Benutzerbild von fazerBS

Nach der Langdistanz wollte ich ursprünglich einen schönen Herbstultra irgendwann im Oktober / November laufen. Doch dann kam der flotte 50er dazwischen und danach die jahresübliche Erkältung, die ich aber innerhalb weniger Tage im Griff hatte. Und jetzt soll SCHLUSS sein für dieses Jahr - wurde mir dringend empfohlen.

Dabei hätte mich der Bottroper Herbstwaldlauf gereizt. Hab ich noch nie mitgemacht. "Gibt es auch nächstes Jahr" war die stoische Antwort. Nächstes Jahr, nächstes Jahr. Also lauf ich seit einigen Tagen ziellos durch die Gegend, fühle mich schlapp und müde. Nur weil ich das jetzt gehört habe? Oder doch wirklich? Ich wusste es nicht. Also wollte ich mal rumtesten.

Dienstag dann nach dem Lesen der schalk'schen Tempointervalle die Idee es mal mit etwas Dembo zu versuchen, allerdings mit "Geschwindigkeitsbremse" - sprich Pulsgurt. Höher als 175 sollte der Puls nicht werden, also kein Anschlag, aber schon fordernd. Und damit es nicht zu hart wird: 5 Minuten rumluschen und 2 Minuten Dembo im Wechsel, also keine "echten" Intervalle sondern eher Tempowechselspielchen mit 9 mal Dembo (aller guten Dinge sind 3; 3*3 ist nahezu perfekt).

Was passiert? Die Geschwindigkeitsbremse wirkt und ich hörte auf sie. Hinterher zeigt der Blick auf die Uhr:
3:58 - 3:50 - 3:53 - 3:51 - 3:58 - 4:01 - 3:50 - 3:53 - 3:47; Puls je 175-177. Mhm, das ging schon mal schneller :(, war aber immerhin in schalk'scher Pace erledigt. Zugegeben waren da drei Straßenüberquerungen drin, das waren die um die 4. Mehr wäre aber nicht drin gewesen mit Tempobegrenzer.

Gestern dann Versuch Nr. 2 mit 2*4km im HM-Tempo (was 4:15 wären, wenn ich mein Ziel erreichen möchte) ging grandios mit 4:25 / 4:26 in die Hose. Spaßbremse war an - Puls jaulte 500m vor Ziel los, war aber dieses Mal auf 168 eingestellt.

Dabei bin ich dieses Jahr weniger gelaufen als sonst, dafür mehr Rad und mehr Schwimmen. Werde ich alt und "die Biologie schlägt zu" wie man mir so schön sagte? Hab ich was stecken? Hab ich noch den "Ultraschlappschritt" drin? Oder was? Eisenmangel (wegen der Müdigkeit)?

Frage: Und nun? Soll der ganze Laufspaß schon vorbei sein?

Die Jahresplanung 2014 wartet eigentlich auf mich, aber bisher konnte ich mich nicht dazu aufraffen. Dabei muss man für einige Läufe schon sehr früh melden :(.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Wer hat denn dringend SCHLUSS empfohlen?

Das mit dem Eisenmangel ist ja leicht zu testen. Da bestimmt dein Hausarzt sicher flott mal den Ferritinwert.
Ansonsten hast du doch immer so ein tolles Körpergefühl. Was spricht dagegen, darauf zu hören?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Bei der Jahresplanung ....

...kann man so schön träumen von dem was kommt, dann hüpft das Herz und der Puls geht hoch auch ohne Intervalle.
Träum Dich in die neue Saison!

Keine Lust zu nix...

..dann würde ich auch mal auf Pausenbedarf tippen.
Die Lust auf neue Ziele kommt aus einem ausgeruhten Kopf.
Alles Gute wünscht die zwangspausierende Conny (die nicht rechtzeitig pausiert hat)

Einspruch, Euer Ehren!

1) Wer hat Pause empfohlen??? Willst du Pause, mach Pause; willst du nicht, lauf weiter. Meine Meinung.

2) GeschwindigkeitsBREMSE? Ok, Geschwindigkeit ist relativ, aber trotzdem ist BREMSE was anderes. Meiner Meinung nach.

3) Aus und vorbei??? Frau, hör auf mich so zu erschrecken!

und 4) da wäre noch so ein Schwäbisch Alb Marathon. Oder der Siebengebirgsmarathon. So mal locker und langsam...

Bis morgen ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ja, ich denke...

Nach dem ganzen LD-Training und dann noch dem 50er am Limit wäre es wirklich gut, mal Tempo und Masse raus zu nehmen. Habe nach der LD überhaupt keinen Bock mehr auf Radeln und Schwimmen gehabt und hab's einfach mal für 4-6 Wochen fast ganz sein gelassen, auch wegen Erkältungen und eben auch vermehrtem Schlafbedürfnis, dem ich nachgekommen bin. Gleichzeitig hab ich aber meine Laufkilometer wieder etwas hochgeschraubt, das aber hauptsächlich durch Kilometerblöcke ( 3,4 oder 5Tage mit höherer Kilometerzahl) oder Trainingsmaras oder eben Ultrastarts nicht auf Vollgas. Ziel ist allerdings bei mir nicht Tempo, wie bei Dir, sondern Streckenlänge und Trailgenuss. Alles geht nun mal nicht und wenn Du nächstes Jahr wieder richtig Gas geben willst, wirst du eine Zeit runterfahren müssen! Bottrop ist ein schöner Herbstultra zum schnell laufen, da würdest Du Dich bestimmt nicht bremsen können, schätz ich.
Wenn der Körper jetzt schlapp ist, lass ihn noch ein-zwei Wochen auf Sparflamme laufen, dann kommt die Lust schon wieder! Du musst im Moment nicht schnell sein...wofür?!
Du hast großes geleistet dieses Jahr!!
Ruh Dich etwas drauf aus!
Dein Aufbautraining für Deine neuen Ziele wird noch hart genug werden.

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Regeneration

Vielleicht solltest du einfach mal regenerieren. ...

Habe eine Weile nach Greif trainiert und der hat im November oder Dezember "pausiert". Ich zitiere hier mal aus einem Newsletter von ihm. Da ging es um einen Läufer der Angst vor einer Pause hat. Vieleicht bringt dich das weiter:

"Ich denke, er meint, dass eine Regeneration eine totale Trainingspause erfordert. Und das ist mitnichten so.

Eine Regeneration, wie wir sie in den Greif-Clubtrainingsplänen seit Jahren mit höchstem Erfolg anwenden, sieht ganz anders aus. An dem Beispiel der jetzt bald anstehenden Sommerregeneration kannst du das betrachten:

Die Anzahl der Trainingstage bleibt auch in dem Regenerationszeitraum von 3 - 4 Wochen erhalten. Alle Tempoläufe sind gestrichen und der Gesamtumfang wird um 15 -30 % gesenkt. Die lange Runde um etwa 33%.

Wir laufen im Training dann ein paar Steigerungen, damit die Schnelligkeit erhalten bleibt und absolvieren in den vier Wochen nur einen langen Lauf. Dazu kommt eine wöchentliche Krafttrainings-Einheit zum Erhalt der allgemeinen Athletik. Und das war‘s.

Der Witz bei der Sache ist eigentlich der Neueinstieg in das Herbsttraining. Die große Angst der Durchtrainierer ist der Verlust der Leistungsfähigkeit innerhalb des Regenerationszeitraums und die ist völlig unnötig.

Du wirst es nicht glauben, wenn du dich drei Wochen erholt hast und die vierte Woche wieder zum Herantasten an die alten Umfänge und das Tempo nutzt, dann bist du innerhalb von 14 Tagen bis drei Wochen wieder an deiner alten Leistungsfähigkeit oder sogar darüber.

Das ist das eigentlich überraschende einer Sommerregeneration. Es ist die Kraft und die Leistungsfreude die man danach spürt. Was dein Organismus vorher nur schwerfällig erfüllen konnte, sprüht jetzt nur so aus deinem Körper heraus.

Ich kann dir nur raten, versuche es, du wirst überrascht sein, wie gut es dir nach dem Regenerationszeitraum geht."
Quelle http://www.greif.de/nl-was-heisst-eigentlich-regeneration.html


nordisch by nature

Im Herbst

ist man eben nicht mehr so ein Springinsfeld wie am Anfang der Saison - um dich zu zitieren, nachdem es mir mal ähnlich ergangen war!

Zu deiner Frage: Guck' mal in dein Mail-Postfach! ... und strider auch! Nur so als Entscheidungshilfe!
;-))

@makesIT: Danke für das

@makesIT: Danke für das Greif-Zitat, und wenn ich es richtig verstehe, ist das ja sogar nur die Anleitung für eine SOMMER-Regeneration zwischen zwei Wk-Phasen, oder?!

Ich finde auch, ruh' dich aus. Unlust ist auch mein deutlichstes Zeichen. Ausruhen muß ja nicht nichts-Tun heißen. Wie wärs mit etwas alternativem Sport? Oder den Schwerpunkt mal wieder auf andere Hobbies legen?! Ich meide meine Laufstrecken momentan auch wie die Pest, und Straßen-Radfahren geht gar nicht mehr. Aber mit dem mtb durch den Herbstwald zu fahren, zähle ich für mich zu aktiver Regeneration. Auch gegen Unlust.

Erhol' dich, LG Britta

jain

Stimmt, in diesem Fall meint es eine Regeneration im Sommer. Tatsächlich sehen seine Jahrespläne auch einen ganzen Monat Regeneration gegen Jahresende vor. Wobei damit kein Füße hochlegen gemeint ist, sondern ähnlich wie im Zitat beschrieben.


nordisch by nature

Ok, das hört sich vernünftig an

@Sonnenblume2: Hausarzt hat zu gemacht und jemand neues die Praxis übernommen (hab ich gehört). Mal sehen wo ich den Ferritinwert testen lassen kann. Ist nicht der Wert, den sie bei der Blutspende testen? Die könnte ich Freitag versuchen.

@diezrun: ich träum jetzt erst mal vom Urlaub - und zwar Urlaub ohne Wettkampf oder Trainingslager. Was ganz Neues dieses Jahr.

@WWConny: danke für die Warnung! Ich versuch sie zu beherzigen.

@strider: Nee, dieses Jahr nix Langes mehr glaub ich. Jemütlich mit ein paar Fahrtspielchen durch den Herbstwald joggen ohne Startgeld und Startnummer. Das hat was!

@Carla-Santana: Hast eigentlich auch Recht - die gebrachten Leistungen habe ich noch gar nicht so richtig gewürdigt - bzw. sie haben nichts an mir verändert :). Stimmt, Bottrop könnte ich nicht langsam laufen - da ist doch auch Deutsche Meisterschaft. Dann lieber gar nicht starten - und eben für mich durch den Wald joggen. Mir geht es auch um Streckenlänge und Trailgenuss. Nur finde ich den Genuss beim Nicht-Trail bei etwas höheren Geschwindigkeiten größer.

@makesIt: Oh, das hört sich prima an! Laufpause erschreckt mich immer gleich. Ein wenig gemütlicher und weniger Umfang mit Fahrtspielchen oder Tempominütchen gefallen mir wesentlich besser! Danke für dieses Zitat.

@MagnumClassic: Oh man, das hab ich Dir selbst geschrieben? Wie vergesslich man ist :).

@cocobolo: Alternativsport ist auch eine gute Idee. Werde ich im Urlaub auch machen. MTB fahren, tauchen, wandern, ... Und der Klettergarten ruft auch schon - wenn's trocken ist. Samstag hab ich mit ein paar Freunden eine RTF (die letzte dieses Jahr?) im Bummeltempo gemacht. War bei trockenem, kaltem Wetter richtig schön.

Jetzt bloß nicht noch Blut spenden

Bei der Blutspende wird nur der Hb =Hämoglobinwert gemessen. Und der kann noch normal sein, obwohl der Ferritinwert schon zu niedrig ist. Du dürftest also vielleicht
Blutspenden und würdest dich damit noch mehr reinreißen, wenn das Ferritin ohnehin schon im Keller ist.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links