Benutzerbild von Carla-Santana

Am vergangenen Sonntag hatten ganz viele Jogmapper und auch Pferdchen einen Termin mit X-Ray in seinem schönen Remsteig...äh...Remscheid.

Pferdchen wollte sich mal wieder die volle Dosis Strahlung beim Röntgenultra mit 63 km und ein paar leckeren Höhenmetern geben.
Dieser Lauf bietet die Option, mit Wertung beim HM oder Marathon zwischendurch auszusteigen, falls Probleme auftauchen und ist daher auch ein perfekter Ultradebütantenlauf.

Der liebe Buddy Glatzek wollte hier seinen ersten Bergultra wagen und fragte das Pferdchen schon ein paar Wochen vorher, ob ich ihn dabei in relativ ruhigem Tempo begleiten würde.
Klaro, ist mir eine große Ehre!!
Eine Woche vorher bekamen noch andere Wind davon und wollten sich gerne für ihr Ultradebüt einklinken.
Cool, warum nicht?!!
Nachdem ich wegen einer anderen Veranstaltung relativ spät am Abend vorher im Bett war, war ich ganz froh über die geschenkte Stunde Schlaf und vor Ort fanden Friese70 und ich auch wie gewünscht einen Parkplatz direkt vor der Sporthalle.

Jetzt gings los, überall Freunde und Bekannte, die freudig begrüßt wurden, wobei leider immer viel zu wenig Zeit zum Quasseln ist.

Zeit, jetzt wurde es Zeit, den Freund mit meinen Startunterlagen zu finden und Buddy Glatzek fehlte auch irgendwie noch…und die Zeit...tztztz...in dem Wochenendwusel hatte ich tatsächlich meine Uhr vergessen und Puls hatte ich auch nicht.
Für einen Hasenjob doch ziemlich doof, ne?! :o(
Egal, die Zeit ist eh egal, es geht erst mal ums ankommen, das hat Priorität!!

Die ersten 10 km waren nach Punkt 1 Stunde vorbei. Vielleicht etwas flott, aber die Debütanten waren alles erfahrene gut trainierte Marathonläufer mit richtig guten Zeiten, die einfach eine gesunde Portion Demut und Respekt vor den 63 km hatten und sich zu Anfang gerne von mir bremsen ließen.
Wir quasselten viel und so war der HM schnell vorbei.

Einen VP später mussten Meli und ich mal pullern und ich rief es noch meinen Begleitern zu, die sich am VP labten. Die hatten es wohl nicht gehört.
Macht auch nix, die treffen wir am nächsten VP wieder, die sind alle fit!
Kawi und Friese70 waren auch erleichtert und zu viert trabten wir im gleichmäßigen Tempo weiter.
Ich trug meinen weltbesten Rucksack, worin ich für meine Begleiter Regenjacken und Gels+Riegel transportierte.
Für mich selbst hatte ich zwar einen Riegel und ein Notfallgel dabei, wollte aber dieses Mal ganz ohne Eigenverpflegung und Biervorrat in der Trinkblase auskommen.
Die VPs boten genug.

Naja, ein Nutellabrot als schnelles Frühstück reichte nicht ganz, so dass ich lieber ab und zu mal vom Riegel abbiss. Ansonsten gabs für mich nur Banane und Tee und einmal Salzbrezelchen.

Kurz vor dem Marathonziel machte sich bei mir und Kawi dann eine deutliche Unterhopfung bemerkbar. Tee ist eben nicht alkoholfreies Weizenbier und es fehlte dieser erfrischende Geschmack im Mund. Prosecco gabs ja unterwegs leider auch nicht, weil die Damen ja auch Malle waren. ;ó(
Wir fragten am VP vorher nach Bier und tatsächlich hatten die Bier mit und ohne %te da.
Nein, wir sind ganz bestimmt keine Alkis, aber dieses Zeug ließ uns echt wieder aufleben.

Im Marathonziel schloss uns dann Flying-Jaren in die Arme, die leider wegen einer „Bordsteinschwalbe“ ;o) nicht mitlaufen konnte.
War sehr schön, Dich da vorsichtig knuddeln zu dürfen!! :o)

Eine liebe Bekannte besorgte und dann noch mal eine Flasche Weizenbier, die uns Power für den letzten HM gab.
Glatzek und Co hatten wir leider nicht mehr eingeholt, aber keiner von denen war beim Mara ausgestiegen, das war ein sehr gutes Zeichen! :o)

Fiese70 war auf den letzten 15 km nicht mehr ganz fit und bekam Energieversorgungs- und Magenprobleme und etwas Kreislauf, so dass wir einen Tacken ruhiger weiter liefen und auch mal gingen. Alles war noch im vertretbaren Rahmen.

Wir hatten super Glück mit dem Wetter, denn es gab nur ganz kurze harmlose Schauer und oft kam sogar die Sonne raus, obwohl Gewitter und Sturm gemeldet war.

Gemeinsam liefen wir, Meli, Friese70, Kawi und ich Hand in Hand ins Ziel nach knapp über 7h. Es war ein wunderbarer Moment, als wir vier vor der Piepsmatte stehen blieben und die Hände in die Höhe streckten als gemeinsame Sieger!! :o))

Wir hatten es wieder geschafft und zu meiner Freude auch alle anderen Debütanten in super Zeit vor uns auch!
Fette Gratulation an Euch alle!!
Ihr seid echt Granaten!! :o))

Nachher gab es heiße Duschen und noch ein schönes viel zu kurzes Treffen in der Sporthalle, wo Melis leckerer Schokokuchen verdrückt wurde.

Vielen Dank an Meli, Kawi, Friese70, Waxl, Glatzek, Holgi, Detlef64, Familie Dietzrun, Frau mainrenner, Thor, Hamburgschlumpf und alle anderen!
Es war wieder ein klasse Tag mit ganz vielen Verrückten und genialen Leuten! :o)

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Jawohl, schön wars!

jawohl, sehr schön wars!
Schön, Dich und einige andere Jogmapper kennen zu lernen!
Schön auch, als erster zum gelungenen, schönen Laufbericht zu gratulieren!

Meine etwas andere Sicht auf den Röntgenlauf ist gerade im Entstehen, wird in Kürze erscheinen :-)

Liebe Grüße!

Halt wieder einmal ein kleiner Ultra?

Liebes Pferdchen,

ich kann wieder mal nur den Hut ziehen, wie lässig du eine derartige Herausforderung bewältigst. Es hört sich bei dir fast an wie eine Selbstverständlichkeit. Du musst unmittelbar von den Massai abstammen.

Und dann gleich noch ein super Gemeinschaftserlebnis daraus machen.

Wie immer: absolut großartig.

Schöne Grüße
Uli

Das ist ein Rennen

auch ganz und gar nach meinem Geschmack! Total ohne Zeitdruck, einfach nur Spaß auf der Strecke haben. WUNDERBAR!!! Mach nur weiter so!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

und läuft

und läuft und läuft und läuft ...
... und läuft ... ;-)
als obs nix wäre ! Deine Ausdauer möchte ich haben !
Schön, dass du andere davon profitieren lässt und schön, dass du uns auch hier immer wieder mitnimmst !
Danke und herzliche Gratulation zu einem wieder mal gxxlem Läufchen :-)
VLG

ach ja: und läuft und läuft und läuft ...

War wirklich wieder schön...

...in Remscheid.
Warst ja wirklich lahmaxxxig im Gegensatz zum Vorjahr.
Ich will auch so "langsam" wie Du.

so was von...

schön!
Und näxtes mal mehr Schlamm und mehr natüre, ma chere...to infinity and beyond...

Wo rauf Du....

mindestens einen Trailschuh lassen kannst, Frau mainrenner!!! ;o)))
Fröi mieeesch!!!

Vous y voir
Carla ;o)
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

@dietzi :o)))

Langsamkeit ist eine Kunst....ich muss noch viel üben, echt jetzt! :o))
War toll, Euch wieder gesehen und geknuddelt zu haben!!

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Och komm, edler Ritter,...:o))

Du weißt doch genau, wie sichs anfühlt und willst es doch auch!!! ;o))))

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Tame, nägschdes Mal.....

musse einfach mitkommen, dann kriegste bestimmt auch n Bierchen mit und viel Spaß!! ;o))

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Danke Dir, Meli,...

dass Du bei uns geblieben bist!! Warst ja fit wie ein Turnschuh und hättest für Dich ne richtig geile Zeit raushauen können. Sowas muss aber nicht immer Priorität haben. Die schnellen Sachen kommen immer wieder, wenns passt!! Spaß und Gesellschaft sind manchmal mehr wert, als eine gute Zeit, weil es eine gute Zeit gemeinsam ist! ;o)

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Nene, Uhrli,....

selbstverständlich ist bei einem Ultra gar nix, da kann immer alles passieren und ich freue mich jedes Mal tierisch, wenn ich die Ziellinie erreiche und das möglichst gesund und munter! Toitoi, klappt bisher ganz gut, ich hoffe, das geht so weiter?!
Massai? Auch neeee, da gibts erheblich flottere Laufgazellen im vergleich zum kleinen Pferdchen!! ;o)
Ja, ich verbinde nur die Dinge, die ich gerne mache...mit Freunden gemeinsam lange und weit laufen, sonst nichts! :o)
Und lass bloss den Hut auf, hier regnets immer wieder Bindfäden! ;o)

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Danke Dir, Du Hamburgschlumpf....

die entsprechende Farbe hast Du ja auch dort getragen! ;o)))
Dein Bericht ist klasse und für Leutz, die auch mal Ultra ausprobieren wollen, sicherlich sehr lehrreich und ein gutes Beispiel!!
Sowas brauchen wir hier bei JM, dann klappts auch mit nem Ultra! :o))

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ja jaja

Lehrreich, hilfreich und ungemein Appetitanregend (selbst jetzt, gradenach dem Mittagessen ;-).

Spätestens seit meinem ersten Marathon vor 3 Wochen ist klar: ich kann weiter und ich will weiter. Eure Blogs und Berichte, Erfolgsstorys und Berichte von Tiefpunkten lassen die Vorstellung reifen und steigern die Motivatin! Wenn nur nicht die Beine Päuschen Bräuchten...

Gruß und Glückwunsch an alle verstrahlten Strahlende.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Alles gesagt...

..hast du in deinem - wieder einmal toll geschriebenen - Laufbericht!
Und genau so war es auch. Waxl und ich haben Euch nun wirklich nicht gehört (wir sind ja auch schon ein bisschen älter...)und haben es dann auch ohne Dich/Euch ganz gut hinbekommen. Und der unübersehbare laufende Schlumpf hat uns ja nu auch noch ein Teil des Weges begleitet. Es war alles in allem ein sehr schöner Lauf, den ich auch mit vielen Jogmappern genießen durfte und da muss ich dir absolut zustimmen: Solche Läufe muss man genießen und nicht rennen.....
....und das geht sogar mit dem Waxl!!
Ich freu` mich schon auf das nächste Lauferlebnis mit dir (und den vielen anderen lieben Jogmappern...)

LG
Many

Ein schöner

Bericht vom Röntgen! Jo, den will ich auch mal - fragt sich nur wann ich mich dafür wieder bereit fühle? Jedenfalls kam ich erst an dem Tag zurück - das passte dann leider nicht.

Toll, so ein Lauf mit Freunden durch den schönen Herbstwald. Den genoss ich am WE auch bei Sonnenschein. Herrlich!

Danke

gleichfalls - lieber Waxl!

LG
Many

unterhopfung...

...voll krass gefährlich und ne echt fiese sache! gut, das ihr dem entgegenwirken konntet! ;-)
ja, ich hab an euch gedacht, aber manchmal muss frau prioritäten setzen. aber nägschdes jahr, näch, dannnnn...
____________________
laufend freut sich über den schonen bericht: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links