Benutzerbild von thebestcoach

St. Ingbert ist zwar nicht die beste Strecke dafür, aber da meine Firma das Sponsoring macht und strider das Coaching der Jugend mit 3 fantastischen Sprinteinlagen (insgesamt 61 km) übernahm war es ein Versuch wert.
Die Piste im Stadion gleicht mehr einem Waldweg den man Slalom nehmen muss um sich einen Weg durch die völlig überfüllte Rundstrecke von 393 m zu bahnen.
Mental wird hier alles abverlangt und Hindernisse gibt es reichlich. Von Kinderstaffeln und Schülerstaffeln, bis hin zu Hundebesitzer die meinen ihrem liebsten einen Gefallen zu tun und ihm den Chip umzubinden damit er die Leine quer über die Bahn spannen kann um Läufer zu Hürdenläufer umzufunktionieren. Kleinkinder rasen mit ihrem Laufrad um die Wette und Stockenten säumen die Innenbahn und sind dann sauer wenn es mal ein wenig spritzt aus den reichlich gefüllten Pfützen. Da sind die Kinderwagen noch die harmlosen Vertreter auf der Piste da sie meist auf der Außenbahn ihre Kreise ziehen.
Nun aber zum Geschehen. Für Unterkunft wurde seitens meiner Firma gesorgt.

Die Verpflegung wurde in Eigenregie ausgeführt. Danke für die tolle Unterstützung und den ganzen Support.
Gestartet wurde um 15 Uhr. Lebhaft war es auf der Strecke schon zu Beginn.

Die vielen Schulen und Kindergärten füllten zwar die Bahn aus aber es war doch ein recht gutes Durchkommen.

Die Kilometer liefen recht zügig und die ersten 50 km kreiseln waren nach 5h
25min geschafft. Mental lief es gut. Vielleicht zu gut?
Na kleiner, warte dich bekomme ich

Und dich auch.

Überholt wurde immer brav links. Wie hier auch zu sehen war. ;-)))
Nun ja, es war vielleicht nicht die feine Art wie ich überholt habe aber……mit so einem Donnerwetter musste ja nicht gerade geantwortet werden.
Es fing harmlos in der Nacht mit ein paar Tropfen an, dünne Jacke an, dünne Jacke aus. Regenjacke an, Regenjacke aus. Aus den anfänglichen Tropfen wurde zunehmend ein Starkregen. Die Regenjacke fing nun auch noch an das Wasser durchzulassen. Mittlerweile war es 1 Uhr nachts und strider war bei ihrem zweiten Einsatz in der Staffel aktiv. Ich hatte nun die 90 Km erreicht, teilweise gehend, teils Laufend. Die Lust lief mir buchstäblich davon. Der führende Mann war 4 Runden vor mir und hinter mir waren es 20 Bahnen Rückstand auf den 3. Mann. Strider zog unermüdlich ihre Bahnen im D-Zug Tempo durch. Starker Wind zog auf und plötzlich wurde es noch ungemütlich.
Ein Gewitter kam auf und ich verkroch mich in den Trainerunterstand am Rande der Bahn. Mit strider zusammen zogen noch 2 weitere Läufer ihren Bahnen durch die total überschwemmte Bahn. Gelaufen, gerutscht werden konnte nur noch in der Mitte. Die Zeitmessung fiel teilweise aus und es war nun richtig ungemütlich. Strider trotzte all dem und begab sich nach getaner Arbeit auf den Rückweg. Als keine Wetteränderung in Sicht war zog ich es dann auch vor ein wenig im Zelt zu ruhen neben dem Heizstrahler.

Aus dem ein wenig und ein wenig mehr wurde dann nochmals ein wenig mehr bis endlich die Nacht rum war. Es regnete die ganze Zeit durch und die Strecke wurde mehr zu einem Acker.

Nach 3 Tassen Kaffee begab ich mich nach über 8 Stunden rumdümpleln unter einer warmen Decke doch noch einmal auf die Piste um noch ein paar Meter zu sammeln um die 111km noch zu vervollständigen. Für mehr war keine Lust mehr da. Mittlerweile war strider bei ihrem unermüdlichen 3. Einsatz für die Staffel tätig. Boah, ging die ab.

Die Kinder hatten auch keine Lust mehr mit an die Strecke zu kommen und als ich die 283 Runde beendete war ich meinem Ziel nah und gab mit 111,219 km meinem Chip 1,5 h vor Zielschluss ab. Ich zog es vor lieber eine warme Dusche zu nehmen als weiter zu kreiseln.
Für eine Nettolaufzeit von 14 h 01 Minuten war ich trotz vieler Gehkilometer noch recht flott unterwegs gewesen und die paar Kilometer reichten sogar noch für den 6. Gesamtplatz und den 2. ten AK Platz.
Den wertvollen Preis nahm dann mein Vereinskollege an ;-)
Ein Läufergerechtes T-Shirt vom Sponsor in Gr. XL und eine Gummiregenjacke in einer Läufergröße M wo mir die Arme bis zum Ellbogen reichen ;-))))
Nebenbei erreichte strider mit ihrem fleißigen Einsatz auch noch den AK2 Platz bei den Frauen und ihre Teilnahme an der Staffel wurde noch mit dem Gesamtplatz 2 belohnt. Klasse Leistung, innerhalb von 24 Stunden hat sie 3 Tempoläufe gemacht.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Geiler Bericht und krasse

Geiler Bericht und krasse Leistung. 111 km im Kreis herum auf Matsch. Boah!

Und wie kannst du auch die gute Schwester Hildburg auf dem Rasen überholen? :D
Die hab ich auch noch gesehn. Vor 20 Jahren, als die noch ne Lehrerin von mir war, war die exakt genauso alt wie jetzt. Und ein Kollege, der noch mal 15 Jahre älter ist, meinte, sie wäre auch da schon genauso alt gewesen O_O

Stoisch durchgezogen

mit super Unterstützung - vor allem durch Strider natürlich! Und bei DEM Wetter darf Mann sich auch mal ins Zelt verkriechen.

Beim Überholen hast Du wohl Männerlinks gemeint? :duckundwech:

Am besten

gefallen mir die Weihnachtsmännerinnen ;-)
Klasse Leistung von dir bei saublödem Wetter! Danke für die Fotos!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

War das nun ...

... Hindernis- oder Rundenlauf? ;-)
Die Piste erinnert mich schwer an Rühningen. Und das auf 400m. Das ist Training für den Kopf. Reschbeggd zu der Leistung unter den Bedingungen!
;-)

auch wenn ich dir vieles glaube

das "50 km kreiseln waren nach 5:25 min geschafft" dann doch nicht ;-) Lehrerin halt...

Edit: korrigiert ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ganz starke Leistung ...

... von euch Beiden ... unter diesen Bedingungen.
Danke für den schönen bebilderten Block, so hat man nicht nur eine Vorstellung von den WK

... wer NICHT LINKS überholt muss mit ne'm Bußgeld rechnen ...
( zumindest im normalen Straßenverkehr )

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Hihihiiiiiii....

Welches von den Weihnachtsfräuleins bist du? Kann dich leider nicht herauspicken;-)
Welch ein chaotisches, fröhliches, buntes Treiben! Eine tolle Veranstaltung halt für die ganze Familie, nebst Haustier. Wettertechnisch hatten wir in Rüningen dieses Jahr mehr Glück. Aber warum wundert es mich nicht, dass ihr das trotzdem durchgezogen habt? ;-))))) Herzlichen Glückwunsch!!!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links