Benutzerbild von Tame

Irgendwann im Frühjahr las ich einen Bericht über die "Indie Trail" und ihre verrückten Laufveranstaltungen wie eben auch dem "Zeittunnelmarathon" am letzten Sonntag im Oktober, nämlich dann, wenn die Uhren eine Stunde zurückgestellt werden. Diesen "Zeittunnel" wollte ich nutzen, um mir eine Mara-PB zu erlaufen, das sollte Dank der zusätzlichen Stunde auch ohne spezielles Mara-Training klappen...soweit der Plan. Ein bisschen in die Runde gehorcht, wer denn noch dabei sein würde. Gerald, sowie KalleBS und Christiane Z. waren mit von der Partie.
Um 20 Uhr traf ich nach einem langen (Arbeits-)Tag, schon nicht mehr so ganz munter in Barfelde ein und entdeckte sogleich Gerald. Am Ort des Geschehens war die Party schon voll in Gang. Die Ausrichter des Ganzen, der Verband der Reservisten, allen voran Michael Neumann, haben weder Kosten noch Mühe gescheut, uns einen unvergessenen Mara zu bescheren, nicht nur ob der lockenden PB. Wir stärkten uns erstmal mit einer Bratwurst und sind dann den Rundkurs von 2,1 km abgeschritten, um die Lage zu peilen. Oh..oh.. Es war ein einziges Rauf und Runter, links herum, rechts herum, Wellen, Kurven, enge Gassen. Doch die Dorfbewohner haben ihre Häuser und Gärten für uns ganz liebevoll geschmückt. Lichterketten in den Bäumen, Teelichter, leuchtende Kürbisse, Fledermäuse und lebensgroße Gespenster mit leuchtenden Augen, wohin man auch schaute. An 5 Stellen auf dieser kurzen Strecke war alles für eine Gartenparty und um uns anzufeuern vorbereitet. Das gab Vorfreude! Wir genehmigten uns noch einen ofenfrischen Berliner (Krapfen/Pfannkuchen) und zogen uns in unsere Autos zurück, um bis Mitternacht noch ein wenig abzuschalten. Die Bundeswehr hatte zwar ein Zelt mit Feldbetten aufgestellt, doch war es dort hell und laut. Ich brauchte dringend noch bissl Ruhe.
Um 12 Uhr trafen wir uns am Lagerfeuer wieder. Mittlerweile waren auch KalleBS und Christiane sowie das Fernsehen vor Ort. (Den Bericht über den Zeittunnelmara gabs auf NDR, gestern abend um 19:30Uhr.)
Um Punkt 1 Uhr wurden wir (ca. 40 Einzelläufer, 4 Hunde und insgesamt etwa 60 Staffelläufer) auf die Strecke geschickt. Die ersten fünf Runden fluppten nur so. Wir pendelten uns auf eine 6:10ner Pace ein, ich war hell wach, es machte sogar total Laune dieses ewige Hoch und Runter, abbiegen hier, scharf rechts herum dort. Wir wurden auf der Strecke gefeiert, wie bei den Großveranstaltungen in Berlin oder Hamburg, es war verrückt, wie die Bewohner drauf waren. Gerald klinkte sich kurz aus, so dass ich von nun an allein unterwegs war und gab gleich einmal ein bissl Gas, was natürlich fatale Folgen hatte, tststs, wann lernt sie es endlich mal. Es machte aber einfach zuviel Spaß, mal ein paar Leute zu überholen;-) Bis Runde 10 war alles schick, dann wurde es schwer und schwerer. Die Zeit zog sich endlos hin...Zeittunnel eben. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass der Rundkurs lang und länger wurde.
Um 3 Uhr neuer Zeit hatte ich meinen Tiefpunkt. Ich war nun schon 23 Stunden ohne Schlaf, die Beine wurden sehr schwer, zusätzlich wurde es auf der Strecke immer ruhiger. Die Dorfbewohner gingen zu Bett, ihre Staffeln waren längst durch, die schnellen Marathonis auch. Die Gassen waren jetzt Menschen leer und still, die letzten 4 Runden wurden für mich wirklich zur Tortur. Jetzt waren wir nur noch zu fünft auf der Strecke, von den fünfen sah ich unterwegs immer zwei. Einer davon war zum Glück Gerald, so dass wir uns immer abklatschen konnten, was nochmal ordentlich Antrieb gab.
Alle 2,1km gabs ja den Verpflegungsstand, der auch keine Wünsche offen lies. Von Brühe bis Cola, Iso, Tee und Wasser gabs auch Knabbersachen für jeden Gaumen oder später (ähem früher) auch Geels. In jeder zweiten Runde holte ich mir etwas zu Trinken, welchselte immer zwischen Fencheltee und Cola (Essen konnte ich nichts) und "ging" mit dem Becher in der Hand die erste Steigung der Strecke hoch. Oben angekommen kam ich dann auch wieder in den Trab, denn es ging erstmal abwärts. Die letzten drei Runden lief ich nur noch mit dem Kopf. Ich träumte von Urlaub, von einer heißen Dusche und von meinem Bett:-) Plötzlich werde ich abrupt aus meinen Träumereien gerissen. Ein Gespenst löste sich vom Geländer einer Terrasse und krachte neben mir zu Boden. Herzlichen Glückwunsch, ich war wieder wach und meine Herzfrequenz machte Purzelbaum!!!
Die letzte Runde kam, ich holte noch einen Läufer ein, der noch zwei Runden vor sich hatte. Irgendwelche Zeiten waren mir mittlerweile sowas von egal...So gingen wir noch ein Weilchen quatschend nebeneinander her, bis ich realisierte, dass ich, wenn ich jetzt doch noch meine Beine in die Hand nahm, immerhin noch eine FantasiePB hinbekäme. Also nochmal antraben, AUTSCH, und der Gedanke, dass es gleich zu Ende ist, oder eben das Mystische an der Sache, gab ungeahnte Kräfte frei und ich sprintete nach "3:37:xx" durchs Ziel. Dank Zeittunnel also doch noch ne PB, *hüstel*! Ein Läufer mit einem halben PC am Handgelenk erzählte mir im Ziel, wir hätten 449 hm zurückgeleg.
Gerald kam kurz nach mir ins Ziel, Christiane und KalleBS waren schon längst geduscht und machten sich sogleich auf den Weg, denn sie wollten ein paar Stunden später schon wieder auf die Strecke, der BS-Marthon rief. Wahnsinn!
Hier in Barfelde gabs jetzt Frühstück und Suppe. Ich bekam immer noch nichts runter, zog mir nur trockene Sachen an und machte mich auf den Weg nach Hause. Auf dem Rückweg kämpfte ich schwer gegen die Müdigkeit an, jetzt fing es auch noch zu Regnen an, Dunkelheit, Scheibenwischer... Bin dann sicherheitshalber mal rechts rangefahren, Fenster runter, frische Luft, einmal ums Auto, wieder rein ins Auto und nach 1,5 Stunden endlich zu Hause. Nach nur einer Stunde Schlaf musste ich wieder hoch, zum Geburtstag von meinem Chef. Dort bin ich aber nicht alt geworden...

Fazit: Es war ein tolles Erlebnis, möchte ich nicht missen, muss man mal erlebt haben. Aber die Betonung liegt auf "mal" ;-)

4.875
Gesamtwertung: 4.9 (8 Wertungen)

tapfer...

...haste dich geschlagen. ich glaube, bei deinem pensum wär ich auf der hälfte der strecke schlafend umgefallen! hab mir grad noch den ndr-bericht reingezogen. muss eine wirklich tolle stimmung gewesen sein. aber trotzdem: wenn man müde ist, kann einen so richtig nichts mehr ermuntern...
____________________
laufend gratuliert ihrer buddy zum durchhaltevermögen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Gut gemacht!

Es war wirklich eine tolle Veranstaltung.
Der kräftige Regenschauer war Sonntag morgens um 08:00 Gott sei Dank vorbei und es lachte die Sonne von einem strahlend blauen Himmel, so dass es noch ein schöner
Braunchweig-Marathn wurde. Als pünktlich gegen 15:00 der Regen einsetzte, saßen wir schon beim Italiener.

mfg Kalle

Na, das ist doch mal eine schicke PB!

Die Idee an sich ist klasse, die Durchführung hört sich aber sehr müde an ;). Also "mal" kann man das ja vielleicht machen. Und direkt danach schon wieder Marathon laufen? Boah, Wahnsinn!

Erhol Dich gut vom Zeittunnel!

Mannoman, Du hast nicht

Mannoman, Du hast nicht vorgeschlafen??? Ich wäre laufend eingeschlafen, unter diesen fiesen Gesichtpunkten hast Du echt nochmal mehr was geleistet, ganz viele Glückwünsche! Und vielen Dank für den schönen Bericht, in dem kommt die Stimmung viel schöner rüber als in dem des NDRs!

Respekt vor einer tollen PB und vor allem Energie-Leistung,
LG Britta

Glückwunsch zum Durchbeißen

bei dem Tagespensum wäre ich bestimmt kaum einen Meter gelaufen. Aber Du hast es mal wieder gemeistert. Super!

Gruß Nicole

Kuriose Idee, in den

Kuriose Idee, in den Zeittunnel zu laufen. Gibt es eigentlich auch einen Marathon, der einen rückwärts über die Datumsgrenze führt? Da könnte man tolle Zeiten laufen.

Ach so. Und so ein Nachtmarathon ist natürlich gleichzeitig ein prima Trainingslauf für Biel (*grins*) - nicht wahr?

Erhol dich gut.
Grüße
Uli

Herzlichen Glückwunsch zur

Herzlichen Glückwunsch zur neuen PB! Hast du wenigstens eine entsprechende Urkunde bekommen?

Gruß

Sirius
...der nicht nachts rennt.

Schicke Zeit ;-)

und klingt nach einer schönen Veranstaltung! Aber wie du nach Arbeit und so ganz ohne Nachtschlaf das durchgestanden hast kann ich dir nach Dodentocht und Biel bestens nachempfinden... muss nicht noch mal sein. Wir werden zu alt fürs Durchsumpfen ;-))

Liebe Tame, ganz herzlichen Glückwunsch! Und schlaf dich aus!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hast Du mit der Superzeit..

... denn nun die Quali für Boston??
Huch, hier wurde der Rest meiner Mail verschluckt... Aber ich habe Dir ja schon alles gesagt, Wahnsinns-Buddyline!

Viel Ruhe

Viel Ruhe und eine Menge Erholung has`te dir jetzt aber wirklich verdient. Sei stolz auf dein Leistung und nächstes Jahr kommt die PB dann ohne den Zeittunnel.

LG
Many

Zeittunnel oder nicht..

Zeittunnel oder nicht.. klasse Leistung .. um die Uhrzeit. Ich wäre da nicht lebensfähig schon gar nicht Leistungsfähig :-)

Gespenster!

gespenstischer Lauf und mystische Zeit!
Sehr schöne Aktion.
Gut, dass dich der Sekundenschlaf nur auf der Laufstrecke erwischt hat!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Das hast du ja

super hin bekommen. Ich wäre wohl unterwegs eingeschlafen bei dem Schlafdefizit. Herzlichste Glückwünsche zu deiner PB... ;-) Ob nun real oder Fantasie... in dieser Situation sehr wohl verdient.
Nun hast du hoffentlich bissl schlafen können!?


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.
Hier ist der Start, dort ist das Ziel. Dazwischen musst du laufen.

Die mit dem Kopf läuft...

...besser als mit dem Wolf zu tanzen.
Schicke Zeit und vom Runden Laufen nicht genug bekommen und ums Auto gerannt....

Okay...

... Zeittunnel hin Zeittunnel her... die Zeit steht und wer sich darüber ärgert, soll schließlich selber Nachts aufstehn und dort laufen ;0)...

Aber wer ist Gerald, das Gespenst vom Balkon, was da neben dir aufschlug!?

;0) Gruß,
Kawi

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Wohlverdiente Bestzeit

Ich habe den Beitrag am Sonntag auf NDR gesehen, amüsante Idee.

Trotz Müdigkeit hast du dich wacker gehalten und jetzt hast du eine schnellere Marathonzeit als ich, grumpf!

Sehr schön!

Und auf den Bericht im Frühjahr, wo Ihr dann die inverse Zeitumstellung nutzt, um neue Bestzeiten zu erzielen, freue ich mich auch schon! ;-)

Das ist mal ne witzige

Das ist mal ne witzige Marathon-Idee. Klingt nach Spaß, aber auch ganz schön anstrengend. Die PB haste dir durch den fiesen Schlafmangel jedenfalls mehr als verdient. Super gekämpft!

normalerweise

klingst du spassiger :-(
aber das lag wohl an der Müdigkeit ... schade, hätte bestimmt richtig lustig sein können.
Den Lauf selber finde ich dahingehend schon interessant ... dass die meisten Zuschauer allerdings nicht die vollen 3 Stunden :-) aushalten, muss man ihnen auch nachsehen.
Aber du hast das wieder richtig gut durchgezogen ! Respekt und Gratulation !
Coole Zeit übrigens !!!
VLG

5 Sterne von mir!

"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Sehr mystisch das Alles ist ...

... so'n Lauf nach der Geisterstunde mit Gestern & Gespenstern.
... sich 60 Min. in so'm "Zeit-Tunnel" treiben zu lassen, um dann genau zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Ausgang zu finden / nehmem ... ;-))

Alles sehr, sehr schön und die Zielzeit einfach mystisch GUT !!!

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Geniale Idee! So eine Zeittunnel.

Glückwunsch zur MaraPB, aber noch viel mehr zum Durchbeißen in DER Nacht! Inzwischen bist du hoffentlich schlaftechnisch regeneriert?!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

igittigitt

meine erste durchgemachte nacht war vor...ähhh...im letzten jahrtausend.
und es war auch gleich die letzte : grausam grausam !!
dabei auch noch einen marathon laufen ??
never ever
tame tame, wirste denn nie erwachsen ;))))
lgc

ich fands prima

ich kann deinen Bericht nur bestätigen. Danke für den Tipp.
Es war eine bemerkenswerte Veranstaltung, und danke für die wenn auch nur temporäre Begleitung.

LG
Gerald

@ all: bin jetzt wieder munter, ausgeschlafen u. lauffreudig ;-)

@happy: Stimmung war wirklich klasse! Witzig auch, dass sogar das Fernsehen so bierernst tat, sowie auch der Organisatior Michael beim Interview, *kicher!*
@KalleBS: Du bist 2 Maras an dem Tag sub4h gerannt, Respekt!!! Allein die Vorstellung, ich hätte nach Barfelde nochmal in die Laufschuhe gesollt...da kann die Sonne noch so locken;-)
@fazerBS: du hast ja sooooo Recht!
@cocobolo: Könnte ich die Zeit zurückdrehen, wäre ich erst abends spät los und hätte hier am Nachmittag/frühen Abend noch geschlafen. Man lernt nie aus;-)
@Nicole: Danke dir!
@Uhrli: Rückwärts über die Datumsgrenze...da kannst dich mit "heuken" (siehe unten im Blog) zusammentun, der hat auch immer solch verrückte Ideen:-))) Jaaa, nachts laufen schult ungemein für spätere Taten;-)
@Sirius: Jep, die Urkunde muss mein GöGa mir noch ausdrucken, gabs an dem Abend äh Morgen noch nicht. Gut, dass du mich dran erinnerst!
@strider: Danke! Bin mir aber sehr sicher, dass das eine Veranstaltung nach deinem Geschmack wäre und dann noch nah der Heimat...;-)
@proteco: Vielen Dank! Werde meinen Laufeintrag in der Buddyliste heute aber wieder ändern, die Stunde also draufpacken. Will ja nicht mogeln, aber die Glückwünsche ob der vermeintlichen PB per PN von denen, die nicht wussten wo ich lief, wars wert, *lach!*
@Ricamara: Hihi, seit letzes Jahr in HH steht meine Quali für Bosten. In der "W50" braucht man nicht mehr so hetzen. Mir fehlt nur das nötige Kleingeld, dort anzutreten. Aber wer braucht schon Bosten, wenn er hier so tolle Läufe mit noch tolleren Lauffreunden hat!
@Glatzek: Genau!!! "Wir" werden das Kind schon schaukeln;-) Die Ruhe habe ich mir echt genommen und Sonntag/Montag nichts getan außer Schlafen, Futtern und Lesen, *freu!*
@Sonnenschein2010: Hihi, an dich habe ich gedacht, wo ich doch weiß, wie gerne du früh aufstehst;-))
@nicksdynamics: Da hast du Recht! Ich hatte im Auto richtig Angst davor!
@lonelysoul: Vielen Dank! Vielleicht komme ich in der Realität dieser Fantasiezeit nochmal ein bisschen näher.
@dietzrun: *Lach*, da bekommt das Sprichwort doch gleich eine ganz andere Bedeutung!
@Fairy: Ich danke dir! An deine schicke Marazeit werde ich aber nicht mehr rankommen:-)
@Kawi: Genau! *mitderfaustaufdentischhau*-*kicher!* Gerald ist kein Gespenst, der ist real und treibt hier auf jm als "gpeuser" sein Unwesen. Auf den Boden ist er auch nicht gekracht, ich war ganz neidisch, als er so locker ins "Ziel" schwebte:-)
@heuken: Du solltest dich mit "Uhrli" zusammentun. Er tüffelt an einer Idee, rückwärts über die Datumsgrenze zu laufen (siehe oben im Blog) ;-)
@yggdrasil-bt: Dankeschön! Ganz genau, witzig und anstrengend zugleich!
@RitterEd: Du bist ein aufmerksamer Blogleser und hast sofort herausgelesen, dass ich ein wenig enttäuscht darüber bin, wie schwer mir dieser Lauf gefallen ist. Danke! Das Drumherum war klasse, keine Frage. Aber "mein Lauf" ansich, war nicht schön. Würde ich erst heute posten, wäre der Text anders ausgefallen. Aber das wäre dann nicht ehrlich gewesen.
@Eifelsteiger: DANKE !!! :-)
@runner_hh: Du bist auch so ein Kandidat an den ich während des Laufs dachte, denn auch du bist für solch "verrückte" Dinger zu haben und hättest ganz sicher deinen Spaß dran gehabt! Aber ob deine lieben Frauen um die Uhrzeit am Rand stehen würden, um Dopingküsschen zu erteilen, wage ich zu bezweifeln, *lach!*
@Sonnenblume2: Danke! Ja, es war ein Durchbeißen und ich hoffe, dass wir uns demnächst mal wieder am Deister hochbeißen, jetzt wo wir ein ähnliches Ziel zur selben Zeit haben;-)
@schiedder: Vielen Dank und jaaaa, ich war schon wieder unterwegs. Aber nur langsam und locker. Erhol auch du dich gut! Ich war im Ziel so froh, dass ich meinen schon in trockenen Tüchern hatte, als du los musstest/durftest;-)
@christine: Es timmt, ich befürchte selbst, ich werde nie nie niemals erwachsen, *kicher!*
@gpeuser: Auch an dieser Stelle nochmal vielen, vielen Dank, dass du diesen Spaß mitgemacht hast! "Bemerkenswert", ja, das ist wohl die richtige Beschreibung für dieses Unterfangen;-)

Lieben Gruß von Tame,
die schon wieder in den Laufschuhen steckt, aber nur so gaaaaanz gemütlich durch den goldenen Herbst trabt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links