Die Regeneration nach dem Münster-Marathon lief anders als geplant. Mein linker Unterschenkel hatte ordentlich einen mitbekommen und nach je 2x5km Joggen in den ersten beiden Reg-Wochen und immerhin starken 7 und 10km in Woche 3 ging es eine Woche in den lauffreien Urlaub. Mitte Woche 2 war ich schon beim Doc und began direkt mit Physio. Die schlug voll an und seit dieser Woche bin ich wieder schmerzfrei, auch die Massage verursachte keine Schmerzen mehr.

Damit konnte ich endlich wieder zwei quasi einen Monat lang vermisste Einheiten in dieser Woche unterbringen.

1. Laufe schnell
Montag 10x400m in je 90 Sekunden...wurden sogar 88,5 im Schnitt und kein Abschnitt über 90 dabei.

2. Laufe länger als 1h
Heute dann mal 16km in knapp 90 Minuten unterwegs gewesen...

Ein Traum jetzt gehts nochmal in ein entspanntes langes Urlaubswochenende und nächste Woche läuft sehr ähnlich ab (sowohl lauf- als auch urlaubstechnisch).

Ab KW 43 geht dann mein Winterplan los an dessen Ende ne sub38 beim Silvesterlauf und ne gute Grundlage für ein Training auf den HH Marathon stehen soll. Langsames steigern von 400er (in 1:24) und 1000er (in 3:45) Intervallen, GA2-Einheiten/TDLs (mit 4:15min/km) und langen Läufen bis 22km am Wochenende sollen die Haupteinheiten werden. Schaun ma mal was kommt, momentan freu ich mich nur, dass alles wieder heile zu sein scheint, denn leider ist der Körper eben doch keine Maschine! ;)

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Google Links