Benutzerbild von manchen

Vor einem Jahr galt es in Frankfurt die Strecke zu schaffen. Wie es damals lief kannst du hier nachlesen http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/304666.

In Münster sollte es ein betreuter Trainingslauf auf dem Weg zum München Marathon am 13.10.2013 werden. Ich hatte mir die Option offen gehalten beim 3. Staffelwechselpunkt (km30,5) auszusteigen. Offizielle Zielzeit ist 5:30 Stunden. Und wenn man für einen Lauf 150km anreist und 45 Euro bezahlt hat, möchte man natürlich Medaille und Finishershirt mitnehmen. Also klares Ziel: wenn mehr als 30,5 km möglich sind, dann in knapp 5:30 Stunden. Sinn und Zweck der Übung war auch, langsamer zu starten als in Frankfurt. Ob das geklappt hat?

Über den Münsteraner Dauerregen möchte ich hier gar nicht berichten, aber meine Garmin hatte derbe Probleme und ging mehrfach aus. GPS-mäßig wurden nur die letzten 16 km aufgezeichnet. Also muss der Vergleich der offiziellen Zwischenzeiten eine Antwort geben.
Frankfurt Münster
10km 1:07:29 1:08:29
HM 2:27:26 2:32:34
30km 3:32:55 3:43:22
Ziel 5:17:13 5:23:22
2.Splitt2:49:47 2:50:49

Meine Erkenntnis aus diesem Lauf: Wieder zu schnell gestartet, dann von 1250 Staffelläufern unbewusst mitreißen lassen zu schnell zu laufen, bei km 30 keinen Einbruch erlitten weil etwas langsamer gelaufen, auf den letzten 10 km etwas zugelegt, den letzten km sogar 6:15 gegenüber 7:14 in Frankfurt.
Klare Ansage für München: Dort gibt es einen 4:59 Std. Zugläufer, und den werde ich nicht einen Meter aus den Augen lassen!

Und noch einen Wunsch für München: Hoffentlich ist das Publikum auch so gigantisch wie in Münster. Meine letzten 10 km waren sehr einsam, aber die Zuschauer, die schon über Stunden bei mäßigem Wetter ausgeharrt hatten, haben mir zugejubelt und mich nach vorne getrieben, als wäre ich auf dem zweiten Platz und könnte gleich die Führung übernehmen.
Danke dafür.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Herzlichen Glückwunsch! Ich

Herzlichen Glückwunsch!
Ich bewundere deine mentale Stärke! Sehr cool und ja, das Publikum war grandios!
München wird dein Lauf, da bin ich mir sicher.

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

*grins* :o)))

manchen sammelt Erfahrungen und Marathons...hihiii...klasse, wie kontrolliert Du das unter den doch schwierigen Bedingungen gemeistert hast und dann noch genug Puste zum Schluss zum Gas geben Richtung Ziel! :o))
Und das ganze zwei Wochen nach Deinem ersten Ultra...richtig klasse!!!

Ja, die Staffelläufer heizten mir auch immer wieder ein. Da war ich ab und zu verdutzt, wie flott da jemand überholen konnte, wenn das Staffelschild auf dem Rücken vergessen wurde. So schnell kann doch keiner so spät einen Marathon durchkeulen hab ich gedacht, wenn da wieder einer vorbei raste ohne Staffelstempel. Hab ich sonst nie so drauf geachtet, aber dieses Mal fand ich die Erkennungsschilder auf dem Rücken der Staffler auch für meinen Kopp ganz wichtig.
Nein, nicht mitrennen, nicht verheizen lassen, hab ich immer wieder gedacht.
Jo, so lernt man bei jedem Marathon dazu. :o)

Und München wird wettermäßig hoffentlich für Dich einfacher.
Das schreit nach einer neuen PB für Dich!!! :o)
Leider konnten wir nicht auf Dich und den lieben Chris warten, weil die warmen Klamotten ja zu weit weg am Auto waren und wir trotz Finishershirt und Tüte gefroren haben wie die Schneider.
Manchen, ich fands klasse, dass Du bei uns in Münster warst und nachträglich klatsche ich noch mal verdienten Applaus für Dich!!! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Unheimlich

ist mir deine akribische Vorbereitung schon so ab und zu. Deine Ergebnisse bestätigen aber, dass du es genau so und nicht anders machen musst. Und es gehört schon eine große Portion Mut dazu, dich einfach für dein Jahreshighlight so locker hinter der Masse an Marathonis in Münster einzureihen und die Nachhut zu bilden.

Für München würde ich dein Vorhaben jedoch ein wenig korrigieren wollen. Finde dich, wenn möglich, zwischen dem 4:45er und 5er Ballon ein. So kannst du in Ruhe deinen Turn laufen und hast die Gewissheit, so lange der 5er Ballon dich nicht einholt, dass du dein Traumergebnis erreichst. Holt er dich ein, dann kannst du dich immer noch locker dran hängen.
Viel Erfolg dabei....

LG
Many

herzlichen Glückwunsch

Ich freu mich sehr für dich, das aus dem 30 km Trainingslauf gleich ein Marathon geworden ist. München wird kein Problem mehr.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Deine Wünsche für München werden sich erfüllen....

....sowohl die sub5h als auch die jubelnden Zuschauer zum Schluss. Du läufst ins Olympiastadion ein. Ich kann dir gar nicht beschreiben, wie dort auf dem Gelände die Stimmung ist....das musst und wirst du erleben;-)
Münster war wirklich mehr als nur ein klasse Trainingslauf. Du hast dir wieder einmal bewiesen, dass du es kannst! Du packst die Distanz, selbst bei schlechtesten Witterungsverhältnissen. Einzig Tiefschnee kann dich jetzt noch in München ausbremsen;-) Ich hatte letztes Jahr dort Sonne satt und kühle Temperaturen zu Anfang. Solch Wetter wünsche ich dir!

Lieben Gruß
Tame

genauso...

...muss das ein: ziel ins auge fassen, schlachtplan machen, ihn einhalten und dann locker zuschlagen, wenn´s soweit is. und in münchen steht dann nicht nur ein hofbräuhaus, sondern auch ne neue pb für den manchen...
____________________
laufend drückt manchen die daumen für das bayerische projekt: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

hmpf

vielleicht war ich auch in München schon zu fertig, aber zumindest auf den ersten 40km habe ich eher wenig Zuschauer gesehen, also relativ gesehen. Nun kenne ich Münster nicht, aber in Frankfurt und Köln ist deutlich mehr los. Der Einlauf ins Olympiastadion hingegen ist gigantisch, das ist schon richtig.

Jetzt aber zu Münster: erstmal Glückwunsch zum 2. Marathon! Und falls es dich beruhigt: mein 2. war wesentlich schlechter als der erste und da hat es nicht in Strömen gegossen. Offenbar ist man beim ersten einfach kopfmäßig freier, beim zweiten will man dann schon Zeiten sehen...

Du wirst die 5h knacken, da bin ich mir sicher. Ich würde mich an die Zugläufer (oder bei dir besser Bremsläufer ;-)) hängen, aber die eigene Uhr nicht aus den Augen lassen; auch offizielle Zugläufer sind nicht perfekt und rennen schon mal zu schnell los. Alles Gute und viel Erfolg!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@strider

Du hast natürlich Recht! Ich meine auch wirklich nur die letzten Kilometer;-)

Lieben Gruß
Tame

Jezz is das nun noch länger her, ...

... und doch hab ich beim Lesen immer noch den Manchen in Bielefeld vor dem ersten Hermann vor Augen. da war an Laufen nicht zu denken. Nur Walken. Die Knochen. Und nun?
Nun bin ich schon wieder begeistert, ob der Entwicklung und ich find das total Klasse, wie du dich das durchbeißt! Hammer!
Ganz große Gratulation!
Ich wünsch dir was für München - und geh es sachte an. Wenn das für die erste Hälfte zu schnell war, nimm lieber eine 5:10 ins Visier. Da wäre doch dann eine 2:35h auf der ersten Hälfte ne gute Idee, oder?
Viel Spaß dort und viel Glück!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links