Benutzerbild von Schalk

Das Timing paßte. Auf die Stunde zwei Wochen nach dem Start des UTMB stand ich das erste Mal seit diesem Lauf wieder in Laufsachen vor der Tür.
Lust hatte ich. Aber nicht zu dem was kommen sollte: 12x400m-Intervalle.

Ich wollte wissen, was an Grundschnelligkeit noch vorhanden ist. Wo ist die aktuelle Basis?

Das Soll sieht wie folgt aus:
400m/100m traben/400m/100m traben/400m/100m traben/400m/100m traben - 2min Pause
1:25/0:30/1:20/0:30/1:20/0:30/1:20 -2min Pause und das dann drei mal.
Macht in Summe 12 Intervalle a 400m und eben die 100m Trabpause. Normalerweise sind die Intervalle 10 bis 12 doof und die ersten 4 bis 6 Intervalle gehen ganz gut.
Heute war genau ein Intervall locker. Genau Eins! Schon das Zweite war kagge und beim Vierten schoß schon die erste Ladung Laktat in die Oberschnekel. Geil. ;-(
Aber manchmal zählt eben nicht das Wie!
3km Einlaufen, Lauf-ABC, sorgfältig Dehnen und dann ...
1:19/0:32/1:21/0:29/1:19/0:35/1:21 2:00min Pause
1:19/0:34/1:19/0:32/1:20/0:38/1:19 2:02min Pause
1:19/0:31/1:19/0:33/1:20/0:38/1:19 komplett im Eimer.
Auslaufen 3km mit 6:27er Schnitt. OK, das hab ich schließlich auch vor zwei Wochen ausgiebig geübt. Langsam kann ich jezz schon.
Manchmal zählt eben nur das Ergebnis. Das Wie ist da völlig egal.
;-)
PS: Scheint noch was an Schnelligkeit da zu sein. Jezz muß das nur noch lockerer gehen. Aber das wd auch noch. Der Anfang ist gemacht.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Morgen

das Gleiche nochmal?

Spaß beiseite, man könnte denken, ein Schweizer wäre hier am Werk gewesen. Dass Bärliner auch was von Präzisionsuhren verstehen wusste ich nicht :-o.

Die nächste Serie in 1:16- 1:17, ja? Damit verdauen sich dann auch die Dicksten Brocken im Handumdrehen.

Lagdad wird übrichens völlich überbewerded. Dembo zähld.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Granreserva,...

ich diagnostiziere ganz eindeutig eine Lagdadresistenz...und Schmerzschwelle jehnseits von Voyager 1 und Anzeichen von beginnender Dembosucht sind auch zu erkennen....ohgott, wo soll das bloß hinführen...ach ja, Sub3, da war doch was...;o)
Henry, Spinnen haben 8 Beine, die können sowas! Aber Recht hast Du trotzdem! :o))

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

1:16, 1:17min/km, ...

... da ist leider noch so'n Dembolimiter drin, Granreserva.
Erst mal muß das, was ich da jetzt Laufe gefestigt werden. Und dann schaun mer mal, ob noch was geht.
Die Gefahr auf Dembosucht besteht eher nicht, Carla. Nee!
Dembo is immer relativ. Ich find auch welche bei denen meine Demboläufe deren Trabpausen sind. Wir sind trotzdem beide schnell - wenn wir es wollen.
;-)

Da plant er 1:20

und ist mit 1:19 unzufrieden. Wo soll das nur hinführen? Gleich so zu übertreiben - kein Wunder, dass da Laktat aus den Ohren tropft!

Viel Spaß bei den nächsten Intervallen! Mach mal 20 davon und lass die Pause dazwischen weg, dafür 1 min Schleichtempo. Hat was!

Und schalt den Tempomat aus - das sieht zu gleichmäßig aus! So etwas will ich nicht nochmal sehen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links