Benutzerbild von Gromsi

Werde am Samstag beim HM in Wernigerode starten,
kann da jemand noch kleinen Hinweis geben auf Streckenschwierigkeit ist erst mein 2 HM in meinen Läuferleben.

Danke im vorraus.

Gruß Gromsi

hallo Gromsi

Der Wernigerode HM war auch mal mein dritter HM.
Die Orga dort empfand ich sehr gut, besonders das Duschzelt unterm Parkdeck.
Die Strecke ist sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll, der Lauf war dann
20 Minuten länger als die anderen HM, und ich habe nicht gebummelt.
Besonders die Steigung nach Ilsenburg hoch hat es in sich, lässt sich aber
gut laufen.
Versorgungspunkte gibt es auch ausreichend.
Beim Zieleinlauf solltest du freundlich schauen, weil dort Foto`s gemacht werden.
Alles in allem eine tolle Laufveranstaltung mit tollem Sportlerball am Abend.

Lieben Gruß und viel Erfolg und Spaß wünscht
der Lurch

Regenfetischisten = die "normalste" Laufgruppe im Universum
wird nur von NEONGELB getoppt!

"eben" - bergauf - "eben" - bergab

.. so kann man ihn etwa zusammenfassen den HM in Wernigerode aus meiner Sicht.
Das "eben" in Anführungszeichen - wir laufen im hügeligen Harzgelände. Aber vom Gefühl her schlängelt sich die Strecke die ersten 7,5 km nett durch den Wald. Ohne gravierende Steigungen.

Im Ilsetal beginnt der lange und deutlich spürbare Anstieg. Solange es auf der Straße ins Tal hinter geht ist die Steigung mäßig. Dann biegt die Strecke links ab und geht direkt am Talhang hoch. Die Steigung ist dann schon deutlich - ich habe da auch ne ganze Menge Geher gesehen. Der Anstieg ist insgesamt so etwa 3km lang.

Dann kommen wiederum etwa 7 km eher wellig - auf und ab. Aus meiner Sicht sehr angenehm und gefühlt immer der schnellste Teil des Laufes.

Was man nicht unterschätzen sollte sind die letzten 5 km, die es nahezu durchgehend bergab geht. Kann durchaus spürbar auf die Oberschenkel gehen....

Ob man das als schwer empfindet oder nicht, hängt von vielen subjektiven Faktoren ab ;-) mir macht der Lauf Spass.

Organisation und Umfeld fand ich bei meinen beiden bisherigen Teilnahmen ebenfalls prima. Und ein entspanntes Gesicht fürs Zielfoto kann nicht schaden ;-)

Viel Erfolg
O.

Nur damit das im Kopf ...

... nicht falsch abgespeichert wird:
"Nach" Ilsenburg heißt nicht "auf dem Weg dahin", sondern "hinter" Ilsenburg. ;-)
Ilsenburg ist der tiefste Punkt der Strecke. Aber ein Blick auf das Höhenprofil und die Strecke verrät das ja auch.
Auf jeden Fall ist das Ilsetal wirklich sehr schön!
;-)

Dann bis Samstag!

Am Samstag werde auch ich in Wernigerode meinen dritten "halben" laufen. Konnte jedoch dieses Jahr beim Hermann ausreichend Erfahrung mit Steigungen machen. Ich freu mich schon auf den Hügel hinter ilsenburg. Einen schönen WK wünscht,
Felix

Beim Hermann ...

... gibts Steigungen? Ich habe bis ins Ziel auf die Mörderanstiege gewartet. Aber da kam nix. Hüglig halt.
Wenn's gut läuft, sehen wir uns auf der Strecke. Wenn nicht, im Ziel. Ab Mönchsbuche sind wir auf einer Strecke. Das ist euer km17. Die letzten 4km werden dann zusammen gerockt - oder gestorben. ;-))
Viel Spaß!
;-)

Moin, habe da auch noch mal

Moin,
habe da auch noch mal eine Frage zum HM. Reichen da "gewöhnliche" Laufschuhe aus? Oder brauch man Trailschuhe? In der Ausschreibung steht nämlich das der HM zum Salomon Trailcup gehört.
Ansonsten viel Erfolg und bis Samstag.

Ich kenn

die Strecke zwar nicht, würde aber schwer vermuten, dass deine ganz gewöhnlichen laufschuhe angebracht sind.
Ich mach das jedenfalls so. Das wird zum größten Teil normaler Waldweg mit Asphaltanteilen sein.

Offenbar

unterliegen die Begriffe hügelig, berg und Steigung stark subjektiver Wahrnehmung ;-)
Wie auch immer, es soll am Samstag furchtbar regnen. Die klamottenfrage wird ungleich schwerer als die Schuhfrage.

Schuhfrage und Zustand der Wege

Der Zustand der Wege ist recht unterschiedlich. Es gibt Abschnitte, die auf mehr oder weniger gut federnden Waldwegen verlaufen, die Abschnitte in Ilsenburg und durchs Ilsetal sind teilweise auf Kopfsteinpflaster oder asphaltiert, wenige Streckenabschnitte sind mit festem Schotter und lange Strecken verlaufen auf recht glatten, festen Waldwegen.
Ich könnte mir vorstellen, dass es für alle, die zum Brocken hoch wollen und den Marathon laufen eher ungemütlich kalt wird. Vielleicht gibt es sogar Schnee oder Schneeregen. Ist beim HGL nichts ungewöhnliches! Außerdem kann da oben ein extremer Wind pfeifen. Zieht euch also warm an.
Fotos gibts übrigens auch schon einen guten Kilometer vor dem Ziel am Ende der Kuhbornwiese.
Bis Samstag, viele Grüße von der Brockenhexe

Wetter

Ja das Wetter wird witzig, seit Samstag schaue ich jeden Tag bei wetter.com und täglich ändert es sich für Samstag.

Ich glaube ich werde meinen ganzen Kleiderschrank mitnehmen... und da ich ja nen Kombi habe werde ich den Schuhschrank auch noch mitnehmen.

Dicken gruss an alle, bis Samstag

Bisher haben im Harz ...

... überall die normalen Schuhe ausgereicht. Ich hab zwar mangels normaler Mainsteam-Marathonschuhe nen Trailschuh, aber ein spezielles Schuhprofil ist bestimmt nicht nötig.
Die Klamottenfrage wird da wirklich viel spannender.
Obwohl, so groß ist die Auswahl dann auch wieder nicht.
Schuhe sind klar. Socken auch.
Hose dreiviertel + eventuell 100g-winddichte Hose, die man schnell an- und ausziehen kann oder lang.
Shirt langarm + Unterhemd.
Jacke entweder 100g und nur winddicht mit Kapuze oder 200g und wasser-, winddicht und atmungsaktiv.
Ich tendiere zu der leichten Jacke und dünner, langer Hose. Der Rest ist eh gesetzt.
Ich bin eher der Typ frostbeule. Mit kurz bei 10grd und wind kann ich auf 42km nix anfangen. Ich brauch Energie zum Laufen und nicht zum Erwärmen.
;-)

Ich werde den auch am

Ich werde den auch am Samstag laufen mit fast ohne training mal sehen wann ich rein komme.
Wenn die ersten 12KM rum sind sind die anstiege nicht mehr so doll.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links