Danke, Euch allen. Es ist gut nicht ganz "allein" zu sein.Menschen wie Euch zu haben, die mitfühlen können und wissen wie einen geht.
Leider habe ich nicht mehr das Glück, in einiger Zeit wieder einen Hund zu haben.Ich bin zu alt( fast 79). Sollte ich ein Pflegefall werden,müßte das arme Tier ins Tierheim.

Besonders liebe Grüße sende ich Euch, Ihr lieben "jogmaper"
Euer Rennobst

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Warum nicht?

Hallo Rennobst,

Ich kenn' jetzt Deinen aktuellen Gesundheitszustand nicht, aber der "therapeutische" Effekt mehrmals am Tag mit dem Hund an die frische Luft zu müssen, ist nicht zu unterschätzen.

Deshalb : nimm doch einen Hund aus dem Tierheim! Dort warten eine Menge Tiere, die ein neues Herrchen oder Frauchen suchen und gerne das Risiko eingehen wieder zurück zu müssen anstatt bis zum St.Nimmerleinstag im Tierheim zu versauern.

LG

cnijogmap

ich sage auch mal

warum nicht? Ich finde es ja gut, wenn du auch für einen solchen Fall über das Schicksal des Hundes nachdenkst, aber vielleicht lässt sich ja mit dem Gedanken daran vorab etwas regeln - wer nähme den Hund für den Fall des Falles? Oder man nimmt gleich einen älteren Hund (in der Regel sind die ja schwerer zu vermitteln)? Und nicht jeder Hund wird 20 Jahre und du musst ja auch nicht gleich damit rechnen, dass das Schicksal in nächster Zeit zuschlägt; könnte jedem auch in jüngeren Jahren passieren?

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Seh ich genauso. Sprich

Seh ich genauso. Sprich einfach mal mit den Leuten vom Tierheim. Und wenn alle Stricke reisen, gibt es noch die Möglichkeit mit jemanden einen Hund zu teilen. Viele Beruftätige hätten sehr gerne einen Hund, aber das arme Tier wäre dann oft denn ganzen Tag alleine. Setzt doch einfach eine Arnoce ins Gemeindeblatt/Tageszeitung, und bitte es an. Nichts ist schlimmer wie alleine zu sein. Und ein Hund hält jung.
Wünsch dir alles Liebe Eli

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Das ist aber sehr schade,

Das ist aber sehr schade, ich würde Dir einen Hund gönnen.

sehr traurig

ich glaube, dass du über den Tod deines Freundes so nicht hinweg kommen wirst. Du sagst ja selber, dass es die schönste Zeit deines Lebens war. Wenn das mit der Pflegebedürftigkeit nicht akut im Raum steht, finde ich - wie ALLE vor mir Schreibenden - dass du dir einen lieben Kameraden im mittleren Alter holen solltest. Du machst ihn glücklich und für dich wäre es die beste Therapie. Geh doch einfach mal ins Tierheim, rede mit den Leute da und dann denke nochmal drüber nach.

Ich wünsch dir alles Liebe für die Zukunft...

Wer rastet, der Rostet! ...

... 79? Das ist ein hohes Alter für janz viele. Da ist Rollator oder Bett angesagt. Genau.
Aber doch du nich!
Geh einfach mal ins Tierheim. Schau mal janz unverbindlich.
Ich hoffe, du wirst deinem Herzen folgen, nicht dem Verstand.
;-)

Patenschaft

Vielleicht wäre dann eine Patenschaft für einen Wauzel im Tierheim das richtige für dich.

So kannst du dem Tier was gutes tun und mit ihm viel raus gehen ihm Tricks und benhemen lehren hast aber den Druck nicht wenn mit dir selber etwas sein sollte.... so kannst du entspannt mit den Tieren in Kontakt treten.

Vielleicht kannst du auch im Hundefreundeskreis anbieten Urlaubsvertretung zu machen....

Drück dir die Daumen, dass alles gut läuft für dich und den Wauzeln die sich schon auf dich freun mit dir Gassi gehen zu dürfen oder vielleicht sogar mal mit zum joggen dürfen...

Grüßle Rainbow

irgendwie doppelt ??

?

Unsinn

Rechne nochmal genau nach: Die fast 79-jährigen die ich kenne joggen nicht und schreiben auch keine Blogs auf Jogmap. Da kann doch was nicht stimmen??!! ;-)

Überleg dir das doch nochmal mit dem Hund. Muss ja nicht gerade ein Welpe sein. Aber für dich sollte er auch nicht zu alt sein, so dass er noch mit dir mithalten kann beim laufen.
(Wobei ein Hund natürlich nie einen anderen ersetzen kann! Ist halt ein anderer)

LG
Skifly

Liebes Rennobst,

von mir ein extrapaket Kraft und Zuversicht für Dich in der nächsten Zeit.

Was das Alter angeht: Mein Schwiegeropa hat sich mit 89! noch die Hüfte "machen lassen", damals hat ihn jeder für verrückt erklärt, das würde sich doch für die wenigen Jahre nicht mehr lohnen.... Er ist noch 12,5 Jahre recht rüstig darauf rumgelaufen und war glücklich mit der Entscheidung.

Für Dich würde ich eher sagen, handle nach Deinem HErzen, nicht nach dem Verstand (das hat schon jemand geschrieben, da schließe ich mich sehr gerne an), wenn das Zusammenleben mit einem Hund Dir sehr viel bedeutet wirst Du hier einen guten Weg für Dich und das Tier finden.

Alles Gute,

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links