Benutzerbild von Sirius

Anreise Freitag. Kostengünstigste Unterkunft in einer freien Studenten-WG nur 200m vom Start entfernt. Fast perfekt. Fast – weil: Es handelt sich um ein älteres Haus direkt in der Kneipenmeile. Einfachverglasung. Draußen wird gefeiert. Es kommt uns vor, als würde direkt bei uns eine Hausparty stattfinden. Die Nächte waren daher etwas unruhig und gefühlt zu kurz.

Für den Tag vor dem Marathon sehen die meisten Trainingspläne Ruhe und einen kurzen Lauf vor – um noch einmal Spannung aufzubauen. Die beste Läuferin von allen hat in meinen Trainingsplan allerdings eine ausgiebige Shopping-Einheit eingebaut. Sonst hat sie mit Trainingsplänen nichts am Hut, aber dieses Mal weiß sie, was für mich das Beste ist. Da ich selbst keinen Trainingsplan habe, kann ich auch nicht gegenhalten. Also schlendern wir durch Münsters Innenstadt. Nach 7 Stunden ist meine Beinmuskulatur so verhärtet, dass ich an der Trainingsplanung der besten Läuferin von allen etwas zweifele, dieses jedoch nicht äußere. Anschließend Abholung der Startunterlagen. Während die beste Läuferin auf der Marathonmesse weitershoppt, gönne ich mir eine kostenlose Rücken- und Wadenmassage in einem Massagesessel. Herrlich!

Es gab eine Regel: Wenn ich ein Rennen laufe, regnet es nicht.
Das ist nun zu modifizieren: Wenn ich ein Rennen laufe, regnet es nie länger als 2 ½ Stunden.

Am Sonntagmorgen regnet es die ganze Zeit und zwar so eindrucksvoll, dass ich keinen Optimismus aufbringe zu glauben, es könnte noch bis 9.00 Uhr aufhören. Tut es auch nicht. Die beste Läuferin von allen bricht mit mir auf. Sie will allerdings nur einen Trainingslauf um den Aasee absolvieren. Ich überlasse ihr großzügig meine Weste, weil ich denke, dass es irgendwann egal ist, wie nass ich werde. Nass ist nass. Also gehe ich nur im kurzärmligen Shirt los. Im Startbereich angekommen (natürlich viel zu früh, der Weg war ja nur kurz), bemerke ich meinen Fehler. Alle haben beim Einlaufen irgendwelche Klamotten, notfalls auch einen Plastiksack übergezogen nur ich stehe im T-Shirt da. Nochmal zurück bringt‘s nicht. Den Wohnungsschlüssel hat die beste Läuferin von allen. Kein guter Beginn.

Die Stimmung am Start war in den Vorjahren bestimmt schon mal besser. Wer keinen Schirm hat, geht nicht raus um anzufeuern. Wer einen Schirm hat, geht vielleicht raus, kann aber nicht klatschen, weil er den Schirm halten muss. Wenn zwei Leute einen Schirm haben, kann zumindest einer klatschen, während der andere den Schirm hält. Aber ich komme vom Thema ab.

Ein Zeitziel habe ich nicht. Ich möchte testen, ob meine "Trainingsmethode" Formerhaltung mit möglichst wenig 30ern etwas taugt. Einen Wunsch habe ich aber doch: Ich möchte die letzten 5 km noch locker und schnell laufen können. So wie in Mainz, als ich zum Schluss nur noch geflogen war. Darum heißt die Devise: Langsam beginnen, wie in Mainz.

Immerhin habe ich mich heute wohl zum ersten Mal genau richtig im Startblock einsortiert. Ich kann von Beginn an gleich mein Tempo laufen. Oder bin ich vielleicht sogar ein Bremser? Nein, ich hoffe nicht.

Irgendwann überholen mich die 4:00 h- Brems- und Zugläufer. Ich lasse sie. Ein Novum in Münster ist übrigens ein Bremsläufer für 2:30 h. Den lasse ich auch. Unterwegs lerne ich kurz dat happy ™ kennen, die sich an die Ballons drangehängt hat - an die 4:00 h-Ballons.

Ich werde etwas schneller und erreiche die 10km-Marke. Ein 10er geht schließlich immer, besonders der erste. Nach 14 km macht sich allerdings das Power-Shopping vom Vortag bemerkbar. Meine Beine fühlen sich nicht etwa wie nach einem 14km-Lauf an, sondern genau wie nach 7 Stunden shoppen. Das ist anstrengender. Schlechte Aussichten. Es ist ja nochmal das Doppelte zu absolvieren.

Nach 2 ½ Stunden hört der Regen endlich ganz auf. Die Stimmung auf den Straßen wird besser je näher es dem Ziel zugeht. Meine Muskulatur wird zwar nicht geschmeidiger aber ich kann das Tempo halten, auch wenn die letzten 5 km nicht unbedingt locker und schon gar nicht schneller werden. Insgesamt bin ich durch die 2. Hälfte aber schneller gekommen.

Der Zieleinlauf ist gigantisch. Die Stimmung ist so gewaltig, dass man gar nicht glauben mag, dass ja schon seit 1 ½ Stunden Läufer einlaufen. Ich erlebe ein runner’s high. In knapp unter 3:51 h erreiche ich das Ziel, sogar schneller als in Mainz. Im Zielbereich lerne ich noch Carla-Santana, jensen04 und Glatzek kennen, bevor ich mich über die ausgesprochen gute Zielverpflegung hermache.

Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung, die da auf die Beine gestellt wurde. Es schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr bei vielleicht besserem Wetter. Bei der WG habe ich auch schon vorgefühlt.

Gruß

Sirius
…der jetzt auch bei Regen rennt.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (4 Wertungen)

herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch zum Marathonfinish. Da du zu den schnelleren Läufern zählst, gehe ich mal davon aus, dass es eine super Zeit war. Oben ist dir, glaube ich, der Fehlerteufel begegnet. Oder bist du den Halben gelaufen? Jedenfalls hat dich der Regen nicht abgeschreckt und du hast das Ding durchgezogen. Münster steht nach Bremen jetzt auch auf meiner Wunschliste. Danke für den Bericht

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Korrigiert!

Danke für den Hinweis. Du bist ja ganz schön penibel. Auf die zwei Stunden kommmt es doch nun wirklich nicht an. ;-)

Gruß

Sirius
...der manchmal ziemlich verwirrt rennt.

Ja, so ist Münster

Herzlichen Glückwunsch zum "Lauf der Emotionen". Ja, in Münster lacht die Sonne sogar bei strömendem Regen. Münster ist einmalig und du hast trotz der kurzen lauten Nacht eine tolle Leistung abgerufen.
Schön, dich kurz mal gesehen zu haben.

LG
Glatzek

Gänsehaut

Ich hatte das Glück, in der Staffel am Ende zu laufen!
Also, kein Regen und das tolle Ziel! Die Stimmung war echt grandios und ich verneige mich ehrfurchtsvoll vor euch 'echten' Marathonis, die die ganze Strecke gelaufen sind! Vielleicht mache ich das auch noch irgendwann mal...

Schöner Bericht und auch das mit der Unterkunft und Vorbereitung ist doch typisch Münster.

bassmat

wiedermal herrlich!

Ich lese Deine Blogs total gerne!
Obwohl Rennen im Regen für Schönwetterläufer total ätzend sein muss, liest sich das bei Dir ziemlich spaßig.
Insbesondere die Szene mit den klatschenden Regenschirmen... oder doch eher die einfachverglasten Kneipenmeilenfenster... ach, ich kann mich nicht entscheiden!
Jedenfalls: geile Zeit! Glückwunsch und viel Spaß beim REGENerieren.
Schönen Gruß, WWConny

Das mit dem Powershoppen

müsst ihr beim nächsten Mal besser planen...andererseits, wenn so eine Zeit dabei rauskommt, war es ja nich sooo verkehrt. Glückwunsch zum tollen Marathon durch Münster!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Danke Glatzek! Den

Danke Glatzek! Den Glückwunsch gebe ich zurück. Du warst ja wohl noch ein paar Minuten vor mir im Ziel. Wäre ganz gern noch zu euch zurückgekehrt. Nach der Notverpflegung habe ich aber erstmal vergebens nach der besten Läuferin von allen Ausschau gehalten. Dann wurde mir doch etwas kühl, so dass ich den Heimweg angetreten bin.

Moment!!!

Wieso Schönwetterläufer? In Norddeutschland gibt es keine Schönwetterläufer.

@ Sonnenblume2

Wir planen ja auch schon. Es gibt in Münster noch so viele Läden, in denen wir noch nicht waren.

ich hab mich gefreut,...

...dass du mich erkannt und angequatscht hast, echtgezz. aber sorry, dass ich eher auf die orangefarbenen ballons fixiert war als auf nen gespräch mit dir. müssen wir aber unbedingt ma nachholen. ich könnte mich zum shoppen helfen anbieten ;-)
_______________________
laufend fragt sich, ob sirius auch in berlin rennt: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Ist doch in Ordnung!

Ist doch in Ordnung. Es ist meine Taktik, meine Mitstreiter zu zermürben, indem ich Ihnen einfache Fragen stelle, auf die sie lange antworten müssen. Meine nächste Frage wäre z. B. gewesen: "Wie bist du eigentlich zum Laufen gekommen?"

Beim Shoppen könntest du tatsächlich helfen. Du könntest dann mit meiner Frau shoppen, während ich solange die Füße hochlege. ;-)

Gruß

Sirius
...der leider nicht in Berlin rennt.

geht klar...

...wie war nochmal deine kreditkarten-nummer? ;-)
____________________
laufend is mit fast allen sportgeschäfts-mitarbeitern auf du: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Wer 7 Stunden

Shopping übersteht und dann noch nen Mara weit unter 4h finished, ist für Größeres geboren, wer so schreibt, übrigens auch;-) Ganz fetten Glückwunsch!!! Und all das mit soooo wenig Longjogs, *kopfschüttel*, ich hätte nicht gedacht, dass das so gut funzt! Und dann auch noch Negativsplitt, NEID, Toll!!!

Lieben Gruß
Tame:-)

Danke!

Das mit den wenigen Longjogs finde ich auch richtig gut. Vielleicht geht bei mir der Trend doch noch in Richtung Zweitmarathon (pro Jahr).

Edit:
Übrigens ist Neid hier wohl nicht angebracht. An deine läuferischen Leistungen werde ich niemals auch nur annähernd herankommen.

Gruß

Sirius
...der ganz schön neidisch rennt.

Hey Sirius,

ich habe noch keinen Mara in 3:51 geschafft! Was ich habe, sind wirklich viele Kilometer in den Beinen. Das hat aber mehr mit Dickkopf, als mit Leistung zu tun;-) Qualität vor Quantität - etwas, was ich noch lernen muss;-)

Lieben Gruß
Tame

Ich glaube, bei jedem

Ich glaube, bei jedem Marathon, der mehr als 200 Höhenmeter beinhaltet, würde ich von dir nur die Hacken bzw. die Schuhsohlen sehen. Genug bewundert. Gehen wir laufen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links