Benutzerbild von hofpoet

manchmal kommts unvermittelt: Eigentlich war ich an diesem WE für einige Tage für einen kleinen Reparatureingriff im Krankenhaus eingeplant, da aber einige Zutaten nicht lieferbar waren, schickte man mich wieder nach hause :-(

Und nu? Alle Laufplanungen über den Haufen geworfen und die gewonnene Freiheit gleich nutzbringend umgesetzt. Der Rheinhöhenlauf in Vettelschoss hat lange Tradition , läuft in Teilen auf der Siebengebirgs-Mara Strecke und ist einfach ein Treffpunkt im September für die lokale Laufszene. Da darf ich also nicht fehlen. Ein Besuch dort war sowieso eingeplant, aber nur, um nach meiner Lauffreundin nebst Töchtern bei ihrer Familienstaffel zu sehen. Nun meldete ich kurzum für den HM und los gings. Ich kannte ja das streckenprofil von zig Läufen und so trabte ich locker im 6er Schnitt hügelauf und -ab. Alles lief rund. Bei Km 10 ging es dann stetig bergan, um bei 13 dann mit der bekannten 2,5 Km langen stetigen Steigung aufzuwarten. Ein Traubenzückerchen puschte meine beinmuskeln und schon war ich ober und beim letzten V-Punkt. Eigentlich erwartete ich hier ein Iso oder Cola im Angebot, es gab aber nur Wasser- könnte man vielleicht verbessern...
Die letzten 5 km vergingen locker, ich wandte wieder die vom MüMa bewährte Technik der kurzen Gehpausen an, um Spannung aus meinem Bauch heraus zu nehmen, der sich dann auch brav verhielt. Auf den letzten Km vor dem Ziel musste ich noch ein fast weinendes junges Staffelmädel trösten, die mit Krämpfen Probleme hatte. Viel konnte ich nicht helfen, ich verließ sie mit dem Hinweis, sie solle sich keinen Kummer machen, das seien schließlich "ehrenwerte" Läuferprobleme...

Kurz vor dem Zielbogen kamen mir noch einige Stockenten ins Gehege, denen wohl noch niemand die sichere Haltung ihrer Stöcke beigebracht hatte. Wäre ich hier etwas ins Straucheln geraten hätte ich als "Hofpoet am Spieß" geendet. Ich flog vorbei und mit 02.14:54 ins Ziel und zum Bier. Geht doch!!

Der Knaller war wieder die essbare Medaille, leckerer Lebkuchen auf den man schon beim Lauf Lust bekommt, führt doch der Weg an eben jener Bäckerei vorbei, die das Herz herstellt...
Im Kreise vieler bekannter Läufer genoss ich meinen Erfolg und trollte mich alsbald in Richtung heimischer Badewanne...

Hofpoet

PS: Die 3 Mädels haben auch einen tollen Job gemacht. Wieder 2 neue Läuferinnen !

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Hallo Chris, doof, wenn die

Hallo Chris,
doof, wenn die "Ersatzteile" nicht herbeikommen, aber es sollte wohl so sein denn das gute daran ist dein unerwartete Start am Rheinhöhenlauf!
Haste gut gemacht, ich versuche seit Jahren, da mal mitzulaufen, leider passt der irgendwie nie in meinen Terminplan... :-(
Hört sich nach einer Menge Spaß an, weinende Frauen getröstet, (Lebkuchen-)Herzen erobert, Entenangriff souverän abgewehrt, was willste mehr??
Und wenn es wie bei uns war, hat ja heute auch das Wetter mitgespielt, oder?
Schönes Wochenende noch :-)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

@ Brihoha

Wetter war super!
hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Neid!!!!

Da war ich letztes Jahr mit Conny. Zum Glück hatte ich bei km 11 ein Gel genommen, der Anstieg ist nicht ohne. Hast du richtig gut gemacht. Es läuft wieder... wie schön ..... ich fand schon deine Münster Zeit beeindruckend.

Herzlichen Glückwunsch,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Statt Krankenhaus

laufen, das wäre auch meine Wahl gewesen! Nun sieh aber zu, dass du zu deinen "Reparaturen" kommst! Ich finde es spitze, was du da wieder geleistet hast - aufgespießt von Stockenten kenne ich; beim 24h Lauf kniete sich einer vor mir mitten auf die Bahn um die Schuhe zu binden, die Stöcke ragten hinten hoch und ich konnte gerade noch beiseite springen...

Freue mich auf unseren Besuch ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Na und wie es geht

Ehrenwerte Läuferprobleme, genau, damit kann man sich wirklich trösten! Lieferschwierigkeiten bei Möbelstücken kennt man ja. Aber in der Medizin sollte es doch funzen, so hofft man jedenfalls.... Schade! Doch so bist nun zu dem tollen HM gekommen, wirklich nicht schlecht und schon gar nicht deine Zielzeit! Herzlichen Glückwunsch! Und um deine Medaille beneide ich dich sehr;-)

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links