Benutzerbild von Suchtsprinter

Während meiner aktuellen Marathonvorbereitung (5.) passiert es mir zur Zeit immer mal wieder dass des Nächtens meine Fußsohlen so bitzeln oder das berennen anfangen. Das ist richtig störend, also ich wache davon auf und manchmal hab ich mir die Füße dann etwas gecremt. Ein kaltes Fußbad wäre besser gewesen, allerdings war die Bettdecke dann doch schwerer ;) Die Frage ist, ob das bei mir einfach ein Zeichen starker Belastung ist, oder in der Ernährung was fehlt oder bei der Fußpflege? Ich laufe schon weit über 10Jahre und seit 2010 jeweils 1 Marathon im Jahr, dieses Jahr werden es mal 2!Jetzt würde mich interessieren ob bei Euch sowas (also nächtl. Fußbrennen ;))auch vorkommt und welche Ideen und Vorschläge ihr habt.
Lg Suchtsprinter

tritt das nach Läufen

tritt das nach Läufen auf?
Neue enge Schuhe (oder enge Schnürung)?
Eine Seite, beidseitig?
Rückenschmerzen?
Waden ok?

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Füße


Hallo schön das wenigstens einer antwortet, also stimmt, es ist meist oder derzeit nach langen Läufen auf und meine Schuhe sind eher im letzten drittel ihrer Laufkilometer ;) und es betrifft beide Füße gleichzeitig- ansonsten hab ich eigentlich keine Beschwerden - bis auf die Zipperlein, dass mir nach langen Läufen die Hüfte links zwickt- der rest ist OK :)
LG

Neuropathie?

Hallo Suchtsprinter,
die Symptome klingen wie eine Polyneuropathie. Nerven im Fuß können geschädigt sein und entweder keine Sinnesempfindungen mehr leiten oder - wie bei Dir - falsche Sinnesempfindungen/Reize zum Gehirn schicken. Die Symptome beginnen zuerst unten an den Füßen.

Klassischer Auslöser für Neuropathie an den Füßen in Deutschland ist eigentlich Diabetes mellitus bei schlecht eingestellten Blutzuckerwerten (oder an zweiter Stelle hoher Alkoholkonsum bzw. andere Gifte/Schadstoffe).

Aber es gibt eine Fülle weiterer Auslöser, so auch Vitamin-B12-Mangel, Infektionskrankheiten, ...

Es gibt auch Neuropathie an den Füßen mit den von Dir beschriebenen Missempfindungen, für die keine Ursache gefunden wurde.

Um die klassischen Ursachen für die Neuropathie auszuschließen, wäre ein Arztbesuch sinnvoll (testet Reflexe, Sinnesempfindlichkeit mit biegsamen Plastikstäben = Neurofilamente, Warm-Kalt-Empfinden, etc.).

Ich persönlich (als Nicht-Mediziner) glaube - aber kenne dafür keine wissenschaftlichen Belege - dass (sehr) lange Läufe/körperliche Belastung der Füße zu einer temporären Unterversorgung der Nerven führen können und somit eine temporäre Polyneuropathie ausgelöst werden kann. Ich kenne das von einigen Menschen, die nach sehr langer körperlicher Anstrengung auf den Füßen das so wie Du berichten.

Generell fördert aber Bewegung die Durchblutung der Füße uns somit auch die Versorgung der Nerven in den Füßen.

Grüße,
waldboden

mal ganz einfach

wie viele Kilometer haben deine Laufschuhe runter? Probier mal neue und wenn dann die Symptome weg sind hast du die Ursache. Bei mir treten brennende Fußsohlen immer nach Überbelastung auf - das kann auch ein Lauf mit "durchgelaufenen" Schuhen sein....

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Schuhe

würde ich zuerst testen,stehen ja sowieso bald neue an (wieviel Paar läufst Du gleichzeitig?). Wäre dann eher ein Tarsaltunnelsyndrom. Störung im Vitamin oder Mineralstoffhaushalt wäre auch denkbar, evtl auch ein funktionelles Kompartmentsyndrom der Waden, das könnte mit Uschisocken zu beheben sein.

Substantielles kann aber nur ein Arzt nach Untersuchung sagen.

Alles Gute,

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

meine füße


ja viele lieben dank für die detallierten Meinungen. also ich laufe derzeit mit 5 paar laufschuhen und davon sind 2paar wirklich nur für lockere regenerationsläufchen geeignet (also eher alt) 1paar sind die schnelltreter mit geringer sprengung und 2 paar für die langen läufe wovon 1paar auch auf der abschussrampe steht....- und die die temporäre polyneurophatie klingt auch recht plausibel- ja und wenn ich mir die füße kühle hilft das eigentlich sofort- nach den langen kanten mache ich das an dem tag mehrmals und es tut immer sehr gut
danke nochmal für die meinungen

Hai

Habe deine Frage erst jetzt gelesen. Wenn die Huefte auch zwackt, gibt es nur folgendes: 1. Schuhe entsorgen und 2. mal nen Orthopaeden fragen, ob nicht Einlagen angesagt waeren. Vielleicht hast du eine Schiefstellung der unteren Wirbel und klemmst Nerven ab. Lass vielleicht mal ne Laufanalyse machen. Viel Glueck!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links