Benutzerbild von granreserva

strukturieren seit Mitte letzter Woche wieder die Laufstrecken. Der geneigte Leser ahnt: granreserva war im Urlaub. In den Bergen. In den Gurktaler Alpen, um genau zu sein. Das ist zwar von den Bergen her mitdie langweiligste Ecke der Alpen, alles runde, bewaldete Hügel mit Glatze, Nockberge eben. Dafür gibt es eben auch die Kärntner Seen zum Baden und Schwimmen, den Millsätter See um ganz genau zu sein. Neben gemütlichen Familienwanderungen gab es auch Aktionen wie "Vatter springt eben schnell neben der Seilbahn den Berg hoch, während die Gattin schon mal einen Kaffee in der Bergstation schlürft". So sind mal gut 500 hm in 37 min zusammengekommen.

Oder der Regentag, an dem keiner aus dem Haus wollte, das lässt sich doch für einen zweistündigen NielselregenPowerberglauf nutzen. Grundlagentraining hatte ich ja durch das Wandern genug, da konnte ich in den Laufsschuhen richtig schön Gas geben. Und das Gute an den Bergen mit Schotter und Trails: Ich spürte trotz intensiven Belastungen meine Waden nicht mehr, das war ein Punkt vor dem ich ein bisschen Bammel hatte, dass vor Allem beim intensiven Bergauf oder bei schnellem Bergab die Sehnen streiken würden. Im Gegenteil. Trotz ungewohntem Gelände alles Bestens.

Wieder zu Hause der Gang auf die Waage: Zwar hatte ich im Urlaub Entzug als Süßkramjunkie, aber eben auch zu rauchen aufgehört. Das ist eine Plage, die mich immer befällt, wenn ich zu wenig Bewegung abbekomme, dann muss die überschüssige Energie anders verbrannt werden. Wenn ich dann wieder aufgehört habe, kamen meistens 2 Kilo dazu. Nicht so diesmal, es standen 2 Kilo weniger auf dem Tacho! Hatte mich das Körpergefühl also nicht getäuscht! *freu*

Und was ist läuferisch hängengeblieben vom Höhentraining?

Das konnte ich in zwei schnellen Einheiten in der letzten Woche testen: Ein Schwellenlauf über 5 km: Pace 4:10 - 4:15 und damit ca. 20-30 sec schneller als vor dem Urlaub. Und Nochmal 400m Intervalle: 3 x 4 x 400 in 1:28/1:27/1:29/1:22, 1:29/1:26/1:31/1:22, 1:26/1:29/1:28/1:22 mit 2 min Pausen und 5 min zwischen den Serien. Das waren doppelt so viele Intervalle wie vor dem Urlaub, nicht wesentlich schneller aber viel lockerer gelaufen und vor der Serienpause hatte ich immer noch Luft, einen "rauszuhauen". Vor allem dass sich die Waden immer noch ruhig verhielten war das Beste daran. Jetzt gilts, das Tempo zu stabilisieren und die Tempohärte noch zu kriegen, dann kann in knapp 3 Monaten der Blumensaatlauf kommen.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

5 Sterne von mir!!!

"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Da muss ich doch etwas schmunzeln :o)

Seilbahnhüpflauf und Nieselregenpowerberglauf....und ich glaube, die haben Dir sogar noch Spaß gemacht, oder?!
Und scheinbar gebracht haben sie auch was! :o)
Waden gut, alles gut!
Bewaldete Hügel mit Glatze ist immer noch besser, als nix! :o)))

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Das hört sich klasse an!

Vor allem das mit den heilen Sehnen. Tolle Leistungsteigerung zudem! Und ohne Rauchen läuft es sich viel besser Marathon

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@ Carla: Natürlich hat das

@ Carla: Natürlich hat das Spaß gemacht, war sogar der vorläufige SaisonHöhepunkt für mich. Ich liebe Regenläufe. Bergtechnisch freue ich mich aber schon aufs Allgäu im Herbst. Als ehemaliger Kletterer sind Berge ohne Felsen doch etwas wie Suppe ohne Salz;).

@Sonnenblume: Dass ich endlich wieder ohne Rauchen auskomme ist tatsächlich das Beste an der ganzen Geschichte- mit und ohne Marathon.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links