Ich bin gestern seit min. 4 Jahren das erste Mal wieder über 20 km gelaufen, ziemlich genau die Halbmarathondistanz! War genial! Zwischen durch habe ich immer mal wieder ein bisschen Laufschule gemacht (auf den Fußinnenkanten, dann wieder auf den Außenkanten gelaufen, Ballenlauf, Fersenlauf, ein paar Tempovariationen), habe mich immer wieder zurückgenommen, um im Grundlagenbereich zu bleiben. Nächstes Mal muss ich mehr um den Kopf herum anziehen, da der Nordostwind ziemlich eklig war bei den 2h 20 min., die ich gebraucht habe - Buff war ganz schön zugig... Danach war ich ziemlich platt. Könnte daran gelegen haben, dass ich nichts aufgenommen habe während des Laufes, nicht mal Wasser. War mit meinem Mann auf dem Rückweg verabredet, wo wir uns auch bei km 16 getroffen haben, aber ich wollte dann nicht stehen bleiben, um eiskaltes Wasser zu trinken. Jedenfalls war zu Hause nach einer heißen Tasse Tee, einer fast genauso heißen Dusche und zwei Stücken Chocolatcheesecake wieder alles perfekt. Jetzt wird erstmal wieder die ruhigere Woche eingehalten (nur Schwimmen, da auf Dienstreise). Bisher macht mir dieser Vier-Wochen-Rhythmus viel Spaß, da immer genau dann ein Pause angeordnet wird, wenn man sowieso eine bräuchte. Ich bin gespannt, wie ich die langen Distanzen im nächsten Vier-Wochen-Umfang bestehe, die sich dann bis auf 24 km steigern. Vor allem, weil dann auch die Split-Trainingseinheiten (2 x 10,5 km) in der Wochenmitte dazukommen. Ich freu mich auf jeden Fall schon.

0

Gratulation!

Hallo Gloin,
Gratulation und gutes Gelingen der nächsten geplanten Distanzen,

waldboden

Danke, Waldboden! Ich bin

Danke, Waldboden! Ich bin ziemlich gespannt, wie mein Körper auf die erhöhten Trainingsumfänge reagiert... Und freu mich auf sich hoffentlich einstellende Fortschritte!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links