Seit eineinhalb Jahren habe ich immer mal wieder mit Schmerzen in der Ferse zu kämpfen. Besonders nach ausgiebigen Volleyballmatches oder stundenlangem Tennis ist das Auftreten am Tag danach eine echte Qual. Nach ein paar Minuten hat sich das dann bisher immer wieder "eingelaufen". Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Es dauert teils Stunden, bis ich halbwegs normal gehen kann und zum Ende einer Arbeitsschicht kann ich kaum noch auftreten. Besonders ärgerlich, weil mein ganzes Grundlagentraining für meinen ersten Marathon im September 2014 jetzt starten sollte. Also erst mal zwei Wochen Pause gemacht und mit gemischten Gefühlen am Samstag bei der Leverkusener Winterlaufserie über 10 Kilometer an den Start gegangen. Konnte ich den Lauf noch so einigermaßen und in der geplanten Zeit Sub 60min zuende bringen, war der restliche Tag die reinste Hölle. Also wieder zum Orthopäden, und war es letztes Jahr noch eine Ansatztendinose, ist jetzt der Fersensporn radiologisch gesichert. Also habe ich heute meine erste Stoßwellentherapie "genossen": 3000 Stöße, das Gerät hat 20 Stufen, bei Stufe Drei mussten wir zurück auf Zwei, zu heftig waren die Schmerzen. Ein Hinweis auf die Heftigkeit der Entzündungsreaktion an der Sehne wie der Arzt meinte. Im Wochenabstand folgen jetzt noch 3-4 weitere Sitzungen die mit jeweils 40€ zu Buche schlagen, denn natürlich zahlt die Kasse das nicht. Und an Laufen soll ich in der Zeit nicht mal denken. Wünscht mir Glück mit dem Wetter, damit ich weingstens auf dem Rennrad die Kondition ein bißchen oben behalten kann. Ich habe jetzt drei Wochen Urlaub...so hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt...

0

Viel Erfolg -

ich kann da auch ein Lied von trällern.
Mir haben sensomotorische Einlagen (Fisch, muss man auch den grossen Teil selbst zahlen) und eine 3monatige Kur mit Ackerschachtelhalm geholfen. Bisschen Fussgymnastik habe ich auch noch gemacht, aber zugegebenermassen nicht ewig ;o)
Seitdem laufe ich schmerzfrei - toitoitoi schnell auf Holz klopf.

LG,
Anja

Lieber früh als spät verletzt ...

Bis zu Deinem Marathonstart ist noch genug Zeit, die nächsten vier Wochen werden an Deiner Fitness am Wettkampftag nichts ändern.

Ich drück' die Daumen, dass das wird ...

LG Christof.

Stosswellentherapie machen glücklich…..

…. den Arzt, wenn er auf Konto guckt.

Ich habe das auch versucht und leider keine positiven Effekte gehabt.
Ich habe nun schon 14 Monate ähnliche Beschwerden. Es ist bei mir kein Fersensporn sondern eine sog. Hagelundferse mit entzündetem Schleimbeutel an der Ferse. Die ganze Saison 2013 hat bei mir praktisch nicht stattgefunden. Ich bin nur den Berlin-Marathon gelaufen - alle anderen Volksläufe musste ich ausfallen lassen, wegen Laufpausen und schlechtem Trainingszustand. Ich habe auch 2 mal 6 Behandlungen mit Röntgenreizbestrahlungen bekommen, eigentlich auch ohne Wirkung. Ackerschachtelhalm, Murmeltiersalbe , Tabletten und alles andere haben nicht geholfen.

Nach mehr als einem Jahr mit Schmerzen, weiss ich schon gar nicht mehr, wie es sich eigentlich ohne Schmerzen anfühlt, aber alles hält mich nicht vom Laufen ab. Ich wünsche Dir also von ganzem Herzen eine baldige Genesung, damit die Beschwerden nicht chronisch werden, wie bei mir!!

Stoßwellentherapie

Also bei mir hat die Stoßwellentherapie funktioniert. Hatte wochenlang Schmerzen an der Ferse, die ganze Schmierer- und Salberei hat nix geholfen. Bei mir war das Phänomen, daß die Schmerzen nach 5-10km "einlaufen" quasi verschwanden dafür aber nach Laufende doppelt so stark zurückkehrten. Mein Arzt hat die Stoßwellentherapie drei Mal angewendet (ebenfalls wöchentlich und ja, es tat weh :-) aber das weiterlaufen dringend empfohlen! Was soll ich sagen: Ca. drei Wochen nach Therapieende waren die Schmerzen komplett verschwunden :-)

Was ich sagen will: Kopf hoch, das wird schon! Bis September 2014 ist noch genug Zeit - und wenn es gar nicht geht mit laufen: Jetzt ist Zeit für Athletiktraining! :-)

Update...

Hallo liebe Läufer,
hier ein mal ein kleines Update:
Erst mal, vielen Dank für die aufmunternden Worte und Tipps, teils auch per PN!
Anja, ich habe Einlagen bekommen, aber die Standardvariante. Damit kann ich immerhin eine Weile normal gehen. Ein Ausflug zum Martinsmarkt (ca.1,5Km Wegstrecke)in den "schicken" Schuhen ohne Einlagen endete in einem Fiasko, fast hätten wir ein Taxi für den Rückweg gebraucht und waren ewig unterwegs, die Schrittlänge tendierte dabei gegen Null. Was sind denn Fisch-Einlagen? Ich hatte mal nach NovaPed gegoogelt weil die in "meiner" Tennishalle werben. Meine Dehnübungen mache ich fleissig, aber das tut teils echt höllisch weh.
Christof, ja, von meinem Wintertrainingsplan habe ich mich erst mal verabschiedet bzw ihn um 4-6 Wochen nach hinten geschoben, in der Hoffnung, dann wieder dosiert einsteigen zu können.
Zockermaus, ich habe gute und schlechte Erfahrungsberichte zu den Stoßwellen bekommen, ein Arbeitskollege war ganz angetan, musste dann aber 2 Jahre später doch an beiden Fersen operiert werden. Nach zwei Sitzungen merke ich noch keine Veränderung, aber es trifft echt wunde Punkte, also irgendeinen Effekt wird es bestimmt haben. Hoffentlich einen positiven auf meine Gesundheit, mein Konto wird davon ganz krank. Wobei mein Orthopäde ja sagt, er würde echte Dumpingpreise machen. Seine 40€ seien ein echtes Schnäppchen gegen teilweise 75-80€ seiner Kollegen. Ob das stimmt?
tri_running, toll, dass es dir so gut geholfen hat! Ich bin echt gespannt. Ergänzend konnte ich ein Rezept für 6x manuelle Therapie ergattern und begebe mich ab Montag vertrauensvoll in die Hände der Physios der TSV Bayer 04 Leverkusen Leichtathletikabteilung. Die werden wissen, was zu tun ist...hoffe ich ;o) und bis dahin halte ich mich mit schwimmen und radfahren über Wasser. Das "drüber weg laufen" ging bei mir auch recht lange und erst im Oktober konnte ich meine Halbmarathonbestzeit in Köln noch mal um knapp 6 Minuten drücken. Über den Rest des Tages legen wir pietätsvoll den Mantel des Schweigens, von der Zeit nach dem 10er bei der Leverkusener Winterlaufserie gar nicht zu reden...wer mich da rumhumpeln sah, wird sich nicht vorstellen können, das ich gerade von einer Laufveranstaltung komme...
In diesem Sinne,
Gesundheit und stets gute Beine,
Ragnar :o)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links