Benutzerbild von Nicolsche

Am Sonntag war Marathon in Wolfsburg.
Nachdem ich letztes Jahr mein HM-Debut in Hannover gegeben habe und in Braunscweig zum Wiederholungstäter wurde, beschloss ist dieses Jahr in Wob an den Start zum HM zu gehen. Immerhin bin ich in Wolfsburg aufgewachsen. Gesagt, getan, schon rückte der Start näher.

Die Vorbereitung lief nur halb optimal. Wärme ist nicht mein Laufwetter, dieser Sommer hatte viel Wärme, auch wenn man den Urlaub in Deutschland verbrachte. So bin ich nicht alle Trainingseinheiten so gelaufen, wie es optimal wäre. Traininspläne werden eh überbewertet.

Die Woche vorm HM versprach Schlimmes. Am Dienstag regnete es beim Lauf mit meiner Laufgruppe. Dabei habe ich mich wohl etwas verkühlt, sodass ich nachts Halsschmerzen bekam und an den nächsten Tagen mit allen bekannten Hausmitteln die aufkeimende Erkältung bekämpfte. Das hat auch ganz gut funktioniert. Der Wetterbericht drohte tagelang mit Hitze für den Lauftag, aber auch meine Wünsche nach kälterem Wetter wurden erhört und so stand ich am Sonntag bei angenehmen Lauftemperaturen mit meinem Freund im Startblock. Von meiner Erkältung war auch nur wenig zu spüren.

Im Vorfeld trafen wir noch einige Jogmapper und freuten uns auf den Start. Unsere knallgrüen Laufshirts lechteten auch beim Lauf sehr weit. So konnte man sich immer orientieren.

Der Startschuss fiel und nach knapp zwei Minuten waren wir über die Startmatte. Mein Lauf begann. Schön gemütlich, denn ich wollte mich nicht gleich abschießen, ging es los. Mein Freund immer an meiner Seite. Die Strecke führt an den meisten Sehenswürdigkeiten von Wob vorbei (ich weiß, Wob hat davon nicht so viele). Bei km 5 treffe ich den Haderlomp bei seinem Marathon, das gibt Auftrieb. Es geht quer durch die Autostadt, wo uns einige Japaner anfeuern und filmen, beide Stadien werden durchlaufen, um den kolumbianischen Expo-Pavillon am Allersee herum und durch einige Wohnviertel, wo ich mit den Anwohnern scherze. Das alles lenkt ab, kann mich aber nicht über einige fehlende Trainigskilometer hinwegtäuschen. Auf der zweiten Hälfte fängt es nicht nur an zu regnen, sondern auch Beine an zu schmerzen. Ich kämpfe mich von VP zu VP. Und davon gibt es in Wob viele. Nach dem Anstieg zwischen km 17 und 18 geht es gefühlt nur noch bergab. Ab hier weiß ich, ich werde den Lauf beenden und das Finisher-T-Shirt bekommen. Dann habe ich mein eigenes erlaufenes. Der Sprecher im Ziel ist wirklich klasse, aber ich will nur noch ankommen.

Wir sind im Ziel. Mein Freund hat ein super HM-Debut hingelegt, ich fühle mich ziemlich kaputt. Mir ist kalt, ich habe Hunger und Durst. Wir ziehen uns schnell etwas über, plaudern noch mit einigen Jogmappern und anderen Läufern und gehen dann doch recht schnell unter die Dusche. Ich wollte meine Gesundheit nicht noch weiter strapazieren. Nach der Dusche gehen wir dafür noch im altbekannten Wolfsburger Glöckl Cheeseburger und Pommes essen. Darauf hatte ich wirklcich Hunger.

Es war ein schöner Tag mit tollen Läufern. Ich hatte Spaß und bin aber auch froh, dass es vorbei ist. Über den Lauf kann man viel sagen, zB dass nur wenige Zuschauer an der Strecke stehen. Aber auf jeden Fall sind alle Streckenposten hoch motiviert, freuen sich mit jedem, der vorbei kommt und feuern ihn an. Der Lauf und das Drumherum ist top organisiert und das alles macht es einfach zu einem laufenswerten Lauf.

4.285715
Gesamtwertung: 4.3 (7 Wertungen)

Nr. 3 in der Tasche

Und das mit Minimaltraining. Losgelaufen, durchgelaufen , angekommen :-).
Also alles richtig gemacht. Herzlichen Glückwunsch liebe Nicolsche

UND wenn Wolfsburg auch keine Massenveranstaltung wie in den Großstädten ist, so ist es doch top organisiert, super Verpflegung, tolle Strecke und klasse Zieleinlauf.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Du hast den Tag genossen

und für die fehlenden Vorbereitungs-km bezahlt. So ist das - am Ende zählt dann nur das Ankommen. Shirt verdient, Erkältung besiegt (oder ist sie durch den Regen wiedergekommen?), Freund auch gut angekommen - was will man mehr im Leben?

Erhol Dich gut - und läuferisch kommt ja jetzt Deine Jahreszeit. Zu heiß wird's bestimmt nicht mehr :).

Liebe Powerfrau!

Es war schön, dich zu treffen! Glückwunsch zu HM Nr.3!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hey, für den 3. HM

liefs bei DER für dich ungünstigen Vorbereitung, richtig schick! Aber kein Wunder, wenn man den Freund die ganze Zeit an seiner Seite hat;-) Glückwunsch an euch beiden!!! Und ich hoffe, dass du den "sonnigen Sommer" trotzdem genossen hast;-)
Wenn man hinterher sagen kann, dass man Spaß hatte, hat man wirklich alles richtig gemacht, toll!!!

Lieben Gruß
Tame

Dein Jahr

läuft doch ganz gut, jedenfalls hab ich so das Gefühl. Den Freund zum ersten HM-Finish hasiert. Das zählt doch auf einem anderen Konto doppelt. ;-)
Wo soll denn dann der 4. gelaufen werden?
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Gratuliere

Du hast alles richtig gemacht, mein Glückwunsch auch an Deinen Mann fürs Debut.

laufnad

Auch aus dem Süden....

...herzliche Glückwünsche zum 3. Mal bzw. zum Debut.
Herbstlich-sonnige Grüße
Andrea

Ach, dass mit den Zuschauern ...

... Ist echt relativ. Auf manchem Ultra läuft man stundenlang allein und das ist völlig i.O. Du läufst doch für dich. ;-)
Am Wichtigsten und Schönsten finde ich immer noch die Treffen mit den Leuten vor und nach dem Lauf.
Gratulation zum Durchbeißen.
;-)

Danke Euch allen

Ihr habt so recht, wir hatten unseren Spaß und das ist das wichtigste bei einem Hobby.

Gruß Nicole

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links