...und bezogen auf meinen erfolgreichen Marathon vor zwei Wochen ist das wohl mein linker hinterer Schienbeinmuskel. Den hat es nämlich recht stark getroffen und nachdem bei 4 halbstündigen Joggingrunden in den letzten 10 Tagen keinerlei Besserung auftrat bin ich damit mal zum Doc. Der hat Physio verschrieben, Eletrozeug und Massage und damit ging es dann gestern los. "Wochenende mal Wochenende sein lassen" und Montag wieder ne halbe Stunde auf den Rasen, gucken wie es sich anfühlt und im Verlauf der nächsten vier Wochen fünf weitere Termine und hoffentlich wieder mehr und problemlos laufen.

Da ich viel unterwegs sein werde, ist das auch trainingstechnisch gar nicht so ein starker Einschnitt. Geplanten HM Ende Oktober lass ich sein, denn das ist nach jetzigem Plan die erste Woche, in der ich wieder "richtig" trainieren kann und da muss ich nicht direkt wieder volle Breitseite draufhauen mit nem PB-Versuch über 21km!

Nächstes Ziel also die 10km-Zeit beim Silvesterlauf sub3h-Marathon-fähig zu machen und viele gesunde Kilometer in November und Dezember zu laufen, damit im neuen Jahr die Vorbereitung auf den HH-Marathon beginnen kann.

0

Google Links