer die Eisenwerte (s.o.) mit.

Pfeiffer halte ich nach Deinen Schilderungen eher für unwahrscheinlich, kann man aber leicht durch Bestimmung der Antikörper ausschließen.

EBV

Pfeiffersches Drüsenfieber kann auch eher unerkannt ablaufen: man fühlt sich halt mal schlapp. Die Blutwerte sollten das aber offen legen, denn es kann lange dauern (in meinem Familien- und Bekanntenkreis auch mal 6 Monate!) bis die Werte wieder in Ordnung sind.

Schließe mich mal der Meinung von lachgas an: ich laufe im Schnitt 60km / Woche. Wenn ich die mal an einem Stück laufe fühle ich mich dabei auch nicht mehr so locker und frisch ;-))

Für die anderen Symptome würde ich Eisen und Zink verantwortlich machen. Und die kalte Jahreszeit ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

zink und Eisen nehme ich eh

zink und Eisen nehme ich eh schon um zumindest das Problem der trockenen Lippe in den Griff zu bekommen. Die Müdigkeit und die Muskelschmerzen hoffe ich zusätzlich mit einer gesunden Ernährung in den Griff zu bekommen. Wenn sich aber in den nächsten 2 Wochen nichts ändert werde ich wieder den Arzt aufsuchen und nochmals ein Blutbild machen lassen.

Finde es aber toll das hier sogar eine Ärztin sich an der Diskussion beteiligt.

mfg Harald

Werde heute nochmal zum Arzt

Werde heute nochmal zum Arzt gehen und mal schauen was er sagt?! Werde ihn auch mit den Punkten Pfeiferschen Drüsenfieber bzw. Nährstoffmangel konfrontieren und mal schauen was er sagt. Nehme an das er nicht begeistert sein wird wenn der Patient selber mit Diagnosen kommt oder wie ist da eure Erfahrung mit den Ärzten?

mfg Harald

War heute nochmal bei meinen

War heute nochmal bei meinen Hausarzt aber leider mit wenig erfolg. Er hat mir eine Überweisung zum Neurologen wegen der Muskelschmerzen gegeben. Angesprochen auf meine trockenen Lippen und einen möglichen Nährstoffmangel hat er abgeblockt. Bin nun am überlegen ob ich einen Neurologen aufsuchen soll oder bis Jänner warten und dann gleich zu einen Allgemein Arzt mit Schwerpunkt Sport gehen soll?!

mfg Harald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links