Benutzerbild von schuhschrank

Ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt bei irgendjemandem ankommt, wenn ich ein paar Tage später unter den vorangegangenen Blogeintrag noch einen Kommentar zum Thema schreibe, deshalb diesmal auf diesem Weg:

Zuerst muss ich leider alle diejenigen enttäuschen, die raten "einfach loslaufen ohne nachdenken". Das ist in meinem Fall Illusion. Noch. Eher noch ist ja genau dies das Ziel meiner derzeitigen Bemühungen. Im Moment ist mein Gehirn der Motor, der mich aufrafft und der sich vor jedem Losgehen überlegen muss, warum der Körper das nochmal tun sollte. Der Motivationen zurecht legt und versucht die Faulheit zu betuppen. Ohne Nachdenken geht es nicht, vielleicht auch, weil ich nicht der Typ dafür bin. Aber irgendwann wird es so funktionieren, wie es das bei Euch schon tut. Wenn das Laufen ein Teil von mir und meiner Freizeit geworden ist, werde ich EINFACH loslaufen ohne nachdenken...

Schwangerschaft: Ich glaube trotzdem (will trotzdem glauben), dass ein fitter Körper alles besser übersteht.;-) Okay, das mit den Dehnungsstreifen überdenk ich noch mal, vielleicht nicht gerade fundierte Vorstellung, dass da Laufen helfen kann. Zumindest schaden wird es definitiv nicht, da bin ich mir zumindest sicher ;-)

Rauchen: Ja, ich hör ja auch, morgen. Oder Montag. Oder Neujahr. Im Moment mag ich noch nicht so richtig, aber der Moment wird kommen... Irgendwann...

So und nun: Liebe Leute, ihr könnt echt stolz auf Euch sein. Ich habe schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich es manchmal so schwierig finde, loszugehen. So viele Geschichten von Euch und alle von Euch haben es geschafft, einige haben mit Krankheiten gekämpft und das Laufen entdeckt. Ich finde es wirklich wirklich toll, dass das Laufen Überstehen hilft, Mut gibt und ein Teil des Lebens wird. Seid stolz und freut Euch! Ich werd auch nicht mehr jammern jetzt...

Habe ich auch heute keinen Grund zu, war zwar super anstrengend heute mit gefühltem Blei in den Beinen, aber mit dem Blick auf die Uhr im Ziel, wusste ich auch warum: 2Minuten schneller (oder zumindest 1Minute und mindestens 1Sekunde, hab keinen Sekundenzeiger, deshalb keine genaueren Angaben möglich...)
Ab nächste Woche wird die Strecke erweitert!!!

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Du kannst

Du kannst dich ja mal selbst belohnen und motivieren,indem du dir erstmal eine günstige Laufuhr zulegst. Ich glaube, Aldi hat gerade welche im Angebot. Sonst demnächst beim Kaffeeröster oder einem anderen Discounter.
Und wenn du die Strecke verlängerst, erstmal wieder langsamer loslaufen.
Ansonsten schonmal gut gemacht bis hierhin.
Und obwohl ich schon seit 2009 regelmäßig laufe, ab und an kämpfe ich auch noch mit der Faulheit. So ganz hört das (bei mir) wohl nie auf.
Bleib dran.

Gruß
good news

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts,
leben muss man es vorwärts.
Sören Kierkegaard

DAs mit dem Rauchen

Ich hab auch mehr als einmal mit dem Rauchen aufgehört. Meistens mit dem Vorsatz morgen oder an Weihnachten oder an Silvester. Geklappt hat's nie länger als eine Woche.
Bis ich spontan mit einer Freundin um eine Pizza gewettet habe für 40 Tage nicht mehr zu rauchen.
Die Wette hab ich gewonnen und mir dann gedacht, ich wäre doch blöd jetzt wieder anzufangen.
Das ist jetzt auch schon gute 20 Jahre her. Ins Laufen bin ich ähnlich unabsichtlich reingestolpert. ;-)


Uli

Meine Spendenseite zum Müchen Marathon

Ich denke Du hast alles in

Ich denke Du hast alles in Dir, um zum Läufer zu werden :-). Schön geschrieben

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links