Benutzerbild von laufmama

Da bin ich also wieder :-)
Fast ein ganzes Jahr (mit kleinen Unterbrechungen) war ich verletzt.
Auf die Oberschenkelzerrung vom Herbst folgte ein im Schnee verdrehtes Knie und als Gipfel zog ich mir im Urlaub einen Wirbelbruch zu.12 Wochen gar nix - war die Aussage meines Orthopäden. Leichtes Rad fahren auf dem Hometrainer war erlaubt und immer schön mit Gürtel! Spazieren gehen ging dann auch und in den letzten Wochen bin ich (mit Gürtel) auch mal stramm gegangen. Letze Woche dann die Freigabe: Ich darf wieder alles! Bruch ist stabil - aber der Rest des Rückens! Da wo eigentlich Muskeln die Wirbelsäule halten sollen, ist nur noch alles fest.
Egal - die ersten Laufkilometer, langsam und mit Pausen, liegen hinter mir und es fühlt sich gut an. Ab nächster Woche wird der Physio mich unterstützen, damit ich wieder beweglich werde.
Im Kopf muss ich jetzt nur noch das Kino mit der Verletzungsangst ausschalten.
Pat

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Welcome back...

Mutti ;-)

Gruß

BrunoHastig

Hey, nur Mut! Ich kann dich

Hey, nur Mut!
Ich kann dich sooo gut verstehen, aber du hast schon so viel geschafft, das schaffst du auch. Du Arme, das war ja wirklich ein Jahr, wie man es nicht braucht!!
Fang langsam an, entspanne dich und nicht zu viel nachdenken. Einfach laufen. Spaß haben. Ein Schritt vor den anderen...
Das wird, ich weiss es.
Ich drück dir die Daumen!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

na prima,

dann gehts ja jetzt nur noch vorwärts.
ich wünsche die für deine ziele viel erfolg.

lg ls :))

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links