Keine Ahnung, ob das jetzt jemanden interessiert, aber ich möchte gerne meine Fort- und sicherlich auch Rückschritte festhalten, um mich zu motivieren!

Vielleicht mag ja der eine oder andere teilhaben an meinen ersten Schritten in die Welt der Läufer!

Im normalen Leben bin ich eine richtige Couchpotatoe gewesen - bis mich eine Reha nach einer depressiven Episode zumindest zum Walken gebracht hat. Seit Mai dümpel ich so vor mich hin und walke ein bis zweimal die Woche, die maximale Strecke waren knapp 12 km, was ich schon ganz schön viel finde.

Bei meinem letzten Walk am vergangenen Samstag hat mich dann der Ehrgeiz gepackt - immer nur walken war mir zu langweilig und zu langsam, also hab ich einfach mal versucht, ganz ganz locker zu traben. Das ging erstaunlich gut, eine gewisse Grundkondition scheint vorhanden zu sein. Zwar nicht viel, aber ein paar Trabeinlagen habe ich gemacht.

Ebenso am Sonntag, immer noch brav mit den Stöckern in der Hand, eher hinderlich, aber gut. Die Oberschenkel und Waden zwicken zwar, der Hintern auch, aber das gute Gefühl hinterher war toll!

Habe mir dann endlich einen Wunsch erfüllt und den Garmin Forerunner bestellt, der heute das erste Mal zum Einsatz kam. Und heute war ich mit dem Ziel unterwegs, wirklich zu laufen, nicht zu walken.

Und bin zwar angekommen, aber arg kaputt. Die Beine sind schwer, es ging nur etappenweise sehr langsam voran, die Gehpausen waren doch sehr lang - es reichte für eine Gesamtpace von 8:40 über 2,5 km, mehr war heute einfach nicht drin. Nach der anfänglichen Euphorie jetzt doch ein wenig Ernüchterung, ganz so einfach ist der Umstieg vom Walken auf das Laufen wohl doch nicht.

Aber ich bleibe dran. Mein erstes Ziel: 30 Minuten durchlaufen. Werde mir jetzt aber doch einen Trainingsplan suchen!

Arbeitstechnisch bedingt werde ich dreimal die Woche laufen, vor allem jetzt im Winter möchte ich zunächst im Hellen laufen und peile den Rhythmus Sonntag - Dienstag - Freitag an, das paßt gut zu meinen Arbeitszeiten und sollte genügend Regeneration bieten.

Ach ja, so ein paar Kilo könnt ich auch noch abhnehmen...

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Hallo Caia, genauso habe ich

Hallo Caia,
genauso habe ich auch angefangen!
Erst ne Weile walken, Gewicht reduzieren (hat ne Weile gedauert, aber es klappt, glaube es mir!!), und irgendwann gemerkt, nee, ich will lieber laufen.
Ist nicht ganz so leicht wie man es sich vorstellt, es werden tatsächlich noch andere Muskeln angesprochen als beim walken, aber es geht!!
Mit dem Forerunner hast du einen guten Anfang gemacht. Ich bin m,it der Stopuhr in der Hand eine Minute gelaufen, eine Minute gegangen, die ersten paar mal so ca insgesammt 20min.
Das so lange, bis sich das Laufintervall einfach anfühlt. Dann steigern, 2min laufen, 1min walken...
So weiter, nach 3min laufen bin ich sofort auf 5min gestiegen, dann 10min, und wenn du das hast, hast du es fast geschafft. Die Gehpausen waren auch schonmal etwas länger als eine min, das darfst du nicht zu verbissen sehen. Hör auf deinen Körper, er sagt dir, wenn es zuviel wird, aber man darf ihm auch ruhig mal was abverlangen.
Nach ungefähr 10-12 Wochen, ich weiss es nicht mehr so genau, bin ich das erste Mal 30min am Stück durchgelaufen. Es war ein Triumph! Ich weiss es noch wie heute! Seit dem bin ich Läufer. Da war der Knoten geplatzt und es stellten sich sehr schnell weitere Erfolge ein.
Und am Wochenende bin ich in Berlin und laufe meinen 8. Marathon...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Guten Start.

Das hört sich doch nach einem sehr vernünftigen Vorhaben an mit erreichbaren Nahzielen.
Vielleicht wird es für dich auch irgendwann das schönste Hobby der Welt sein.

Viel Spaß.
Uhrli

Viel Erfolg, Caia!

Du hast dir da ein tolles Ziel gesetzt. Und wenn du hier regelmäßig über deine Fortschritte berichtest, motiviert dich das sicher zusätzlich. Was glaubst du, wie stolz du auf dich sein wirst, wenn du das erste Mal 30min durchgelaufen bist. Den Plan, von dem brihoha erzählt, habe ich genauso mit meiner Laufanfängergruppe durchgeführt. Und inzwischen sind alle Läufer.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Mach es !!!

du schaffst es, wenn du es willst !!!

Aller Anfang ist schwer, daher nur nicht übertreiben - schön langsam und genügend Pausen
Der richtige Plan kann schon helfen, um genau das umzusetzen und ein bisschen Gefühl dafür zu bekommen.
Fortschritte kommen schnell und damit auch weitere Motivation :-)

und auch hier posten hilft SEHR - es gibt hier viele Mitstreiter, welche das auch interessiert lesen und kommentieren werden !

Also viel Erfolg und alles Gute !

Übers walken

langsam, macht doch nix

bin ich mit 55 Jahren auch zum Laufen gekommen. Ich habe mir zu Anfang die Stöcke unter die Arme geklemmt und habe mir Abschnitte vorgenommen, z.B.laufen bis zur nächsten Kurve, dann walken bis zur 3. Laterne, dann wieder bis zum nächsten Ziel laufen. Irgendwann bin ich die Strecke ganz gelaufen, später wurde die Strecke länger, noch später wurde ich auch schneller.
Inzwischen bin ich 61 Jahre alt, laufe 3 -4 Mal die Woche und mein Gewicht hat sich auch reduziert. 2 Halbmarathons habe ich auch schon mitgemacht, obwohl ich zwischendurch immer wieder durch Verletzung ausfiel( Wirbelbruch, rechte Hand Trümmerbruch usw.). Ich bin immer wieder mühselig wieder angefangen, aber das Gefühl nach jedem Lauf es wieder geschafft zu haben war und ist einfach großartig, vom normalisierten Blutdruck usw. ganz zu schweigen. Mach weiter, irgendwann kannst Du es nicht mehr lassen!

mg src="http://www.jogmap.net/laufstrecken/64527.jpg">

Klasse!

Hallo Caia,
klar interessiert das, was Du berichtest hier einige und - wie schon geschrieben - besonders, wenn Du berichtest, wie es bei Dir weiter geht.

Auch ich habe vor knapp 3 Jahren nach forciertem Marschieren/Walken mit dem Laufen begonnen, auch mit dem Muster 1 Min. Laufen, 1 Min. Gehen, dann die Laufzeiten regelmäßig gesteigert.

Heute kann ich mir das Laufen nicht mehr aus meinem Alltag und Leben "wegdenken".

Gutes Gelingen, freue mich auf weitere Berichte,

waldboden

Wir nehmen auch

Rückschritte, das kennen wir doch alle! Ich habe in einer Laufgruppe mit dem Laufen angefangen, die Pace lag bei 10:00 (6km in einer Stunde), das ließ sich auch mit zügigen Gehpausen bewältigen. Für unsere Anfänger steigen wir mit dem von brihoha beschriebenen Prinzip ein: schön mit der Uhr abwechselnd gehen und laufen; die 30min wirst du schnell schaffen, die Zeit ist TOTAL egal! Besser langsam laufen als irgendwann frustriert abbrechen oder noch eine Verletzung einfangen. Die Kilos purzeln irgendwann von alleine, und selbst wenn du es nicht auf der Waage merkst: dein Körper verändert sich.

Viel Spaß und lass uns dran teilhaben!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Du wirst das packen, ganz sicher,

denn du bist auf dem besten Weg dorthin! Als ich vor über 11 Jahren mit dem Laufen anfing, bin ich keine 200 m weit gekommen, umgekehrt und wieder nach hause, weil viel zu schnell losgelaufen. Du machst es genau richtig, schöööön langsam, das ist total wichtig! Ich habe mir damals eine 3 km Strecke vorgenommen und bin anfangs 2 min gegangen, 1 gelaufen, 2 gegangen usw. Schon ganz schnell besserte sich meine Kondition und ich machte es umgekehrt, 2 laufen, eine gehen und schon bald konnte ich ein paar Minuten am Stück laufen. Ich erzähle dir das nur, damit du siehst, wir alle hier haben klein angefangen;-) Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem SPASS auf deinem Weg, eine richtige Läuferin zu werden!

Lieben Gruß
Tame

ICH... WILL....LAUFEN

ist ein klasse Motto.
Ich kann mich den anderen hier nur anschließen. Du machst es genau richtig. Schön langsam angehen lassen und auch von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen. Ich habe auch so angefangen vor 8 Jahren erst 2 Min laufen und eine Min gehen. Das Ganze so etwa eine halbe Stunde lang und dreimal in der Woche. In der nächsten Woche wurde die Laufzeit um eine Minute gesteigert. Wenn's mal nicht so gut lief, habe ich einfach die Woche nochmal wiederholt. So kam ich nach ca. 10 - 12 Wochen zum ersten Ziel: 30 Min am Stück laufen. Heute gehört Laufen zu meinem Leben und fehlt mir, wenn ich mal eine Woche Pause machen muss.

Mach' also schön weiter so und lass' uns hier wissen, wie es läuft.

Viel Erfolg
Claudia

Wenn man hinten ist, ist vorne ganz schön weit weg

Hallo Caia! Du klingt sehr

Hallo Caia!

Du klingt sehr motiviert und Du bist sicher keine Couch-Potatoe. Hast Du schon mal gehört, dass es einer Couch-Potataoe bei Walken zu langweilig wird?
Ist es nicht cool wie viele Läufer Dir schon geantwortet haben? Du hast sicher den richtigen Drive und was Du schreibst interessiert hier viele.
"Tu nicht over-pacen". Du läufst erst Deine ersten Meter.
Wenn Du den richtigen Level für Dich findest, wirst Du noch richtig weit laufen.

Mach' weiter und erzähl' wie's Dir geht!

L.G.
Yll

Abnehmen Bitte Vorsicht walten lassen....!

Hallo Caia,

ich wünsche dir erstmal vierl Erfolg bei deinem Vorhaben.

Bleib dran.

Falls du Hilfe/Tipps für eine gesunde Ernährung und / oder fürs Abnehmen brauchst melde dich einfach bei mir.

Gruß Ben

Gesundheits- & Ernährungsberater

http://www.juiceplus.com/+stecher0787d

Abnehmen Bitte Vorsicht walten lassen....!

Hallo Caia,

ich wünsche dir erstmal viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

Bleib dran.

Falls du Hilfe/Tipps für eine gesunde Ernährung und / oder fürs Abnehmen brauchst melde dich einfach bei mir.

Gruß Ben

Gesundheits- & Ernährungsberater

http://www.juiceplus.com/+stecher0787d

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links