Benutzerbild von yazi

Eigentlich habe ich keine Lust auf Hetzen - brr, Zehner! Und andererseits heißt es immer, so zwei, drei Wochen nach dem Marathon sei schon mal eine PB auf 10km möglich (Proteco hat vorgemacht, wie's geht!). Und weshalb habe ich mich überhaupt angemeldet? Weil an dem einen Wochenende jede sechste Anmeldung den Startplatz geschenkt bekam? Bei meinem sprichwörtlichen Losglück? Absurd! 

Als ich mich in Startblock 3 wiederfinde - wo ich unbedingt hingehöre, denn ich habe noch nie sub 50 geschafft - ist mir also schon einmal reichlich ambivalent. Ich habe den Verdacht, dass so einiges Kopfsache ist: z. B., dass ich mich ärgere, dass so viele mit Startnummer für B4 um mich herum stehen. Über sowas ärgere ich mich sonst nie. Als es losgeht, finde ich es richtig doof. Von wegen am Anfang rennen alle wie die Besammelten - Startblock 3 setzt sich in einer Gemütsruhe in Bewegung, dass ich manche Viererreihe vor mir mit stechendem Blick in den Hintern piekse. Davon merken sie natürlich nichts, und ich zickzacke mich durch sich auftuende Lücken. Wieso startet eigentlich der 55-Minuten-Pacemaker in Block 3 ganz vorne? Und der für 50 Minuten weit vorne in Block 2, wo nur Leute starten sollen, die die Zeit längst drauf haben? Seltsam. Ich versuche, die Pace auf unter 5 Min/km zu bringen, aber das klappt erst auf KM 2. Ich überhole immer weiter, bis ich das alles auf knapp der Hälfte ziemlich anstrengend und doof finde. Zwar bin ich immer noch auf Bestzeitenkurs, aber es macht keinen Spaß. Im Zoo wird es dann richtig eng, und ich habe keine Lust mehr. Das Nashorn guckt in unsere Richtung, und ich habe den Verdacht, es findet uns vollkommen bescheuert. Ich werde langsamer - ok, das werden im Zoo wohl alle, aber ich habe ein Motivationstief. Ich hadere, ob ich jetzt versuchen sollte, das Tempo zu halten, oder ob es mir einfach egal ist. Einen halben Kilometer lang, ist es mir egal, aber dann bin ich doch wieder schneller. Bis Kilometer 8 ist die PB noch drin, dann fehlen plötzlich 3 Sekunden. Oh je, oh je. Und anstatt die Beine in die Hand zu nehmen, hadere ich erstmal eine Runde und werde noch ein bisschen langsamer. Auf der Schlossstraße renne ich zwar nochmal wie bekloppt - aber es reicht nicht mehr. Es fehlen 27 Sekunden - an der Bestzeit, zu sub 50 fehlt nochmal gut eine Minute. 

Fazit: Ambivalenz ist keine Einstellung an einen schnellen Lauf ranzugehen. Entweder rennen oder trödeln, aber nicht innerhalb eines Laufs viermal die Meinung ändern! Außerdem geht mir definitiv das Qäulgen ab, ich kann alleine einfach nicht beißen (auch keine ganz neue Erkenntnis). Sollte ich also mal wieder vorhaben, eine PB anzugehen, dann lieber nicht alleine, sondern ich suche mir wieder einen Hasen, der im richtigen Moment die Ansagen macht. 

3.75
Gesamtwertung: 3.8 (4 Wertungen)

Schwester im Geiste

so ging es mir heute im Marathon genauso: erst losrennen, dann keinen Bock mehr haben und trödeln, dann wieder rennen und dann ist die Zeit weg. Ging auch ganz ohne Nashörner ;-)) Quälgen habe ich auch nicht und zwar einen Coach, aber das ist dann eher für den eine Quälerei, denn ich kann verdammt stur sein (mindestens so gut wie ein Nashorn...).

He, es kommt wieder Zeit für Bestzeiten und bis dahin trödeln wir einfach weiter, ok?

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

mal davon abgesehen, dass...

...zehner ja eh grundsätzlich erstma kagge sind, kommt mir da einiges bekannt vor. wenn ich solche dinger allein laufe, kann ich mich auch nie wirklich entscheiden ob ich mich quälen will oder nich. dann kommt auch meist so'n murks raus...
____________________
laufend findet aber, dass 27 sekunden nahezu zu vernachlässigen sind: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Och nöööö, das war nur, ...

Weil einfach der Anfang im Gewusel schon doof war, da werden schnell mal dir falschen Schalter im Hirn gedrückt und die Egaltaste ist dann so leicht greifbar...!
Macht aber nix, der Kampfgeist erwacht auch unterwegs wieder und das Potential auf Sub50 ist auf jeden Fall da!!
Gratuliere Dir zum trotzdem gekämpften 10er...die Erfahrung war es wert!;0) Und die Zeit ist sehr gut, eine, von der viele noch träumen! :0)

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Liebe yazi,

ich gratuliere dir ganz herzlichen zu der genialen Zielzeit!!! Ich kann dir versichern, hätte ICH während des Rennens so oft meine Meinung und dadurch meinen Kurs geändert wie du, ich wäre NACH dir im Ziel!!! Du hast die sub50 sowas von voll drauf!!! Glaub an dich, dann funzt es nächstmal oder verabrede dich mal zu einem Privat10ner mit dem Werner, ich wette er schafft es, dich sub50min ins Ziel zu ziehen;-)

Lieben Gruß
Tame

So so...

... du machst jetzt Läufe bis zur Kotzgrenze :0(... Nun, wenns Spaß macht :0))...
Wenn ich mal wieder in Berlin bin, können wir ja mal die Sub 50 angehn ;0)!?
Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Danke @alle ...

... für Eure freundlichen Kommentare.

@strider: Oh ja, Deine Überschrift sprach mir ja auch so aus dem Herzen. Und eigentlich trödle ich sowieso viel lieber, als mich unmäßig zu verausgaben.

@proteco: Und? Hast Du eines abgekriegt von diesen fiesen Quälgenen? Deine Zeit spricht definitiv dafür.

@happy: Genau, Zehner sind sowieso kagge und außerdem sollte frau sowas einfach nicht alleine laufen. Und ich freu mich, dass Du 27 Sekunden für vernachlässigenswert hältst - aber PB ist halt PB, ne?

@Carla-Santana: Du hattest aber schon verstanden, dass die 27 Sekunden an der PB, nicht an der sub 50 gefehlt hatten? Nur so halb kämpfen ist eben eine halbe Sache. Danke auf jeden Fall für den Glauben ans Potential :-)

@Tame: Auch Dir danke schön! Vielleicht übe ich ja wirklich mal ein bisschen Tempo und probier's dann nochmal...

@Kawitzi: Kotzgrenze? Ich? Ach woher denn, ich weiß nicht annähernd, wo die sich befindet. Aber das Angebot nehme ich gerne an - zumal Du ja sowieso noch einen Kaffee in Kreuzberg offen hast.

@proteco: auch das ist ein reizendes Angebot, danke schön! Es handelt sich aber immerhin um 81 Sekunden.

Herzliche Grüße in die Runde
yazi

Ja, ja der Kopf

Der war einfach noch nicht reif für eine PB. Sonst wäre er zum Quälen bereit gewesen. Gen hin oder her. Meine Idee: verbuche es als super Tempolauf und such dir noch einen 10er diese Saison. Natürlich nur, wenn du es wirklich willst...

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ambivalenz

scheint tatsächlich für persönliche Bestzeiten als Grundhaltung nicht geeignet zu sein. Aber ich habe in den letzten Tagen hier so einige Einträge gelesen, bei denen der Rennverlauf nicht dem entsprach, was sich vorher vorgenommen wurde. Das nächste mal also nur Plan A und den dann durchziehen! =)

(by the way: was soll's denn in Lübeck werden?)

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

@Sonnenblume: genau - Tempolauf

Dafür war's gar nicht so übel. Und ob es dieses Jahr nochmal schnell sein muss? Man wird sehen...

Herzliche Grüße
yazi

@nicksdynamics: Lübeck wird gemüüüütlich

Genau: nur Plan A und dann durchziehen!
In Lübeck ist Plan A, eine HM-Debütantin zu begleiten, unterwegs die Becher anzureichen, sie auf der Strecke zu bespaßen und mit möglichst viel Genuss ins Ziel zu bringen. Darauf freu ich mich!

yazi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links