Benutzerbild von Sonnenblume2

Der Halbmarathon in Wolfsburg hatte mir im letzten Jahr sehr viel Spaß gemacht. Ich war ihn damals auch einfach so als Spaßmarathon gelaufen und hatte bei sonnigem warmen Wetter in knapp unter 2 Stunden gefinisht.

Dieses Jahr passte der Wolfsburger HM ganz gut in meine Vorbereitung auf den Berlin-Marathon. Drei Wochen vor meinem Herbsthauptevent könnte er mir vielleicht nochmal eine Rückmeldung zu meinem Trainingsstand geben. Mein Trainingsplan sah für den heutigen Sonntag zwar einen 30km-Lauf vor, aber das könnte man ja vielleicht flexibel anpassen. Denn unter der Woche sollte ich einen 15km Tempolauf mit einer 5:30er Pace laufen. Und diese Trainingseinheiten fallen mir zugegebenermaßen allein immer etwas schwer. So lief ich die 31,5 langsamen km schon am Mittwoch, legte dann eine kurze Zwischenregeneration mit nur einer gut einstündigen Ergometereinheit am Freitag ein, und wollte heute sehen, was geht. Mein Minimalziel war, 15km in 5:30er Pace zu laufen. Mein Maximalziel war einen HM in 1:54h oder gar 1:53h hinzulegen, um somit zu belegen, dass ich für meinen 3. Marathon eine 3:59h-Zeit anpeilen könne. Aber wäre mir eine solche Leistung mitten aus dem Training heraus, mit dem 30er 4 Tage zuvor machbar?

Wir trafen uns mit unser Frauenpower-Niedersachsen-Truppe vor dem Start (nur Tame und xylophon fehlten). Und heute dachten wir auch daran, ein Gruppenfoto in unseren neuen Shirts zu machen:

So sieht dann übrigens die Rückseite aus:

Und wir trafen eine fröhliche Jogmap-Schleswig-Holstein-Abordnung:

Um 10:30 Uhr fiel der Startschuss zum Halbmarathon. Eine halbe Stunde zuvor waren die Marathonis auf die Strecke geschickt worden. Der Himmel war bedeckt, und es war um die 20°C warm, später kam ein wenig die Sonne durch, noch später fing es auch an zu regnen und regnete bis ins Ziel hinein. Mein optimales Laufwetter wäre so trockene und windstille 10 bis 12°C. Aber es war schon toll, dass es heute nicht so warm war wie noch die ganze Woche zuvor.
Die ersten 10km lief es sich locker flockig für mich. Die 5:30er Pace zu unterbieten war jederzeit gut möglich. Nur an der Getränkestelle ging ich ein paar Schritte und war diesen Kilometer etwas langsamer. Es machte Spaß, im Läuferstrom dahinzutraben. Auf der Wolfsburger Einkaufsmeile stand eine Trommlergruppe und sorgte für Stimmung. Später in der Empfangshalle der Autostadt wurden wir von den Besuchern nur staunend angeschaut. Sehr emotional fand ich den Durchlauf durch das Stadion des VfL Wolfsburg, wo ein Trompeter im einsamen Grün für Gänsehautstimmung sorgte. Da musste ich einfach einen Jubelschrei loswerden, und der schallte ganz toll von den leeren Sitzreihen zurück. Später am See nahm ich bei etwa 10km mein erstes Isogel. Und normalerweise spüre ich danach immer einen leichten Energieschub, aber der blieb leider aus, und es fiel mir dann tatsächlich schwer, die nächsten 5km die 5:30er Pace zu halten. Komisch. Das war dann auch der Zeitpunkt, wo ich mich von meinem Maximalziel verabschiedete. Da war keine Power für eine leichte Beschleunigung in der zweiten Hälfte, schade. Im Gegenteil, ich brauchte alle Kraft, das Tempo unter 5:39 zu halten. Und es gelang nicht immer. Es waren sogar Kilometer mit 6er Pace dabei, irgendwie blöd.
Trotz allem versuchte ich, die Stimmung oder auch die Waldesruhe an der Strecke aufzusaugen und freute mich an einem Sonnenblumenfeld. Jetzt wollte ich nur noch unter 2 Stunden irgendwie ins Ziel kommen. Der Zieleinlauf war dann nochmal ein Highlight mit ganz viel Jubel und Geklatsche, und ich hatte ein breites Lächeln im Gesicht.

Nach 1:58:39 überlief ich die Ziellinie. Pace 5:36 min/km.
Das wäre natürlich meine Wunschpace für Berlin. Aber ehrlich gesagt, war ich nach diesem Lauf doch ordentlich platt. Ich hätte keinen Kilometer weiterlaufen können, geschweige denn das Ganze nochmal so schnell. Und darüber bin ich ein ganz kleines bisschen enttäuscht. Ich hatte mir doch etwas mehr von meinem Körper erhofft, meine HM-PB aus dem letzten Herbst liegt immerhin bei 1:52:36.
Aber ich hatte es ein paar Blogs zuvor schonmal erwähnt. Ich habe diesen Sommer den Trainingsplan nicht so befolgen können bzw. wollen wie gewünscht (Hitzewetter, Urlaubsphasen), und dann kann ich auch nicht erwarten, das Trainingsplanziel (3:59h) zu erreichen.

Meine Devise für Berlin lautet demnach: den Lauf durch die Hauptstadt genießen. Und wenn es eben 4:15h oder länger dauern sollte, dann ist das eben so. Es wird erst mein dritter Marathon sein. Ich werde noch viele Chancen bekommen, die magische 4h-Grenze zu knacken. Berlin wird ein Genussmarathon - jawoll!

Sehr schön war übrigens dann die Zeit nach dem Zieleinlauf (vom strömenden Regen mal abgesehen). Raudine, die ein phantastische PB gelaufen war, drückte mir sogleich einen Becher Erdinger in die Hand, und dann konnten wir SWaBS bejubeln. Der Nachlaufkuchen war super. Und wir feuerten noch die 10km-Läufer an.

Mein Fazit: der Wolfsburg-Halbmarathon hat wieder viel Spaß gemacht und mir eine wichtige Erkenntnis gebracht.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

berlin läuft...

...ganz sicher! weil: sieh diesen halben als generalprobe. die muss üblicherweise in die hose gehen,
damit's am eigentlichen lauf klappt! echtgezz! woher ich das weiß?
ok, ich sag's: bin vor drei wochen auch auf meinem halben mit nur 1:57 h rumgekrückt und heute in münster bestzeit gelaufen...
____________________
laufend macht sonnenblume mut: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Guter Vorbereitungslauf

Wenn du den Test-Wettkampf in Relation zu deinem Trainingsplan setzt, 15km-TDL in 5:30er-Pace, bist du mit 21,1km-TDL in 5:36er-Pace doch sehr gut dabei.

Und vergiss nicht, dass du in Berlin ausgeruht an den Start gehen wirst. Ich bin sehr gespannt, auf deinen Berlin-Bericht und drücke dir beide Daumen. Bis dahin noch eine gute Vorbereitung.

Schöne Grüße
Uli

Generalproben

dürfen nicht flutschen; nur dann gelingt am Tag X alles. Daher glaube ich, dass Berlin wunderbar für dich laufen wird. Das hibbelige Bauchkribbeln die Tage vorher, die Pasta-Party im Tomasa und die aufgeregte Menschenmasse am Start wird dir den letzten Schliff geben. Fazit: Berlin wird großartig.

Ich fand dich heute klasse!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Anpeilen

darfst Du alles, auch die sub4h in Berlin!
Mit einem 30er vorweg ist doch klar, dass auf der zweiten Häfte die Körner fehlen, da hilft auch kein Gel...

Ich seh's wie die anderen hier: in Berlin hast Du keinen 30er vorweg und kannst locker im Kopf (siehe SwaBs) die Schallmauer anpeilen!
Nur unter Druck setzen würde ich mich nicht -- denn wie du schon sagst: wenn nicht jetzt, dann eben ein andermal!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Berlin wird laufen!

Du wirst deinen Spaß haben und wenn es Zeit für die sub4 ist, wird Sie kommen.

Glückwunsch zu deinem schönen Lauf!

uß Nicole

Berlin geniesen

Da bin ich dabei. Rumhetzen können wir auch noch andermal.
(Ich konnte diesen Sommer auch nicht so gut trainieren)
Nur geniese ich wahrscheinlich etwas langsamer als du :-)))

Generalproben müssen ein

Generalproben müssen ein wenig dämpfen. Wenn nicht... s. mein Berlin letztes Jahr. Ich hätte viel eher Tempo rausnehmen müssen, aber Du weißt jetzt schon, auf was Du achten mußt, damit es ein Genußlauf trotz allem wird. Und das ist das Allerwichtigste, Du wirst den zweiten Saisonhöhepunkt genießen und mit gutem Gefühl ins Wintertraining gehen. Das bekommst Du hin, da bin ich mir ganz sicher!

Coole grüne Gruppe! Und: Haach, Wolfsburg... da starte ich irgendwann auch noch einmal, schön, daß es wieder gut war!

LG Britta

Berlin wird super

und ohne einen Dreißiger im Vorfeld läuft sich das auch ganz anders...

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

Natürlich konntest du gestern

KEINEN Meter mehr weiterlaufen, dein Kopf wusste schließlich HIER und JETZT ist Schluss. Ich bin sicher, in Berlin sieht das ganz anders aus! Du gehst ausgeruht an den Start, dass kann man vom HM gestern ja nur wirklich nicht behaupten. Deine Hausaufgaben hast du wie immer gut gemacht, jetzt gehört auch noch ein bisschen Glück dazu. 1. Muss das Wetter stimmen und 2. die Tagesform. Ist beides gut, wirst du die sub4h knacken, da bin ich sicher. Ein kleiner Tipp, laufe NICHT im Pulk hinter den 4h Ballons. Habe diesen Fehler 3x in Berlin gemacht und bin 3x gescheitert. Denn sowie du ein wenig zurückfällst, holst die Pace-Maker in Berlin nicht wieder ein. Die Menschentraube um die 4h-Ballons ist unglaublich groß. Da ist meistens kein Durchkommen. Ich tät mich entweder "direkt" hinter dem "ersten!" 4h-Ballon hängen oder mich ganz weit hinten einsortieren, so dass ich garantiert Luft habe. Ich wünsche dir sehr, dass es sub4h wird, denn drauf hast du es auf alle Fälle!!!
Und jetzt aber erstmal herzlichen Glückwunsch zum tollen HM in Wolfsburg und viel Spaß beim Regenerieren!!!

Lieben Gruß
Tame

alles wird gut

solange die Generalprobe ordnungsgemäß daneben geht ;-))

Obwohl, sie war ja gar nicht daneben, sie war perfekt. Du kannst aus dem vollen Training die halbe Distanz in dem Tempo laufen? Wunderbar, der Rest wird auch klappen, da bin ich mir ganz sicher. Weil du dann auf Marathon gepolt bist, ausgeruht bist, die Stadt hast, wunderbare Stimmung - und weil du es kannst.

P.S: wo kriegt man das T-shirt, wen muss ich bestechen, ermorden, umgarnen???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Berlin kann kommen ...

... egal für welche Ø-Pace du dich dann in Berlin entscheidest. Wir werden SPASS haben.
Wobei ich auch denke, dass du in Berlin eine SUB4 schaffen könntest,
denn du wirst den 30er bei dem WOB-HM noch im Körper gehabt haben ;-)

Trainingspläne werden vollkommen ... Deine bisherige Vorbereitung wird reichen !

CU in Berlin - Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Locker....

.... Schaffst du in Berlin die Sub4, da ist soviel los an der Strecke dass du garnicht merken wirst wie schnell die km an dir vorbei ziehen.

Die Regeneration ist ein

Die Regeneration ist ein nicht zu unterschätzender Abschnitt in jedem Trainingsplan. Die hat dir am Wochenende gefehlt. Das wird vor dem Marathon sicher anders sein. Es muss jetzt einfach nur alles stimmen. Dann passt das schon. Viel Glück!

Gruß

Sirius
...der im Moment mehr regeneriert als rennt.

Minimalziel erreicht, Trainingsplan erfüllt!

Und vor allem die Gruppe mit den coolen Shirts - hey, das sieht toll aus!

Aber hast Du im Ernst erwartet mal eben nach einem 30er einen flotten HM hinzulegen? Du hast Dein Ziel mit 15km in 5:30 erreicht. Wenn Du mir nicht glaubst, dann schau in den Rechner mit 1:22:30 für 15km und rechne den HM hoch. Und? Kommst Du auch auf 1:58:33h und eine Durchschnittspace von 5:37? Also? Perfekt gelaufen!

Und in Berlin tauschst Du nicht die lange Einheit vorher - und alles wird gut.

Erhol Dich gut und trainiere planmäßig weiter. Das Ziel ist erreichbar, aber der KOPF muss es auch wollen (s. SWaBS).

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links