Benutzerbild von brihoha

Der ein oder die andere wird es noch wissen: der Rennsteig war DAS Laufhighlight für mich dieses Jahr!
Und Berlin soll das zweite werden!
Dazwischen liegen knapp fünf Monate, die irgendwie sinnvoll nach dem Steig runter regeneriert und vor Berlin wieder hochtrainiert werden müssen.
So weit so gut...
Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Nach dem Steig runterregenerieren war kein Problem. Ich hatte Urlaub, die Laufumfänge wurden drastisch reduziert, es stand mal die Familie etwas mehr im Vordergrund, privat war viel los, das übliche eben..
Dann wollte ich wieder einsteigen. Ich hatte einen Plan und da es beim RS so toll funktioniert hatte, machte ich mir überhaupt kein Kopp, das es jetzt womöglich nicht so gut laufen könnte.
Aber: es ging nicht....besser gesagt, es lief nicht! Nix, schon in der ersten Woche alle Trainingsläufe desaströs verkxxt!Wasn jetzt los??
Nochmal versucht, nochmal vergeigt.

Leerer Kopf, leere Beine, Ratlosigkeit macht sich breit und auch leichte Verzweiflung. Warum geht es denn nicht? Zuviel oder zuwenig regeneriert? Warum kann ich nicht mehr laufen und vorallem, warum so grottenschlecht??
Diverse Teufelchen hatten mir die sub4 in den Kopf gesetzt, da war ja noch nichtmal ansatzweise dran zu denken!!!
Plan in die Ecke geschmissen, erst nochmal einfach so vor mich hingelaufen....grml...mit dem Gefühl, die Zeit läuft mir weg.

Ende Juli mache ich, nach längerer Überlegung, ob ich das jetzt wirklich investieren soll, eine Leistungsdiagnostik.
WOW! Das Ergebnis hat mich umgehauen! Super Werte, ich bin doch nicht so schlecht, wie ich gedacht habe, aber das beste war, ich hatte wieder Vertrauem in mich selbst. Da steht jetzt schwarz auf weiß: du "kannst" sub4, du musst es nur auch wollen!
So kam ich an Steffi :-)
Sie hat die LD gemacht und mich dann gefragt, ob sie mich trainieren soll. Ohne Nachzudenken hab ich "mach mal" gesagt.

Und sie machte...knallte mir Intervalltraining um die Ohren, das es nur so krachte! Keine langen Läufe (du hast so eine Grundlagenausdauer, das reicht locker für ne Langdistanz, was du trainieren musst, ist Tempo!!)nun ja, sie ist Triatlethin, sie rechnet in Tria-Einheiten :-))
Intervalle, kurz u knackig, mittellange Tempodauerläufe, hochintensive aber kurze Sprints, dazwischen immer wieder Tage ohne laufen. Meine Wochenkilometerzahl ging drastisch zurück, manchmal war es mir unheimlich, aber ich dachte mir, mach so wie sie es sagt, hast nix zu verlieren!
Merkwürdigerweise klappte es gut. Sehr gut sogar! Jedesmal, wenn ich die Vorgaben sah, dachte ich, oh Gott, was wird das werden, aber jedes Mal wurde es gut. Es fing an, Spaß zu machen!
Ich! Im Stadion! Bei 30°C! Intervalle! Bescheuert? Nein, voll in flow!!

Dann kam der erste Testwettkampf.
Hunsrück (Halb-)Marathon
Meine PB für den halben stand bei 2.00.09 (!)
Ich wollte minimal unter zwei und optional so bei 1.55.xx ankommen.
Nun ja, es wurden 1.51.28!!!
Kreischalarm im Westerwald!

Eine Woche später, ich fragte Steffi, ob es Sinn macht, noch ein schnellen 10er hinten dran zu hängen (bist du bescheuert, freiwillig einen schnellen 10er???)
Um es kurz zu machen, es hatte Sinn und er wurde schnell!
00.49.28!!
Yeah, der letzte von letztem Jahr lag bei 53.xxmin
Wie geil, zwei Bestzeiten innerhalb einer Woche geknackt!
Jetzt hatte ich Blut geleckt...

Dann "musste" ich Steffi beichten, das ich den Münstermarathon gebucht hatte. Im Frühjahr, nach meiner RS Euphorie hatte ich keinen Gedanken daran verschwendet, ob es Sinn macht, drei Wochen vor Berlin einen Trainingsmara zu laufen. Da war ja von Tempo noch gar keine Rede, ich ging davon aus, Berlin als Sightseeinglauf zu laufen...
Nun, ich sag mal so, she was not amused :-)))
Damit das ganze wenigstens Sinn macht und ansatzweise vernünftig genutzt werden kann, fragte ich sie, wie ich ihn denn jetzt strategisch sinnvoll laufen soll. Ich dachte mir so für mich: läufst du halt ca 15km gechilled, dann 20 im MRT und den Rest wieder entspannt...
Dachte ich. Steffi sagte unheilvoll: ich denk mir was aus. Was sie dann auch tat. Örgs....

Und jetzt, liebe JM Gemeinde, BITTE ruft NICHT die Männer mit den weißen Jacken, mein Verstand ist da, wo er hingehört und es ist alles gut gegangen!!
Intervalle...
Sie hat mir Intervalle aufgegeben. 9x1000m im 4.55-5.00er Schnitt. Vorher und nachher entspannt und dazwischen drei min. Trabpause.
Is nich wahr, oder??
Ich habe SOFORT beschlossen, das niemandem zu erzählen, damit mich keiner aus dem Verkehr zieht :-))
Ok, Happy wusste es....

Na jaaa, lauf ich halt wärend einem Mara Intervalle, so what? Es gibt so viel Bekloppte auf der Welt, da kommt es auf eine mehr auch nicht an :-))))

Start Münstermarathon:
Über das grauselige Wetter wurde ja schon berichtet (und es war grauselig!!!), ich verbuchte es als zusätzliches Mentaltraining.
Aufstellen bei den 4.15er Ballons, mal sehen, wie es läuft.
Ich wollte erst aus dem Innenstadtbereich raus und dann auf den langen Geraden mit den Intervallen anfangen (wie sich das anhört...)
Also los!
Bei km 16 war ich aufm Land. Und es lief supergut, machte Spass, es fluppte, und ich hoffe sehr, es hat niemand bemerkt, was ich da treibe! :-)))))
Ehe ich michs versah, waren die schon rum und ich bei km28.
Wunderbar, habe fertig, kannst dir Zeit lassen, hatte ja Vorgabe, nicht zu schnell zu laufen, um die Körner für Berlin zu retten.
Also Zeit gelassen, an den VP`s rumgetrödelt, noch ein Stein aus dem Schuh gepuhlt, bei km 38 paar Meter gegangen (ich hatte keine Lust mehr...) dann doch weiter gelaufen, schließlich wollte ich bei diesem Schxxwetter ja irgendwann mal fertig werden, alle kids, die da rumstanden, abgeklatscht, die Atmosphäre genossen und dann schließlich diese wirklich grandiosen emotionalen Zieleinlauf mit breitem Grinsen genossen!!

4:01:15
letzte Jahr Frankfurt: 4:27:xx
noch Fragen?

...ich hätte die sub4 haben können. Ich wusste es irgendwann wärend dem Lauf. Ich habe sie mir extra nicht geholt, auch wenn sich das jetzt irgendwie doof anhört. Ich will sie in Berlin!
Sonntag war sie noch nicht dran.
Beim Start liefen die Toten Hosen "An Tagen wie diesen..."
Bei km30 hörte ich sie nochmal...Gänsehaut pur!

Dieser Lauf war vielleicht trainingstechnisch suboptimal, aber er war perfekt für meinen Kopf! Ich fühle mich super, mir geht es gut.
Ich bin am Sonntag einen Marathon gelaufen, wow, fast "einfach so", aus dem Training heraus, ich kann es immer noch nicht so richtig fassen...

Lieber Gott, ich danke dir, das es möglich ist!

Fazit: drei PB`s innerhalb drei Wochen, neu gewonnenes Selbstbewusstsein, vertiefte Freundschaften, neue Menschen kennengelernt, Vertrauen vertieft, ..., ich habe soo viel geschenkt bekommen, viel viel mehr als "nur" gute Wettkampfergebnisse!!!
...und jetzt weiss ich garnicht, wie ich hier aufhören soll. Kein Schlusswort, sondern, jetzt ist
ENDE :-)))

4.8
Gesamtwertung: 4.8 (10 Wertungen)

Ich bin begeistert

Ich habe ja momentan etwa dein "altes Leistungsniveau" und man sieht, was mit anständigem Training machbar ist. Wobei deine vielen Rennstiegkilometer ja auch eine große Rolle spielen und die macht man nicht so nebenbei...

Wo soll das nur in Berlin enden ;-)
Bin gespannt auf deine Zeit und drück dir die Daumen!

Und was kommt als nächstes?

In Berlin vielleicht 5 km gechillt. Dann 50 x 400m Intervalle und nochmal 5 km gechillt? Scheint ja äußerst wirkungsvoll zu sein. Intervalle machen eben schnell, anscheinend sogar im Wettkampf.

Glückwunsch zu diesem entspannten Trainingslauf mit PB.

Gruß

Sirius
...der in weißer Jacke rennt.

Das wird der Anfang ...

... von was ganz Großem, hab ich das Gefühl! Aus dem Training heraus 3 Bestzeiten gelaufen, ein Trainingsprogramm bei einem Marathon durchgezogen, Zeit hergeschenkt (man stelle sich das mal vor, wieviel Selbstvertrauen dazu gehört den Spatz zu verneinen, um die Taube auf dem Dach zu jagen!) und das aller, aller Wichtigste: Spass gehabt dabei! Herzlichen Glückwunsch zu dieser Vorbereitung! Ich denke Berlin wird der Hammer für Dich werden.

3 tolle Geschichten hast du in diesen Blog gepackt, allesamt auch sicherlich einen Einzelbericht Wert und in der Summe zum niederknieen aber leider auch viel zu kurz (der "vorsicht lang" Hinweis ist definitiv falsch)! Vielen Dank für die Strahlkraft an Motivation, die definitiv auf mich übergegriffen hat!

aNGUS SchuAn.

PS: Mein Laufpartner möchte demnächst auch Intervalle mit mir machen (meine Ersten). Bisher wollte ich Ihm absagen und bei meinen Fahrtspielen bleiben aber jetzt werde ich mich wohl darauf einlassen. Hab da ein bisschen Mut gefunden ... in deinem Bericht!


Aller Anfang sollte leicht sein, schwerer mach ich's mir ganz von allein!

@ aNGUS SchuAn

es freut mich, wenn ich dich motivieren kann! Aber das ist zuviel der Ehre..
Ich habe heute morgen erst in einem blog gelesen: Intrinsische Motivation! Das ist es! Die Motivation kommt aus dir selbst, du willst etwas und dann klappt das auch. Das habe ich beim Rennsteigtraining gelernt.
Natürlich holt man sich auch Motivation bei Freunden, Familie und Sportkollegen, aber der WILLE muss aus dir selbst kommen!
Mentale Stärke erlangst du dadurch fast von alleine, keine Angst aber RESPEKT vor dem Training.
Ich habe oft geschluckt, wenn die mail mit den Vorgaben kam!! Aber ich habe nie gekniffen sondern bin, manchmal auch gegen den Widerstand meiner Lauffreunde, bei besonders anspruchsvollen Trainings alleine losgezogen. Das sind dann Dinge, die ich alleine erledigen muss, mit Focus auf mich selbst.
Und der Respekt wird dir helfen, bis an deine Grenze zu gehen, wenn es an der Zeit ist, darüber und nicht zu leichtsinnig zu werden!
Trau dich, macht Spaß :-))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

@ Sirius

nä, ne...? *kicher*

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

kann ich den Trainingsplan haben???

Nö, gelaufen bist du selbst, da musste nur mal jemand kratzen, damit die Wettkampfsau rauskommt ;-)))

Liebe Brigitte, ich freu mich soooooo für dich! Nicht nur für die Zeiten, sondern vor allem für das neu erwachte Selbstvertrauen, das ist wunderbar, bewahr dir das!!!

Ganz dicke Umarmung aus dem Süden!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Wow

und du hast noch so locker und gut (sorry, siehs`te ja immer) im Ziel ausgesehen. Münster so zum Spass, war die richtige Entscheidung mit lieben netten Menschen.
Berlin wird nun dein Highlight - ich glaube da fest an dich.

Ich hoffe nur, dass du der möglichen Sub4 vom MüMa nicht nachtrauerst (die waren absolut drin), denn Berlin ist ein wenig dichter bevölkert und du weißt noch nicht, wie das Wetter und dein körperliches Befinden so sein werden.

LG
Many

Schick Schick Schick!!! :o)))

So viele PBs und so eine starke Verbesserung, noch viel mehr geht ja fast gar nicht! :o))
Genial, wie Du mit dem breitesten Grinsen aller Zeiten durch den Zielkanal zu uns kamst!!
Und Du hast wirklich diese Intervalle zwischendrin gemacht?!? Hammer!!

Jo, dass es bei Dir echt nur noch Kopfsache sein konnte, war mir deutlich und schon lange klar!
Nach HM und 10er in solchen Zeiten....Mara sub4 kein Ding!
Aber dann auch noch so stark zu sein und nicht zuzugreifen, chapeau!!

Du wirst noch viele Maras laufen, da muss Berlin nicht zwangsläufig die Sub4 sein, aber möglich ist se definitiv und noch ne ganze Menge mehr! :o)

Ist doch eigenlich egal, was Du da machst, der Druck ist raus und Du weißt, dass Du es kannst und Dein Kopp jetzt auch! :o)

Alles Tutti, würd ich sagen! :o)))

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

DAS finde ich richtig toll!

Trainingspläne funktionieren, wenn man an sie glaubt. Und schnell macht nur Tempo. Das bei einem Trainingsmarathon war echt schick! Ich gratuliere Dir zu Deiner neugewonnenen mentalen Einstellung und den 3 PBs in so kurzer Zeit und wünsche Dir einen megastarken Lauf in Berlin.

Berlin, Berlin, brihoha fährt nach Berlin!

hihiiii...

...ja, DAS konnten wir wirklich keinem sagen. die hätten dich aus dem verkehr gezogen und mich als mitwisserin gleich mit!
und ich sach dir, in berlin kommste so irgendwie zwischen dreifuffzich und drei fünfundfuffzich logger! rein, wetten? schätzelein, dat wird krachen...
____________________
laufend freut sich mit bri auf börlin: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Alles richtig gemacht,

und Training zahlt sich aus.

Und wenn dein Kopf endlich weiss, das du etwas kannst, brauchen deine Beine es nicht jedesmal beweisen.

In Berlin werden sie es tun, bin ich mir ganz sicher. Warum? Weil du es kannst!!



manchen bei youtube

Ich dachte eben,

jetzt hat sie doch noch irgendwo zuviel Sonne getankt, *kicher!* Oder hab ich mich verlesen? Nochmal hochscroll...hm....schon wieder die Stelle mit den IVen. Lesebrille geputzt, nochmal geschaut. Das gibt es doch nicht, *kraiiiiiiiiiiiisch!!!* Dat brihoha ist doch tatsächlich IV während des Maras gelaufen und war hinterher nicht etwa völlig fertig, sondern richtig schick gepuscht für den Rest der Strecke. Was für ein Geheimtipp!!! Ich will auch so einen Geheim-Plan!!! Ganz fetten Glückwunsch zu diesem grandiosen Lauf mit (flüster): Intervallen...pssssst...;-))))

Lieben Gruß von
Tame,
die die brihoha sooooooo gern gesehen hätt :(
BERLIN WIRD VON DIR GEROCKT; ICH BIN SICHER!!!

Und was ist neu? ...

... Du weißt doch: Dembo kommt von Dembo!
Insofern stimmt doch alles. ;-))
Nach nem Rennsteig, als Ultraläufer paßt einfach die Grundlagenausdauer für diese kurzen Distanzen. Die läuft man dann einfach mal so. Was wir uns gern zerschießen mit dem Rumgeschlappe ist das Dembo.
Und genau dazu geatuliere ich dir janz Herzlich und sach Danke!
Wofür Danke?
Genau dafür, dass ich jezz weiß das mein Plan für den Brockenmarathon Anfang Oktober aufgehen wird: 2 Wochen Pause nach dem UTMB und ab dem 14.09. noch mal drei Wochen Dembo. Lang und knackig, kurz und knackig. Vollgas und kein Blick auf Wochenkm - aber auf Dembo.
Danke dafür!
Wir sehen uns in Berlin!
;-)

klasse Prima gelaufen. Da

klasse Prima gelaufen. Da hast du dir aber einen langen Kreischarlarm verfindt. :-)Dein Bericht könnt mich schon zum Nachahmen ermutigen. Wenn ich nur diese Tempoeinheiten nicht so hassen würde. Aber er hat zum Nachdenken angeregt. Und wie *grübelsoll ich doch mehr Intervalle?*

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Vorsicht lang :-)

das ist auch ein Marathon, aber ein Katzensprung zum Rennsteig.

Du wirst das Ding rocken. Die sub 4, die holst du dir. Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

Und deine letzten Sätze sind eigentlich die schönsten. Die Erkenntnis sich glücklich zu fühlen, weil es einfach mal läuft.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Verrücktes Weib ;-)

Intervalltraining beim Marathon?! Die sub 4 bewusst NICHT laufen?!
Ich hab jetzt auch gerade Lust aufs Laufen bekommen, tschau!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Suuuuper!

So, wie Du das erklärt hast, kommt es mir gar nicht mehr verrückt vor. Ich finde, Du hast das ganz großartig gemacht. Die Sub 4 in Berlin zu feiern wäre wirklich dramaturgisch wertvoll. Dass Du es kannst, weißt Du jetzt schon, Du brauchst es also nur noch zu tun.

Dass das klappt wünscht von Herzen
yazi

Mensch brihoha

das wird ja immer doller mit Dir ;-)
Glückwunsch Du verrücktes Huhn.
LG, KS

Alles klar


vielen dank für diesen schööönen bericht und für mich ist jetzt klar-ab jetzt hau ich noch ein paar tempo und intervalle rein und keinen langen kanten vor meinen freundschaftsmarathon am 03. oktober! kannst du die steffi mal weiterreichen? ;)
Alles Gute und viel spaß für Berlin!
Suchtsprinter
Vertrauen Freundschaft und Selbstbewußtsein das isses!

Also, dass Du...

...EIN BISSCHEN verrückt bist, damit hatte ich ja gerechnet. Aber dass es SO SCHLIMM ist...
.....das freut mich total!!!
Grinsende Grüße, Conny

das ist so ein

richtiges Jahr der Superlative! Und in Berlin gehts weiter. Keine Frage, das wird entwerder der bekaggdesde Lauf deines Lebens oder dein schnellster Marathon EVER! Do it, Baby, cause you can!!!...to infinity and beyond...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links