Benutzerbild von Polarstern1806

Moin Liebe Neongelbe Gemeinde!

Ich wollte ein kleines Lebenszeichen von mir geben und in dem Zuge denjenigen, die beim Kiel-Lauf dabei waren und diesen absolviert haben recht herzlich gratulieren. Nächstes Jahr bin ich auch wieder dabei.

Mich hat es ja etwas zerlegt, da ich nach jedem Lauf Schmerzen in der Ferse hatte. Es war dann wohl mal wirklich der Gang zum Orthopäden nötig. Das war diese Woche. Wie ich da auf der Behandlungsbank lag, hoffte ich nur, er würde nicht das böse Wort sagen, welches mit "sporn" endet. Glücklicherweise fiel es nicht. Der Druckschmerz ist eine Entzündung in der Ferse, die wohl aus der Überbelastung in der ersten Jahreshälfte resultiert. Jetzt heisst es erstmal Laufverbot, Ibuprofen und dann Geleinlagen.
Meine Frage hierzu : Gibt es spezielle Dehnübungen für die Ferse? Und habt ihr eine Idee wie ich das Vorderfusslaufen trainieren kann um die Ferse langfristig zu entlasten?
Vielen Dank! Ansonsten halte ich es wie immer : es geht weiter, immer weiter!

Liebe Grüße

Björn

Geduld

Hallo Björn,

erst einmal gute Besserung. Wird schon wieder werden. ;-)

Auf Vorfuß umstellen dauert etwas. Versuche ich auch. Der Punkt ist, am Anfang eines Laufes geht es gut und gegen Ende eines anstrengenden Laufs werde ich schluderig und lande wieder auf dem ganzen Fuß. Egal, du kannst es ja besser machen:

- Es gibt Schuhe mit einer niedrigen Fersensprengung und flexibler Sohle. Die machen es dir leichter auf dem Vorfuß zu laufen. Ich nehme dazu Brooks Pure Connect für kurze schnelle Läufe und Brooks Pure Flow für die langen Läufe.

- Mache Lauf-ABC Übungen mindestens 1* die Woche. Dabei übst du anfersen, Knie heben usw. und mache Steigerungsläufe am Ende der Übungen. Bei denen kommt es auf Qualität an, nicht auf das Endtempo. Also bewußt anfersen, Knie heben und auf dem Ballen laufen. Drehe auf einer Bahn Runden, bei denen du rückwärts läufst. Dabei kannst du nur auf dem Ballen laufen und trainierst gleichzeitig die Wadenmuskeln.

- Versuche bei Beginn eines Laufes immer auf dem Ballen zu starten und versuche das so lang wie möglich durch zu halten.

- Beim sprinten ferst du deutlich mehr an, als auf langen Strecken mit Ultraschlappschritt. Darum sind schnelle Sprints im Training wichtig, um den Laufstil zu verbessern. Du entwickelst dabei auch ein Körpergefühl für einen runden Lauf. Es ist ökonomischer anzufersen, als die Füße über dem Boden zu schlurfen.

Solltest du mal nach Hamburg kommen, können wir das zusammen machen.

Gruß
Heiner

Vorfuss-Training ...

... auch von mir gute und schnelle Besserung.
Thema Überlastung: Das Problem hatte ich letztes Jahr im Herbst mit ne'm Knie.
Fang bloss nicht zu früh wieder an, sondern kuriere die Überlastung richtig aus !!!

Heiner hat ja schon schöne Training-Tip's gegeben. Mir fällt noch folgendes dazu ein:
- die Schrittlänge beim Laufen sollte/muss verkürzt werden. Dadurch erhöht sich automatisch deine Schritt-Frequenz, aber du "verfällst" nicht gleich ins Laufen über die Ferse.
- Seilspringen ist auch eine schöne Übung, wenn du NICHT mit beiden Beinen, sondern immer im Wechsel, abspringst.
- Seitwärts-Lauf ... ( schau mal hier )

... und wurdere dich nicht wenn deine Waden dann nicht mehr in die CEP-Socken passen ;-)

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Hi Björn,

wünsche dir schnelle und gute Besserung!!! Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, makesIT hat eigentlich alles gesagt und es auf den Punkt gebracht. Und mit dem Wadenumfang wird es genauso kommen, wie runner_hh es vorhersagt. Mein Mann läuft seit geraumer Zeit auch nur noch Vorfuss und die ohnehin schon kräftigen Fahrradfahrwaden lassen sich nicht mehr in jede Jeans quetschen;-) Die Umstellung fällt ihm ziemlich leicht, weil er sein Leben lang auf dem Vorfuß "geht". Doch selbst er läuft bei längeren Läufen (Ermüdung) irgendwann automatisch wieder Mittelfuß.

Toi, toi, toi für gutes Gelingen
wünscht dir Tame

Vielen lieben Dank für die

Vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte und die guten Tipps. Mein größtes Problem wird es sein, nicht zu früh wieder mit dem Laufen anzufangen. Es macht wohl echt Sinn, das komplett auszukurieren. Ich habe erstmal für Ersatz gesorgt und fahre morgens und abends je 7 km mit dem Fahrradzum Bahnhof um dann weiter nach Hamburg.Mit der runtastic-app kann man das sogar eim wenig als Training nutzen. :-)
Das ganze hat dann wohl echt den Vorteil, dass ich mich zum Durchführen des nicht unbedingt geliebten Lauf-ABCs durchringen muss. ich werde versuchen, Eure Tipps umzusetzen, vielen Dank! Ich werde berichten. Bisher gehe ich davon aus, dass ich bis zum Kiel-Marathon wieder in der Spur bin :-)
Liebe Grüße
Björn

erst jetzt gesehen...

auch von mir gute und schnelle Besserung!
Das irgendwas nicht stimmte, konnte ich ja schon sehen... so hoffe ich, dass der Herbst und Winter gut zu dir ist und wir bald wieder an der Förde laufen!
Toi toi toi!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Hi Dominik, Auch dir lieben

Hi Dominik,
Auch dir lieben Dank für die netten Worte. Ich hoffe auch, dass ich schnell wieder dit bin und dass ich beim Kiel-Marathon dann wieder Dabei bin. Planst du beim HM oder Marathon mitzulaufen? Könnten ja ggf den Marathon dann gemeinsam ablaufen. hättest du bestimmte ZeitVorstellungen?

Liebe Grüße Björn

noch offen

es ist noch nicht ganz klar, was es sein wird.
Ich gehe mal vom HM aus, entweder relativ zügig als erster Anhaltspunkt für eine HH-Marathon Zielzeit oder sehr gemütlich mit einem Laufneueinsteiger, der vielleicht das erste mal auf diese Distanz unterwegs sein wird. ist ja noch etwas hin...

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links